Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice (m/w/d)

Verkehr, Logistik

Ausbildung als Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice

Kein Möbelhaus kommt ohne sie aus, und auch in Umzugsunternehmen sind sie unverzichtbar: Fachkräfte - Möbel-, Küchen- und Umzugsservice. Sie bringen die bestellten Möbel in die Wohnung - und handelt es sich dabei um eine ganze Küche, dann bauen sie diese auch fachgerecht auf und erledigen die Anschlüsse der einzelnen Geräte. Bei Umzügen verpacken sie alles, was mitgenommen werden soll, und achten dabei insbesondere darauf, dass nichts zu Bruch geht. Darüber hinaus bearbeiten sie Reklamationen, prüfen Rechnungen und Lieferunterlagen und nehmen Zahlungen entgegen. Zudem beraten sie Kunden und Kundinnen über die Serviceleistungen des Unternehmens.

Alles für die Ausbildung als Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice https://www.youtube-nocookie.com/embed/ptDBa0QP5GQ An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 57%
  • 26%
  • 9%
  • 4%
  • 4%
  • Mittelschulabschluss 57%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 26%
  • ohne Mittelschulabschluss 9%
  • Hochschulreife 4%
  • Sonstige 4%

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice

  • 1. Ausbildungsjahr 960 € bis 1.000 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.060 € bis 1.063 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.180 € bis 1.131 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. September 2022, Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice

Benötigte Stärken

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. beim Montieren von Küchen- und Möbelteilen)

Abbildung zwei Menschen beim Sport

Körperliche Fitness

(z.B. beim Be- und Entladen der Umzugsfahrzeuge, Transportieren schwerer Möbelstücke)

Abbildung Verkäuferin berät einen Kunden

Kunden- & Serviceorientierung

(z.B. beim Berücksichtigen von Kundenwünschen bei der Abwicklung des Umzugs)

Abbildung Mann fliegt im sitzen mit einem Laptop auf den Beinen auf der Straße

Arbeitsgeschwindigkeit

(z.B. wenn Aufgaben zügig aber sorgfältig erledigt werden)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. um nichts zu beschädigen)

Interessante Schulfächer

Werken / Technik

(z.B. für das Montieren von Möbelteilen)

Mathematik

(z.B. um Rechnungen zu Prüfen und Zahlungen entgegenzunehmen)

Sport

(z.B. damit körperliche Herausforderungen, wie Gleichgewicht oder Ausdauer, gemeistert werden können)

Was man in der Ausbildung als Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice lernt

Die Ausbildung zur Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice ist darauf ausgerichtet, den Auszubildenden ein breites Spektrum an Fertigkeiten zu vermitteln, die für den Erfolg in diesem vielseitigen Berufsfeld notwendig sind. Ein wesentlicher Aspekt der Ausbildung ist das Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen. Die Auszubildenden lernen, wie man Projekte effizient organisiert und zeitlich strukturiert, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Teamarbeit ist ein weiterer wichtiger Bestandteil der Ausbildung, da die Montage von Möbeln und Küchen oft in Gruppen erfolgt. Die Auszubildenden erwerben Kompetenzen, um effektiv im Team zu arbeiten, Aufgaben zu koordinieren und gemeinsame Ziele zu erreichen. Im Bereich der Informations- und Kommunikationssysteme erlernen die Auszubildenden den Umgang mit branchenspezifischen Softwarelösungen und Kommunikationstools, die für die Planung, Durchführung und Nachbereitung ihrer Arbeit erforderlich sind. Kundenorientierung und Kommunikation sind essentielle Fähigkeiten in diesem Beruf. Die Auszubildenden werden geschult, professionell und serviceorientiert mit Kunden zu kommunizieren, um deren Wünsche zu verstehen und eine hohe Kundenzufriedenheit zu erreichen. Das Kontrollieren und Sichern von Warenbeständen ist ein weiterer wichtiger Bereich, in dem die Auszubildenden lernen, Bestände zu überwachen, Lagerbestände zu verwalten und Waren fachgerecht zu sichern.

Die praktischen Fähigkeiten, die in der Ausbildung vermittelt werden, umfassen das Bearbeiten von Möbel- und Küchenteilen, das Montieren sowie das Auf- und Abbauen dieser Teile. Die Auszubildenden lernen, wie man Möbel und Küchen fachgerecht zusammenbaut, anpasst und installiert. Ein wichtiger Aspekt der Ausbildung ist auch das Installieren und Inbetriebnehmen von elektrischen Einrichtungen und Geräten sowie das Durchführen von Anschlussarbeiten an Wasser- und Abwasserleitungen sowie an Lüftungsanlagen. Die Auszubildenden erwerben hierdurch notwendige Kenntnisse in den Bereichen Elektrik und Sanitär, die für die vollständige Installation und Einrichtung von Küchen unerlässlich sind. Weitere wichtige Fertigkeiten, die in der Ausbildung vermittelt werden, sind das Verpacken, Lagern und Transportieren von Möbeln und Küchenteilen, die Abholung und Auslieferung sowie das professionelle Behandeln von Reklamationen. Zudem lernen die Auszubildenden, qualitätssichernde Maßnahmen durchzuführen, um die hohen Standards in der Montage und beim Kundenservice sicherzustellen. Insgesamt bietet die Ausbildung zur Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice eine umfassende und praxisorientierte Grundlage für eine Karriere in diesem handwerklichen und dienstleistungsorientierten Bereich.

