Zweiradmechatroniker - Fahrradtechnik (m/w/d)

Verkehr, Logistik
Abbildung Mann Repariert die Hinterradbremse eines Fahrrads in einer Werkstatt

Ausbildung als Zweiradmechatroniker - Fahrradtechnik

Sie sind dafür verantwortlich, dass man flott und sicher in die Pedale treten kann: Zweiradmechatroniker und Zweiradmechatronikerinnen der Fachrichtung Fahrradtechnik warten und reparieren Fahrräder aller Art, darunter Mountainbikes, Räder mit Elektro- bzw. Hybridantrieb, Rennräder, City- und Tourenräder sowie deren Bauteile und Komponenten. Darüber hinaus führen sie Montagearbeiten aus, passen die Räder an Kundenwünsche an oder rüsten sie um. Bei der Herstellung von Bauteilen oder auch kompletten Fahrrädern wenden sie manuelle und maschinelle Metallbearbeitungstechniken an. Zu ihrem Tätigkeitsbereich zählen auch die Beratung von Kunden, sowie der Verkauf von Rädern, Zubehör und Dienstleistungen.

Alles für die Ausbildung als Zweiradmechatroniker - Fahrradtechnik https://www.youtube-nocookie.com/embed/lNS6B4S4U2k An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 39%
  • 35%
  • 19%
  • 5%
  • 2%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 39%
  • Mittelschulabschluss 35%
  • Hochschulreife 19%
  • ohne Mittelschulabschluss 5%
  • Sonstige 2%

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3,5 Jahre

Ausbildungsgehalt als Zweiradmechatroniker - Fahrradtechnik

  • 1. Ausbildungsjahr 650 € bis 1.035 €
  • 2. Ausbildungsjahr 700 € bis 1.089 €
  • 3. Ausbildungsjahr 770 € bis 1.180 €
  • 4. Ausbildungsjahr 830 € bis 1.260 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. September 2022, Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Zweiradmechatroniker - Fahrradtechnik lässt sich bis auf 2,5 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Zweiradmechatroniker - Fahrradtechnik

Benötigte Stärken

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. bei elektrotechnischen Arbeiten an Hochvoltsystemen)

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. bei Reparatur- und Wartungsarbeiten)

Abbildung Verkäuferin berät einen Kunden

Kunden- & Serviceorientierung

(z.B. bei individueller Kundenberatung)

Abbildung Frau präsentiert an einer Flipp Chart Folie

Präsentationsfähigkeit

(z.B. bei der Beratung und im Verkauf von Fahrrädern)

Abbildung zwei Menschen beim Sport

Körperliche Fitness

(z.B. indem körperliche Tätigkeiten, wie heben oder tragen, erledigt werden können)

Interessante Schulfächer

Werken / Technik

(z.B. beim Montieren oder Demontieren von Bauteilen)

Physik

(z.B. beim Prüfen und Instandsetzen elektrischer und elektronischer Systeme)

Sport

(z.B. körperliche Fitness für Heben von Fahrradrahmen)

Was man in der Ausbildung als Zweiradmechatroniker - Fahrradtechnik lernt

Die Ausbildung zum Zweiradmechaniker mit Schwerpunkt Fahrradtechnik bereitet die Auszubildenden umfassend auf die vielseitigen Anforderungen dieses Berufsfeldes vor. Zu Beginn der Ausbildung erlernen die angehenden Fachkräfte das Bedienen von Fahrzeugen und Systemen sowie das Außerbetriebnehmen und Inbetriebnehmen von fahrzeugtechnischen Systemen. Dies stellt eine grundlegende Kompetenz dar, um sicher und effektiv mit Fahrrädern und deren technischen Besonderheiten umgehen zu können. Ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung ist das Messen und Prüfen an Systemen, das Durchführen von Service- und Wartungsarbeiten sowie das Diagnostizieren von Fehlern und Störungen an Fahrzeugen und Systemen. Diese Fähigkeiten sind entscheidend, um die Sicherheit und Funktionalität der Fahrräder zu gewährleisten. Die Auszubildenden lernen zudem, Bauteile, Baugruppen und Systeme zu demontieren, zu reparieren und zu montieren. Diese praktischen Fertigkeiten sind unerlässlich für die Instandhaltung und Reparatur von Fahrrädern und ermöglichen es den Fachkräften, auf eine breite Palette von Problemen und Kundenanforderungen zu reagieren. Ein weiterer wichtiger Bereich der Ausbildung ist die betriebliche und technische Kommunikation. Diese Kompetenz befähigt die Auszubildenden, effektiv mit Kunden und Kollegen zu kommunizieren, Arbeitsaufträge zu verstehen und zu dokumentieren sowie Beratungen durchzuführen.

Darüber hinaus umfasst die Ausbildung das Herstellen und Anpassen von Fahrrädern, was individuelle Lösungen für Kunden ermöglicht, sowie das Durchführen von Um- und Nachrüstarbeiten, um Fahrräder an spezifische Bedürfnisse anzupassen oder zu verbessern. Die Auszubildenden lernen auch, logistische Maßnahmen durchzuführen, was die Lagerhaltung, den Transport und die Verwaltung von Fahrrädern und Ersatzteilen beinhaltet. Abschließend gehört der Verkauf von Waren und Dienstleistungen zu den Ausbildungsinhalten, was die Auszubildenden befähigt, Kunden kompetent zu beraten und Produkte erfolgreich zu vermarkten. Durch diese umfangreiche Ausbildung werden Zweiradmechaniker in der Fachrichtung Fahrradtechnik bestens darauf vorbereitet, in Werkstätten, Fahrradläden oder bei Herstellern hochqualitative und kundenspezifische Dienstleistungen anzubieten.

