Binnenschiffer (m/w/d)

Verkehr, Logistik

Ausbildung als Binnenschiffer

Binnenschiffer und Binnenschifferinnen arbeiten an Bord von Fracht- oder Personenschiffen, die auf schiffbaren Flüssen, Kanälen, Seen und bestimmten Seewasserstraßen unterwegs sind. Sie übernehmen verschiedene Aufgaben bei der Schiffsführung, überwachen die Schiffsmotoren und beteiligen sich an An- und Ablegemanövern sowie am Ladungsumschlag. Zudem führen sie Reinigungs- und Instandhaltungsarbeiten am Schiffskörper, den Aufbauten und der Ausrüstung durch.

Auf Frachtschiffen sind sie für die Steuerung der Be- und Entladevorgänge verantwortlich. Sie achten darauf, dass die Beladung gemäß dem Stauplan erfolgt und die Ladung ordnungsgemäß gesichert ist.

Auf Personenschiffen kümmern sie sich um die Sicherheit der Passagiere beim Ein- und Aussteigen sowie während der Fahrt. Sie geben Auskünfte, informieren über Sicherheitsmaßnahmen an Bord und leisten Unterstützung in Notsituationen.

Alles für die Ausbildung als Binnenschiffer https://www.youtube-nocookie.com/embed/VJwW8pjoY4A An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Binnenschiffer

  • 1. Ausbildungsjahr 911 € bis 936 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.042 € bis 1.071 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.176 € bis 1.209 €

(Abweichungen möglich, Stand: 05. Oktober 2023, Quelle: DAV des Bundesinstitutes für Berufsbildung)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Binnenschiffer lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Abbildung Frau die überrascht auf sich selber mit dem Finger zeigt

Verantwortungsbewusstsein

(z.B. Maßnahmen zum Schutz und zur Sicherheit von Passagieren ergreifen)

Abbildung eine Person umarmt eine weitere Person

Umsicht

(z.B. beim Navigieren in Häfen, durch Schleusen oder Engstellen)

Abbildung Person die auf einer Slackline balanciert

Konzentrationsfähigkeit

(z.B. bei der Arbeit mit Navigationsinstrumenten)

Abbildung Dominosteine

Reaktionsgeschwindigkeit

(z.B. um in Gefahrensituationen überlegt und richtig zu handeln)

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. bei der Wartung, Instandsetzung und Montage von Bauteilen)

Interessante Schulfächer

Mathematik

(z.B. um die ideale Abladetiefe und den Bedarf an Treib- und Betriebsstoffen zu berechnen)

Werken / Technik

(z.B. für das technische Verständnis der Motoren)

Geografie / Erdkunde

(z.B. für die Kenntniss von allgemeinen Schifffahrtszeichen und Fahrregeln auf Wasserstraßen)

Fremdsprachen

(z.B. für die Kommunikation mit internationalen Gästen)

Was man in der Ausbildung als Binnenschiffer lernt

Der Binnenschiffer durchläuft während seiner Ausbildung eine umfassende Schulung, um die erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse für die sichere und effiziente Navigation auf Binnengewässern zu erlangen. Hier sind die wichtigsten Aspekte, die während seiner Ausbildung abgedeckt werden: Zunächst lernt der angehende Binnenschiffer, Fahrzeuge zur Unterstützung der Schiffsführung zu steuern. Dies umfasst die Navigation, das Anlegen, das Abfahren und das Manövrieren des Schiffes unter Berücksichtigung von Wasserstraßenregeln und Sicherheitsprotokollen. Ein weiterer wichtiger Teil der Ausbildung ist das Anwenden der Fahrzeugausrüstung. Hierbei werden Kenntnisse über die verschiedenen Instrumente, Geräte und Systeme an Bord vermittelt, die zur Navigation, Kommunikation und Sicherheit des Schiffes dienen. Das Be- und Entladen von Fahrzeugen ist ebenfalls ein entscheidender Aspekt der Ausbildung. Der Binnenschiffer lernt die verschiedenen Techniken und Verfahren für das sichere und effiziente Be- und Entladen von Fracht, Passagieren und anderen Gütern. Die Instandhaltung von Schiffskörpern und deren Anlagen sowie von mechanischen und technischen Anlagen, einschließlich Schiffsmotoren, ist ein wichtiger Teil der Ausbildung. Der Binnenschiffer lernt, wie man Inspektionen durchführt, kleine Reparaturen durchführt und regelmäßige Wartungsarbeiten durchführt, um die Betriebsbereitschaft des Schiffes sicherzustellen.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Feststellen von Störungen an Hydrauliksystemen und der Durchführung von Maßnahmen zu deren Behebung. Der Binnenschiffer erwirbt Fähigkeiten zur Fehlerdiagnose und zur Durchführung von Reparaturen an hydraulischen Systemen, die für verschiedene Schiffsfunktionen entscheidend sind. Die Ausbildung beinhaltet auch das Befördern von Personen, sei es Passagiere oder Besatzungsmitglieder. Der angehende Binnenschiffer lernt, wie man sichere Passagiertransporte durchführt und für das Wohlbefinden der Passagiere an Bord sorgt. Die Mitwirkung in der Sozialgemeinschaft an Bord ist ein weiterer wichtiger Aspekt. Der Binnenschiffer lernt, wie man effektiv mit anderen Besatzungsmitgliedern zusammenarbeitet, um den reibungslosen Ablauf der Schiffstätigkeiten zu gewährleisten und ein positives Arbeitsumfeld zu schaffen. Darüber hinaus werden während der Ausbildung qualitätssichernde Maßnahmen durchgeführt, um sicherzustellen, dass alle Prozesse und Operationen an Bord den erforderlichen Standards entsprechen. Dies beinhaltet regelmäßige Inspektionen, Audits und die Einhaltung von Vorschriften und Bestimmungen.

