Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung (m/w/d)

IT, Computer

Ausbildung als Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

Große Unternehmen mit komplexen EDV-Systemen können auf sie nicht verzichten: Fachinformatiker und Fachinformatikerinnen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwickeln und programmieren Software für den eigenen Betrieb oder für Kundenunternehmen. Beispielsweise erweitern sie betriebseigene Programme oder entwickeln neue Lösungen, die auf die eigenen betrieblichen Bedürfnisse bzw. die Kundenanforderungen zugeschnitten sind. Sie installieren Softwareanwendungen, nehmen sie in Betrieb und weisen ggf. die Anwender in die Bedienung ein. Auch die regelmäßige Aktualisierung und Wartung, der IT-Support, ggf. auch Beratungsleistungen (z.B. bezüglich Fragen der IT-Sicherheit) können zu ihrem Aufgabengebiet gehören.

Alles für die Ausbildung als Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung https://con.arbeitsagentur.de/prod/berufetv/detailansicht/0;filmId=1FYiiNK-yH4xGgM7U1QE3L

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

  • 1. Ausbildungsjahr 900 € bis 1.088 €
  • 2. Ausbildungsjahr 950 € bis 1.146 €
  • 3. Ausbildungsjahr 990 € bis 1.120 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Juni 2022, Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

Benötigte Stärken

Abbildung Person vor einem Laptop

Computerkenntnisse

(z.B. um IT-Systeme zu verstehen)

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. bei der Wartung bestehender EDV-Systeme)

Abbildung Person die eine leere Sprechblase in der Hand hält

Kommunikationsfähigkeit

(z.B. bei Beratung und Schulung von Kunden sowie der Planung von IT-Systemen)

Abbildung Frau die mit Kamera in einem Feld sitzt und Fotos macht

Kreativität

(z.B. bei der Entwicklung einer anwenderfreundlichen neuen Software)

Abbildung eine Frau die, die Turnfigur Brücke macht

Flexibilität

(z.B. sich kontinuierlich Kenntnisse über neue programmtechnische Entwicklungen aneignen)

Abbildung Frau macht Box auf und gezeichnete Glühbirnen kommen raus

Logisches Denken

(z.B. um IT-Systeme zu planen)

Interessante Schulfächer

Informatik

(z.B. bei der Eingabe bestimmter Programmierungen und Befehle)

Englisch

(z.B. um Anleitungen und Beschreibungen lesen und verstehen zu können)

Mathematik

(z.B. bei der Erstellung von Kostenvoranschlägen für die Umsetzung einer Software)

Was man in der Ausbildung als Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung lernt

Der Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung erwirbt während seiner Ausbildung eine Vielzahl von Fertigkeiten und Kenntnissen, die für die Entwicklung und Betreuung von IT-Lösungen erforderlich sind. Zu den zentralen Aufgaben gehört das Planen, Vorbereiten und Durchführen von Arbeitsaufgaben in enger Abstimmung mit den spezifischen Geschäfts- und Leistungsprozessen der Kunden. Darüber hinaus informiert und berät er Kunden und Kundinnen, beurteilt marktgängige IT-Systeme sowie kundenspezifische Lösungen und entwickelt, erstellt und betreut IT-Lösungen entsprechend den Anforderungen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Durchführung und Dokumentation von qualitätssichernden Maßnahmen sowie die Umsetzung, Integration und Prüfung von Maßnahmen zur IT-Sicherheit und zum Datenschutz.

Zu den spezifischen Berufsbildpositionen der Anwendungsentwicklung zählen das Konzipieren und Umsetzen kundenspezifischer Softwareanwendungen sowie das Sicherstellen der Qualität von Softwarelösungen. In der Fachrichtung Systemintegration umfassen die berufsprofilgebenden Fertigkeiten das Konzipieren und Realisieren von IT-Systemen, das Installieren und Konfigurieren von Netzwerken sowie das Administrieren von IT-Systemen. Darüber hinaus spielt das vernetzte Zusammenarbeiten unter Nutzung digitaler Medien eine wichtige Rolle, um effektive Lösungen zu entwickeln und bereitzustellen.

Mögliche Karrierechancen als Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

Vorteile des Berufs Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

Softwareentwicklung

Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung sind darauf spezialisiert, maßgeschneiderte Softwarelösungen zu entwickeln, die den individuellen Anforderungen von Unternehmen und Organisationen entsprechen. Sie analysieren die Anforderungen, entwerfen Softwarearchitekturen, programmieren Anwendungen und testen diese auf Funktionalität und Qualität.

Programmiersprachen und Technologien

Der Beruf erfordert ein breites Spektrum an Programmierkenntnissen und Erfahrungen mit verschiedenen Programmiersprachen, Entwicklungsumgebungen und Frameworks. Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung arbeiten mit Sprachen wie Java, C#, Python, JavaScript und anderen, sowie mit Technologien wie SQL-Datenbanken, Webentwicklungstools und mehr.

Analytische Fähigkeiten

Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung müssen komplexe Probleme analysieren und Lösungen entwerfen, die effizient, skalierbar und benutzerfreundlich sind. Sie sind dafür verantwortlich, technische Anforderungen zu verstehen, funktionale Spezifikationen zu erstellen und geeignete Lösungsansätze zu identifizieren.

Teamarbeit und Kommunikation

Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung arbeiten oft in Teams zusammen mit anderen Entwicklern, Designern, Testern und Projektmanagern. Sie müssen in der Lage sein, effektiv zu kommunizieren, Ideen auszutauschen, Feedback zu geben und gemeinsam an der Umsetzung von Softwareprojekten zu arbeiten.

