Fachkraft - Lagerlogistik (m/w/d)

Verkehr, Logistik
Abbildung Hochregale und Warenpaletten in einer Lagerhalle

Ausbildung als Fachkraft - Lagerlogistik

In allen größeren Firmen mit Warenverkehr sind sie unverzichtbar: Die Fachkräfte für Lagerlogistik. Sie arbeiten im Bereich der logistischen Planung, Steuerung und Organisation des Warenflusses. Und das bedeutet: Sie lagern Güter fachgerecht und wirken bei logistischen Planungs- und Organisationsprozessen mit, wobei sie in allen Wirtschaftsbereichen beschäftigt sind, in denen Lagerhaltung bzw. Versand betrieben wird. Ihr Aufgabengebiet reicht vom Entladen, Sortieren und Lagern der Güter bis zur Planung von Auslieferungstouren. Im Versand stellen sie Lieferungen zusammen, verpacken die Ware und erstellen Begleitpapiere wie Lieferscheine oder Zollerklärungen. Außerdem beladen sie LKW, Container oder Eisenbahnwaggons, bedienen Gabelstapler und sichern die Fracht gegen Verrutschen oder Auslaufen.

Alles für die Ausbildung als Fachkraft - Lagerlogistik https://web.arbeitsagentur.de/berufetv/detailansicht/film;filmId=EE17wCiUUHb3gFgsGtAzSv

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Fachkraft - Lagerlogistik

  • 1. Ausbildungsjahr 1.054 € bis 1.070 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.099 € bis 1.133 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.144 € bis 1.201 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. September 2022, Quelle: WSI Tarifarchiv)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Fachkraft - Lagerlogistik lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Fachkraft - Lagerlogistik

Benötigte Stärken

Abbildung Notizen und Planungsunterlagen

Organisationsfähigkeit

(z.B. bei der Zuteilung von Ladezeiten und -plätzen)

Abbildung Minihaus auf einem Grundrissplan

Räumliches Vorstellungsvermögen

(z.B. um Güter im Lager unter Berücksichtigung von Warenart, Beschaffenheit, Volumen und Gewicht zu verstauen)

Abbildung zwei Menschen beim Sport

Körperliche Fitness

(z.B. um zwischen Arbeiten in unbeheizten Lagerhallen, klimatisierten Büroräumen und Kühlhallen zu wechseln)

Abbildung Frau die überrascht auf sich selber mit dem Finger zeigt

Verantwortungsbewusstsein

(z.B. beim Bedienen von Fördersystemen oder Hebezeugen, beim Transport und der Lagerung von Gefahrstoffen)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. wenn man Ware händisch verteilen muss)

Interessante Schulfächer

Sport

(z.B. für das Heben und Tragen von Lagerwaren)

Deutsch

(z.B. beim Ausfüllen von Fracht-, Versand- und Lagerunterlagen)

Mathematik

(z.B. für die Ermittlung und Auswertung von Lagerkennzahlen)

Englisch

(z.B. im Kontakt mit internationalen Lieferanten)

Was man in der Ausbildung als Fachkraft - Lagerlogistik lernt

Die Ausbildung zur Fachkraft in der Lagerlogistik vermittelt eine Vielzahl von Fertigkeiten und Kenntnissen, die für die effiziente Organisation und Verwaltung von Waren in einem Lagerbetrieb erforderlich sind. Ein wichtiger Aspekt ist die Arbeitsorganisation, bei der die Auszubildenden lernen, wie sie Arbeitsabläufe effektiv planen, koordinieren und durchführen können. Dazu gehört auch die Fähigkeit, Arbeitsprozesse zu optimieren und Engpässe zu vermeiden. Information und Kommunikation spielen ebenfalls eine entscheidende Rolle, da Fachkräfte in der Lagerlogistik häufig mit anderen Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden kommunizieren müssen. Sie lernen den Umgang mit verschiedenen Kommunikationsmitteln und -techniken, um Informationen effizient zu übermitteln und zu empfangen. Die Güterkontrolle und qualitätssichernden Maßnahmen sind ebenfalls wichtige Bestandteile der Ausbildung. Die Auszubildenden lernen, wie sie eingehende Waren auf Qualität und Vollständigkeit überprüfen und sicherstellen können, dass nur einwandfreie Produkte im Lager gelagert werden. Der Einsatz von Arbeitsmitteln ist ein weiterer Schwerpunkt der Ausbildung. Die Fachkräfte lernen, wie sie verschiedene Lagergeräte und -systeme sicher bedienen können, um Waren effizient zu transportieren, zu lagern und zu kommissionieren.