Mögliche Karrierechancen als Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice

Vorteile des Berufs Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice

Breites Tätigkeitsspektrum

Fachkräfte für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice sind in verschiedenen Bereichen tätig, darunter Möbelmontage und -demontage, Küchenaufbau und -installation sowie Umzugslogistik und -durchführung. Sie übernehmen Aufgaben wie den Transport von Möbeln und Haushaltsgegenständen, den Aufbau von Küchenmöbeln und Elektrogeräten sowie die Organisation und Durchführung von Umzügen.

Praxisnahe Ausbildung

Die Ausbildung beinhaltet eine praxisorientierte Ausbildung in Möbelhäusern, Küchenstudios, Umzugsunternehmen oder Logistikfirmen. Hier lernen die Auszubildenden, wie man Möbel fachgerecht montiert und demontiert, Küchen planvoll aufbaut und installiert sowie Umzüge organisiert und durchführt.

Kundenorientierung und Service

Fachkräfte für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice haben direkten Kontakt zu Kunden und Kundinnen. Sie beraten Kunden bei der Auswahl von Möbeln und Küchen, planen Umzüge nach individuellen Kundenwünschen und sorgen für einen reibungslosen Ablauf während des gesamten Prozesses.

Handwerkliche Fähigkeiten

Die Ausbildung vermittelt handwerkliche Fähigkeiten und Techniken, die für die Möbelmontage, Küchenaufbau und Umzugsdurchführung erforderlich sind. Fachkräfte lernen den Umgang mit Werkzeugen und Maschinen, das Lesen von Bau- und Montageplänen sowie die sichere Handhabung von schweren Lasten.

Teamarbeit und Zusammenarbeit

Fachkräfte für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice arbeiten oft im Team. Sie koordinieren sich mit Kollegen und Vorgesetzten, um Aufgaben effizient zu erledigen und Kundenanforderungen zu erfüllen. Teamwork ist besonders wichtig, um Umzüge termingerecht und ohne Schäden durchzuführen.

Flexibilität und Belastbarkeit

Die Arbeit in der Möbel-, Küchen- und Umzugsbranche erfordert Flexibilität und Belastbarkeit. Fachkräfte müssen bereit sein, in unterschiedlichen Arbeitsumgebungen zu arbeiten, schwere Lasten zu tragen und auch unter Zeitdruck einen guten Service zu bieten.

Mögliche Digitalisierungen als Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice

Ähnliche Berufe

Hafenschiffer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Verantwortungsbewusstsein Umsicht Reaktionsgeschwindigkeit Technisches Verständnis
Abbildung Mann im kariertem Hemd sitzt am Steuer eines LKWs
38 Ausbildungsbetriebe

Berufskraftfahrer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Flexibilität Technisches Verständnis Reaktionsgeschwindigkeit Konzentrationsfähigkeit

Binnenschiffer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Verantwortungsbewusstsein Umsicht Konzentrationsfähigkeit Reaktionsgeschwindigkeit Technisches Verständnis

Fachkraft - Hafenlogistik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Organisationsfähigkeit Räumliches Vorstellungsvermögen Umsicht Verantwortungsbewusstsein
Abbildung Mann im blauen Hemd mit Kappe vor einer Tür, mit Paket und Transponder
3 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft – Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Kunden- & Serviceorientierung Arbeitsgeschwindigkeit Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein
Abbildung Hochregale und Warenpaletten in einer Lagerhalle
302 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft - Lagerlogistik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Organisationsfähigkeit Räumliches Vorstellungsvermögen Körperliche Fitness Verantwortungsbewusstsein Sorgfalt
Abbildung fünf Pakete auf einem Förderband
89 Ausbildungsbetriebe

Fachlagerist (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Räumliches Vorstellungsvermögen Körperliche Fitness Organisationsfähigkeit Verantwortungsbewusstsein
Abbildung Mann an Palettenstapler im Hochregallager
1 Ausbildungsbetrieb

Fachpraktiker - Lagerbereich (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein Körperliche Fitness

Servicefahrer (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Konfliktfähigkeit Entscheidungsfähigkeit Kunden- & Serviceorientierung Arbeitsgeschwindigkeit Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein Auffassungsgabe

5 Ausbildungsplätze Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice vorhanden