Mögliche Digitalisierungen als Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

  • Affective Computing

    Programmierung von KI-Anwendungen zur Auswertung von Bildern, Videos, Sprachaufzeichnungen und Texten.

  • User and Entity Behavior Analytics - UEBA

    Nutzung von User and Entity Behavior Analytics (UEBA) Systemen und Tools zur Identifizierung von Verhaltensanomalien bei Benutzern und zur Identifizierung von Optimierungsmöglichkeiten.

  • Edge Computing

    Dezentrale Netzwerkarchitekturen verwenden, um die Reaktionszeit von Anwendungen zu anzutreiben.

  • Firewall as a Service - FWaaS

    Entwicklung und Anpassung von Oberflächen für cloudbasierte Firewall-Anwendungen.

  • Serverless Computing

    Programmierung in kurzlebigen, cloudbasierten Laufzeitumgebungen.

  • Blockchain

    Blockchainbasierte Lösungen modifizieren, um Geschäftsvorgänge, Abstimmungsprozesse und finanzielle Transaktionen abzubilden, zu lenken und zu dokumentieren.

  • Cloud Computing

    Cloudbasierte Softwarelösungen entwickeln und über das Internet zur Verfügung stellen.

  • Data Lake

    Für Big-Data-Analysen werden strukturierte und unstrukturierte Daten gesammelt, die analysiert, strukturiert und angebunden werden.

  • Identity- and Access-Management-Systeme

    Entwicklung von Softwarearchitekturen für IAM-Systeme.

  • Agiles Projektmanagement

    Umsetzung anspruchsvoller Kundenvorgaben in Softwareentwicklungsprojekten erfolgt flexibel und unter Vermeidung übermäßiger Bürokratie.

  • Augmented Analytics

    Entwicklung bzw Anpassung von Tools für die automatisierte Datenanalyse mit Augmented Analytics.

  • KI-Programmierassistenten

    Überprüfung des geschriebenen Programmcodes von KI-Software auf Fehler und anschließende Fehlerbehebung.

  • Lizenz-Management-Systeme

    Weiterentwicklung von Softwarelizenzverwaltungssystemen.

  • In Memory Computing

    In-Memory-Systeme, mit deren Hilfe Daten im Arbeitsspeicher abgelegt werden können, für Cloud-Anwendungen nutzen.

  • Shop-Systeme

    Entwicklung von Software für E-Commerce-Portale.

  • Process Mining

    Entwicklung und Programmierung von Process-Mining-Systemen und -Anwendungen.

  • Distributed Filesystem

    Entwickle und etabliere netzwerkübergreifende Dateisysteme.

  • Mensch-Maschine-Kommunikation

    Entwicklung von Benutzeroberflächen für kundenspezifische Anwendungen.

  • Bilderkennung

    Programmieren von Anwendungen, die Objekte in Bildern identifizieren können.

  • IoT-Plattformen

    IoT-Anwendungen entwickeln und in bestehende IT-Umgebungen integrieren.

  • Service-Portale und -Apps

    Entwicklung und Programmierung von Portal-Anwendungen und -Schnittstellen für verschiedene Servicesituationen.

Ähnliche Berufe

Abbildung Hände mit einem Tablet auf dem ein weißer Bildschirm zu sehen ist
38 Ausbildungsbetriebe

Kaufmann/-frau – Digitalisierungsmanagement (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Kunden- & Serviceorientierung Sorgfalt Logisches Denken
Abbildung zwei Hände tippen an einem Laptop, Sicht ist aus der Vogelperspektive
32 Ausbildungsbetriebe

Kaufmann/-frau - E-Commerce (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Kommunikationsfähigkeit Computerkenntnisse Wirtschaftliche Grundkenntnisse Sorgfalt Flexibilität
38 Ausbildungsbetriebe

Kaufmann/-frau – IT-System-Management (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Flexibilität Kunden- & Serviceorientierung Verhandlungsgeschick

Kaufmännischer Assistent - Wirtschaftsassistent (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Kommunikationsfähigkeit Organisationsfähigkeit Kreativität Durchsetzungsvermögen
Abbildung Mann telefoniert mit einem Handy, macht sich Notizen und sitzt vor einem geöffneten Rechnergehäuse
1 Ausbildungsbetrieb

Kaufmännischer Assistent – E-Business-Management (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Wirtschaftliche Grundkenntnisse Organisationsfähigkeit Kunden- & Serviceorientierung Computerkenntnisse
Abbildung graphische Darstellung eines QR Codes
2 Ausbildungsbetriebe

Mathematisch-technischer Softwareentwickler (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Kreativität Sorgfalt Technisches Verständnis
16 Ausbildungsbetriebe

Fachinformatiker – Daten- und Prozessanalyse (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Computerkenntnisse Technisches Verständnis Kreativität Kommunikationsfähigkeit Arbeitsgeschwindigkeit
16 Ausbildungsbetriebe

Fachinformatiker - Digitale Vernetzung (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Computerkenntnisse Technisches Verständnis Logisches Denken Kommunikationsfähigkeit Konzentrationsfähigkeit Auffassungsgabe
209 Ausbildungsbetriebe

Fachinformatiker - Systemintegration (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Computerkenntnisse Logisches Denken Technisches Verständnis Kreativität Handwerkliches Geschick Belastbarkeit

116 Ausbildungsplätze Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung vorhanden