Schließlich wird der Binnenschiffer darauf vorbereitet, in Notfallsituationen angemessen zu handeln. Dies umfasst das Training in Notfallverfahren, Evakuierungsübungen und Erste-Hilfe-Maßnahmen, um die Sicherheit aller an Bord zu gewährleisten. Zusätzlich zur praktischen Ausbildung wird der Binnenschiffer auch auf die Herausforderungen der digitalisierten Arbeitswelt vorbereitet. Dies beinhaltet den Umgang mit moderner Navigationstechnologie, Kommunikationssystemen und anderen digitalen Tools, die im Binnenschifffahrtsbetrieb eingesetzt werden. Des Weiteren wird großen Wert auf das Informieren und Kommunizieren gelegt, da eine effektive Kommunikation sowohl innerhalb der Besatzung als auch mit anderen Schiffen und Behörden für die sichere Navigation und den reibungslosen Betrieb auf Binnengewässern von entscheidender Bedeutung ist.

Mögliche Karrierechancen als Binnenschiffer

Vorteile des Berufs Binnenschiffer

Arbeitsumfeld

Binnenschiffer arbeiten auf Flüssen, Kanälen und Seen, was ein einzigartiges und naturverbundenes Arbeitsumfeld bietet. Im Gegensatz zu vielen anderen Berufen, die in Büros oder auf Baustellen stattfinden, bietet der Beruf des Binnenschiffers die Möglichkeit, die Arbeit im Freien und auf dem Wasser zu genießen.

Mobilität und Reisen

Als Binnenschiffer hat man die seltene Gelegenheit, während der Arbeit zu reisen und verschiedene Regionen und Städte zu sehen. Im Gegensatz zu vielen stationären Berufen bietet der Beruf des Binnenschiffers Abwechslung und die Möglichkeit, neue Orte zu entdecken.

Verantwortung und Selbstständigkeit

Binnenschiffer tragen eine hohe Verantwortung für das Schiff, die Ladung und die Sicherheit der Besatzung. Die Ausbildung bereitet auf diese Verantwortung vor und fördert die Entwicklung von Selbstständigkeit und Entscheidungsfähigkeit.

Vielseitige Aufgaben

Die Tätigkeit eines Binnenschiffers ist nicht nur auf das Steuern des Schiffes beschränkt. Zu den Aufgaben gehören auch das Laden und Löschen der Ware, Wartungsarbeiten am Schiff und die Navigation. Diese Vielfalt sorgt für einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag.

Weniger Konkurrenz

Da es sich um einen spezialisierteren Beruf handelt, ist die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt oft geringer als in anderen Ausbildungsberufen. Dies kann zu besseren Arbeitsbedingungen und Aufstiegschancen führen.

Beitrag zur Wirtschaft und Umwelt

Binnenschifffahrt ist eine der energieeffizientesten und umweltfreundlichsten Transportarten. Als Binnenschiffer trägt man somit direkt zur Reduzierung von Verkehr und Emissionen bei und leistet einen Beitrag zum umweltbewussten Transport von Gütern.

Sicherheit des Arbeitsplatzes

Da die Binnenschifffahrt ein wichtiger Bestandteil des Transport- und Logistiksektors ist, bietet der Beruf des Binnenschiffers eine relativ hohe Arbeitsplatzsicherheit.

Mögliche Digitalisierungen als Binnenschiffer

Ähnliche Berufe

Hafenschiffer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Umsicht Organisationsfähigkeit Verantwortungsbewusstsein Reaktionsgeschwindigkeit
Abbildung Mann im kariertem Hemd sitzt am Steuer eines LKWs
37 Ausbildungsbetriebe

Berufskraftfahrer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Reaktionsgeschwindigkeit Konzentrationsfähigkeit Technisches Verständnis Flexibilität

Fachkraft - Hafenlogistik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Organisationsfähigkeit Räumliches Vorstellungsvermögen Umsicht Verantwortungsbewusstsein
Abbildung Mann im blauen Hemd mit Kappe vor einer Tür, mit Paket und Transponder
3 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft – Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Kunden- & Serviceorientierung Arbeitsgeschwindigkeit Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein
Abbildung Hochregale und Warenpaletten in einer Lagerhalle
279 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft - Lagerlogistik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Organisationsfähigkeit Räumliches Vorstellungsvermögen Körperliche Fitness Verantwortungsbewusstsein Sorgfalt
6 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Kunden- & Serviceorientierung Arbeitsgeschwindigkeit Sorgfalt
Abbildung fünf Pakete auf einem Förderband
83 Ausbildungsbetriebe

Fachlagerist (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Räumliches Vorstellungsvermögen Körperliche Fitness Organisationsfähigkeit Verantwortungsbewusstsein
Abbildung Mann an Palettenstapler im Hochregallager
1 Ausbildungsbetrieb

Fachpraktiker - Lagerbereich (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein Körperliche Fitness

Servicefahrer (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Konfliktfähigkeit Entscheidungsfähigkeit Kunden- & Serviceorientierung Arbeitsgeschwindigkeit Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein Auffassungsgabe