Holzmechaniker – Herstellung von Möbeln und Innenausbauteilen (m/w/d)

Produktion, Fertigung
Abbildung Mann zeichnet eine Linie auf einem Brett, im Hintergrund sind schon zurecht geschnittene Bretter

Ausbildung als Holzmechaniker – Herstellung von Möbeln und Innenausbauteilen

Sie sind überall dort am Werk, wo Möbel, Parkett oder Bauelemente hergestellt werden: Holzmechaniker und Holzmechanikerinnen. Mit Hilfe von zum Teil elektronisch gesteuerten Maschinen sägen, fräsen oder hobeln sie die Holzteile und sonstige Werkstoffe und bauen die Einzelteile zu fertigen Elementen zusammen, wobei sie auch mit Metallen und Kunststoff arbeiten. Ferner steuern und überwachen sie den Produktionsprozess an Maschinen und Anlagen. In der Ausbildung stehen dabei drei Fachrichtungen zur Auswahl: In der Fachrichtung "Herstellen von Möbeln und Innenausbauteilen" liegt der Schwerpunkt auf der Produktion von Möbeln, Oberflächen, Regalsystemen, Innenausbauten und Ladeneinrichtungen.

Alles für die Ausbildung als Holzmechaniker – Herstellung von Möbeln und Innenausbauteilen https://www.ardmediathek.de/video/Y3JpZDovL2JyLmRlL3ZpZGVvLzYwOGMyNWQxLTRlNWMtNDY4OC04N2VjLTZlOTJiZTNjZTllZQ

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Holzmechaniker – Herstellung von Möbeln und Innenausbauteilen

  • 2. Ausbildungsjahr 985 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.080 €

1. Jahr im Berufsgrundschuljahr (BGJ), (Ausnahmen möglich)

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Juli 2022, Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Holzmechaniker – Herstellung von Möbeln und Innenausbauteilen lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Holzmechaniker – Herstellung von Möbeln und Innenausbauteilen

Benötigte Stärken

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. beim Zusammenbauen von Holzbauteilen zu Bauelementen bzw. Möbeln, beim Sägen, Hobeln oder Schleifen)

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. im Umgang mit Holzbearbeitungsmaschinen)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. beim Einhalten von Maßen und Toleranzen, beim Anfertigen von Holzbauteilen)

Abbildung Kind mit den Fingern in den Ohren

Auffassungsgabe

(z.B. beim Erkennen von Oberflächenschäden sowie Kontrollieren und Steuern von Anlagen)

Interessante Schulfächer

Werken / Technik

(z.B. beim Bearbeiten der Materialien und Anfertigen von Schablonen)

Physik

(z.B. für das Bedienen komplexerer Maschinen)

Mathematik

(z.B. beim Berechnen von Werkstückmaßen oder Materialkosten)

Was man in der Ausbildung als Holzmechaniker – Herstellung von Möbeln und Innenausbauteilen lernt

In der Ausbildung zum Holzmechaniker mit dem Schwerpunkt Herstellung von Möbeln und Innenausbauteilen erlangen die Auszubildenden ein breites Spektrum an Fähigkeiten, die essentiell für die Produktion und Gestaltung von hochwertigen Holzprodukten sind. Zunächst lernen sie, wie Arbeitsplätze effizient eingerichtet, gesichert und nach der Arbeit wieder geräumt werden, um eine sichere und produktive Arbeitsumgebung zu gewährleisten. Ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung ist das Einrichten, Bedienen und Instandhalten von Werkzeugen, Geräten, Maschinen und technischen Einrichtungen. Dies stellt sicher, dass die Auszubildenden mit der Bedienung moderner Holzverarbeitungsmaschinen vertraut sind und diese korrekt warten können, was für den reibungslosen Ablauf der Produktionsprozesse entscheidend ist. Die Auszubildenden lernen, Messungen präzise durchzuführen und Schablonen sowie Lehren herzustellen und anzuwenden, was für die Genauigkeit und Konsistenz bei der Fertigung von Möbeln und Innenausbauteilen unerlässlich ist. Sie erwerben Fertigkeiten im Be- und Verarbeiten von Holz sowie von Holzwerk- und anderen Werkstoffen, wodurch sie in der Lage sind, eine Vielzahl von Produkten herzustellen. Die Herstellung, Vormontage, Zusammenbau und Demontage von Teilen sind weitere zentrale Fähigkeiten, die während der Ausbildung vermittelt werden. Die Auszubildenden lernen auch, wie Oberflächen behandelt werden, um den ästhetischen und funktionalen Anforderungen der Endprodukte gerecht zu werden. Zusätzlich werden Kenntnisse im Verpacken, Lagern und Transportieren von Produkten vermittelt, um deren Qualität bis zum Kunden zu sichern.