Die Annahme von Gütern umfasst die korrekte Entgegennahme und Erfassung von eingehenden Lieferungen sowie die ordnungsgemäße Lagerung der Güter an ihrem vorgesehenen Platz im Lager. Die Lagerung von Gütern beinhaltet das sachgerechte Stapeln, Sortieren und Lagern von Waren, um eine optimale Nutzung des Lagerplatzes zu gewährleisten und eine schnelle Auffindbarkeit zu ermöglichen. Die Kommissionierung und Verpackung von Gütern sind wichtige Schritte, um Bestellungen zusammenzustellen und für den Versand vorzubereiten. Die Fachkräfte lernen, wie sie Waren gemäß den Versandvorschriften verpacken und für den Transport vorbereiten. Der Versand von Gütern umfasst schließlich den ordnungsgemäßen Versand der verpackten Waren an Kunden oder andere Zielorte. Dies beinhaltet die Organisation von Transportmitteln und die Erstellung von Versanddokumenten. Insgesamt bereitet die Ausbildung zur Fachkraft in der Lagerlogistik die Teilnehmer darauf vor, in einem Lagerbetrieb effizient und verantwortungsbewusst zu arbeiten und einen reibungslosen Ablauf der Lagerprozesse sicherzustellen.

Mögliche Karrierechancen als Fachkraft - Lagerlogistik

Vorteile des Berufs Fachkraft - Lagerlogistik

Vielseitigkeit

Fachkräfte für Lagerlogistik arbeiten in einem breiten Spektrum von Unternehmen und Branchen, die Lagerhaltung und Logistikdienstleistungen anbieten. Diese Vielseitigkeit ermöglicht es den Auszubildenden, verschiedene Arbeitsumgebungen und Tätigkeitsbereiche kennenzulernen und sich beruflich weiterzuentwickeln.

Logistikprozesse

Die Ausbildung vermittelt ein umfassendes Verständnis für Logistikprozesse und Lagerhaltungsverfahren. Fachkräfte für Lagerlogistik lernen, wie man Waren annimmt, kontrolliert, lagert, kommissioniert, verpackt, versendet und inventarisiert und wie man dabei moderne Lagerverwaltungssysteme und Technologien einsetzt.

Praxisorientierung

Die Ausbildung legt einen starken Fokus auf praktische Fähigkeiten und Erfahrungen im Lagerbetrieb. Fachkräfte für Lagerlogistik erhalten eine praktische Ausbildung in einem Lager oder Logistikzentrum und lernen, wie man Gabelstapler, Flurförderzeuge und andere Lagergeräte bedient, Waren richtig handhabt und Lagerbestände verwaltet.

Technische Kompetenz

Fachkräfte für Lagerlogistik erwerben technische Fähigkeiten im Umgang mit Lager- und Transportsystemen. Sie lernen, wie man Lagersysteme einrichtet, Warenflüsse steuert, Verpackungsmaterialien verwendet, Ladungen sicher verlädt und logistische Prozesse optimiert, um eine effiziente und kostengünstige Lagerhaltung zu gewährleisten.

Kundenorientierung

Fachkräfte für Lagerlogistik haben direkten Kontakt zu Kunden und Lieferanten. Sie koordinieren Liefertermine, klären Versandmodalitäten, kommunizieren mit Spediteuren und Transportunternehmen und sorgen für eine zuverlässige und pünktliche Abwicklung von Warenlieferungen und -empfängen.

Teamarbeit und Kommunikation

In vielen Lagerbetrieben ist Teamarbeit und Kommunikation entscheidend. Fachkräfte für Lagerlogistik arbeiten eng mit Kollegen zusammen, um Warenbewegungen zu koordinieren, Aufträge abzuwickeln und logistische Herausforderungen zu lösen. Sie kommunizieren effektiv, teilen Informationen und unterstützen sich gegenseitig bei der Arbeit.

Mögliche Digitalisierungen als Fachkraft - Lagerlogistik

Ähnliche Berufe

Hafenschiffer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Umsicht Organisationsfähigkeit Verantwortungsbewusstsein Reaktionsgeschwindigkeit
Abbildung Mann im kariertem Hemd sitzt am Steuer eines LKWs
40 Ausbildungsbetriebe

Berufskraftfahrer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Reaktionsgeschwindigkeit Konzentrationsfähigkeit Technisches Verständnis Flexibilität

Binnenschiffer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Verantwortungsbewusstsein Umsicht Konzentrationsfähigkeit Reaktionsgeschwindigkeit Technisches Verständnis

Fachkraft - Hafenlogistik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Organisationsfähigkeit Räumliches Vorstellungsvermögen Umsicht Verantwortungsbewusstsein
Abbildung Mann im blauen Hemd mit Kappe vor einer Tür, mit Paket und Transponder
3 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft – Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Kunden- & Serviceorientierung Arbeitsgeschwindigkeit Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein
6 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Kunden- & Serviceorientierung Arbeitsgeschwindigkeit Sorgfalt
Abbildung fünf Pakete auf einem Förderband
91 Ausbildungsbetriebe

Fachlagerist (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Räumliches Vorstellungsvermögen Körperliche Fitness Organisationsfähigkeit Verantwortungsbewusstsein
Abbildung Mann an Palettenstapler im Hochregallager
1 Ausbildungsbetrieb

Fachpraktiker - Lagerbereich (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein Körperliche Fitness

Servicefahrer (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Konfliktfähigkeit Entscheidungsfähigkeit Kunden- & Serviceorientierung Arbeitsgeschwindigkeit Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein Auffassungsgabe

299 Ausbildungsplätze Fachkraft - Lagerlogistik vorhanden