Verkehr, Logistik

Zweiradmechatroniker - Fahrradtechnik (m/w/d)

Zweiradmechatroniker - Fahrradtechnik
Quelle: AdobeStock
Sie sind dafür verantwortlich, dass man flott und sicher in die Pedale treten kann: Zweiradmechatroniker/innen der Fachrichtung Fahrradtechnik warten und reparieren Fahrräder aller Art, darunter Mountainbikes, Räder mit Elektro- bzw. Hybridantrieb, Rennräder, City- und Tourenräder sowie deren Bauteile und Komponenten. Darüber hinaus führen sie Montagearbeiten aus, passen die Räder an Kundenwünsche an oder rüsten sie um. Bei der Herstellung von Bauteilen oder auch kompletten Fahrrädern wenden sie manuelle und maschinelle Metallbearbeitungstechniken an. Zu ihrem Tätigkeitsbereich zählen auch die Beratung von Kunden sowie der Verkauf von Rädern, Zubehör und Dienstleistungen.

Details zur Ausbildung als Zweiradmechatroniker - Fahrradtechnik

Ausbildungsdauer

3.5 Jahre

Eigene Stärken

  • Technisches Verständnis (z.B. bei elektrotechnischen Arbeiten an Hochvoltsystemen)
  • Handwerkliches Geschick (z.B. bei Reparatur- und Wartungsarbeiten)
  • Kunden- & Serviceorientierung (z.B. bei individueller Kundenberatung)
  • Präsentationsfähigkeit (z.B. bei der Beratung und im Verkauf von Fahrrädern)
  • Körperliche Fitness (z.B. indem körperliche Tätigkeiten, wie heben oder tragen, erledigt werden können)

Interessante Schulfächer

  • Werken / Technik (z.B. beim Montieren oder Demontieren von Bauteilen)
  • Physik (z.B. beim Prüfen und Instandsetzen elektrischer und elektronischer Systeme)
  • Sport (z.B. körperliche Fitness für Heben von Fahrradrahmen)