Mögliche Karrierechancen als Zweiradmechatroniker - Fahrradtechnik

Vorteile des Berufs Zweiradmechatroniker - Fahrradtechnik

Wartung und Inspektion

Zweiradmechatroniker führen regelmäßige Wartungs- und Inspektionsarbeiten an Fahrrädern durch, um sicherzustellen, dass sie sicher und einwandfrei funktionieren. Dies umfasst die Überprüfung von Bremsen, Schaltung, Reifen, Beleuchtung und anderen wichtigen Komponenten.

Reparaturarbeiten

Sie diagnostizieren und beheben mechanische Probleme an Fahrrädern, wie z. B. defekte Bremsen, Schaltungsprobleme, gebrochene Speichen oder beschädigte Rahmen. Dies kann den Austausch von Teilen, das Einstellen von Komponenten oder das Schmieren beweglicher Teile umfassen.

Montage von Fahrrädern

Zweiradmechatroniker montieren neue Fahrräder gemäß den Herstellervorgaben und Sicherheitsstandards. Dies umfasst das Zusammenbauen von Rahmen, Gabeln, Rädern, Bremsen, Schaltung und anderen Komponenten.

Kundenberatung

Sie beraten Kunden bei der Auswahl von Fahrrädern und Zubehörteilen, basierend auf ihren Bedürfnissen, Vorlieben und Budgets. Sie erklären die verschiedenen Fahrradtypen, -modelle und -ausstattungen und helfen bei der individuellen Anpassung.

Anpassung von Fahrrädern

Zweiradmechatroniker passen Fahrräder an die spezifischen Anforderungen und Vorlieben der Kunden an. Dies kann die Anpassung von Sattelhöhe, Lenkerposition, Gangschaltung oder Bremshebel umfassen.

Elektrifizierung von Fahrrädern

In vielen Werkstätten für Fahrradtechnik werden auch elektrische Fahrräder (E-Bikes) gewartet und repariert. Zweiradmechatroniker müssen daher auch mit den elektrischen Komponenten und Systemen von E-Bikes vertraut sein.

Bestandsverwaltung

Sie verwalten den Lagerbestand an Ersatzteilen, Zubehör und Werkzeugen und bestellen bei Bedarf neue Materialien.

Sicherheit und Arbeitsschutz

Zweiradmechatroniker achten auf die Einhaltung von Sicherheitsvorschriften und -richtlinien am Arbeitsplatz, insbesondere beim Umgang mit Werkzeugen, Maschinen und gefährlichen Substanzen.

Mögliche Digitalisierungen als Zweiradmechatroniker - Fahrradtechnik

  • Narrow-Band-IoT

    Einbindung von Narrow-Band-IoT-Sendern in Fahrradrahmen.

  • Automatische Identifizierung - Auto-ID

    In der Überwachung, des Neubaus und der Instandhaltung von Fahrrädern können Teile automatisiert identifiziert werden.

  • Sensorik

    Einbau von Sensoren zur Geschwindigkeitsmessung in Fahrräder; Wartung der Sensoren durchführen.

  • Echtzeitdatensysteme

    Optimierung von Fertigungseinrichtungen durch Echtzeitauswertung von Maschinen- und Prozessdaten.

  • Predictive Maintenance

    Minimierung ungeplanter Ausfälle und Reparaturen durch kontinuierliche Auswertung von Daten von Maschinen und Fahrrädern.

  • Industrieroboter

    Reparatur und Optimierung von Industrierobotern.

  • Maschinendatenerfassung

    Schnittstellen für digital vernetzte Maschinenanlagen spezifizieren und festlegen.

  • Vernetzte Produktionssysteme

    Umgang mit digital vernetzten Produktionsanlagen.

  • 3D-Druck

    Herstellung und einbauen von kleineren Ersatzteilen mit einem 3-D-Drucker.

Ähnliche Berufe

Abbildung Frau sitzt im weißen Auto, Mann steht in der offenen Autotür
89 Ausbildungsbetriebe

Automobilkaufmann/-frau (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Kommunikationsfähigkeit Freude an der Arbeit mit Menschen Präsentationsfähigkeit Wirtschaftliche Grundkenntnisse Auffassungsgabe

Zweiradmechatroniker – Motorradtechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Kunden- & Serviceorientierung Sorgfalt Technisches Verständnis
Abbildung Eine Fahrschülerin am Steuer und ein Fahrlehrer, der sich Notizen macht, in einem rechtsgesteuerten Fahrzeug
2 Ausbildungsbetriebe

Fahrlehrer (m/w/d)

1 Jahre Ausbildungsdauer
Kommunikationsfähigkeit Reaktionsgeschwindigkeit Technisches Verständnis Präsentationsfähigkeit Organisationsfähigkeit

Mechaniker – Reifen- und Vulkanis. - Vulkanisationstechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Sorgfalt Körperliche Fitness
Abbildung Mann im karierten Hemd, der an einem Fahrrad montiert
1 Ausbildungsbetrieb

Fahrradmonteur (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis
Abbildung Mann mit Atemschutzmaske, der ein Fahrzeugteil in rot lackiert
28 Ausbildungsbetriebe

Fahrzeuglackierer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Kreativität Auffassungsgabe

3 Ausbildungsplätze Zweiradmechatroniker - Fahrradtechnik vorhanden