Ein spezieller Fokus liegt auf der Herstellung von Möbeln und Innenausbauteilen, wo die Auszubildenden spezifische Techniken und Methoden lernen, um individuelle und hochwertige Endprodukte zu fertigen. Sie werden auch in die Herstellung von Oberflächen eingeführt, was für die endgültige Qualität und das Erscheinungsbild der Möbel entscheidend ist. Die Überwachung und Steuerung von Produktionsprozessen sowie das Prüfen von Produkten sind wesentliche Bestandteile der Ausbildung, um die Effizienz zu erhöhen und die Einhaltung von Qualitätsstandards sicherzustellen. Die Auszubildenden lernen, mit Informations- und Kommunikationssystemen umzugehen, was in der modernen Möbelproduktion und im Innenausbau unerlässlich ist. Zudem wird großer Wert auf das Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen sowie das Arbeiten im Team gelegt. Dies fördert die Fähigkeit, in einem produktiven Teamumfeld effektiv zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten. Das Erstellen und Anwenden von technischen Unterlagen bereitet die Auszubildenden darauf vor, spezifische Kundenanforderungen zu verstehen und umzusetzen, was durch die Schulung in Kundenorientierung noch verstärkt wird.Abschließend lernen die Auszubildenden, qualitätssichernde Maßnahmen durchzuführen, um sicherzustellen, dass alle Produkte die höchsten Standards erfüllen. Insgesamt bietet die Ausbildung zum Holzmechaniker in der Herstellung von Möbeln und Innenausbauteilen eine umfassende Grundlage für eine erfolgreiche Karriere in diesem anspruchsvollen und kreativen Berufsfeld.

Mögliche Karrierechancen als Holzmechaniker – Herstellung von Möbeln und Innenausbauteilen

Vorteile des Berufs Holzmechaniker – Herstellung von Möbeln und Innenausbauteilen

Fachkenntnisse in der Möbelherstellung

Holzmechaniker für die Herstellung von Möbeln und Innenausbauteilen verfügen über spezifisches Fachwissen und praktische Fertigkeiten in der Möbelherstellung. Sie kennen sich mit verschiedenen Holzarten, Möbelkonstruktionstechniken, Holzverarbeitungsmaschinen und -werkzeugen aus.

Herstellung von maßgeschneiderten Möbeln

Holzmechaniker fertigen eine Vielzahl von Möbelstücken an, darunter Tische, Stühle, Schränke, Betten, Regale und andere Einrichtungsgegenstände. Sie lesen technische Zeichnungen und Pläne, wählen geeignete Holzarten und Oberflächenbehandlungen aus und fertigen die Möbelstücke nach den individuellen Anforderungen und Wünschen der Kunden an.

Produktion von Innenausbauteilen

Holzmechaniker stellen auch verschiedene Innenausbauteile her, die für den Ausbau von Wohnräumen, Büros, Geschäften und anderen Innenräumen benötigt werden. Dazu gehören Treppen, Türen, Fenster, Verkleidungen, Fußböden, Deckenverkleidungen und andere Bauelemente.

Kreativität und Design

Holzmechaniker können ihre kreativen Fähigkeiten und ihr handwerkliches Geschick einsetzen, um einzigartige und ästhetisch ansprechende Möbelstücke und Innenausbauteile zu entwerfen und herzustellen. Sie können verschiedene Designs, Stile, Farben und Oberflächenbearbeitungen verwenden, um individuelle und maßgeschneiderte Lösungen zu schaffen.

Präzisionsarbeit und Qualitätskontrolle

Holzmechaniker führen ihre Arbeit mit hoher Präzision und Genauigkeit aus, um hochwertige und haltbare Produkte herzustellen. Sie überprüfen und kontrollieren die Qualität der Materialien, bearbeiten die Holzoberflächen sorgfältig und stellen sicher, dass die hergestellten Möbelstücke und Innenausbauteile den Qualitätsstandards und Spezifikationen entsprechen.

Vielseitige Anwendungsbereiche

Möbel und Innenausbauteile finden in verschiedenen Branchen und Anwendungen Anwendung, darunter Wohn-, Büro-, Hotel-, Laden- und Restaurantausstattung. Holzmechaniker können in Möbelherstellungsbetrieben, Tischlereien, Schreinereien, Innenausbauunternehmen oder als selbständige Handwerker tätig sein.

Berufliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten

Holzmechaniker für die Herstellung von Möbeln und Innenausbauteilen haben die Möglichkeit, sich beruflich weiterzuentwickeln und zusätzliche Qualifikationen zu erwerben, um sich für höhere Positionen wie Vorarbeiter, Produktionsleiter oder Möbeldesigner zu qualifizieren. Sie können auch Spezialisierungen auf bestimmte Bereiche wie antike Möbelrestaurierung, moderne Möbelherstellung oder CNC-Möbelproduktion anstreben.

Mögliche Digitalisierungen als Holzmechaniker – Herstellung von Möbeln und Innenausbauteilen

Ähnliche Berufe

Abbildung zwei Männer begutachten Aluminiumschienen
3 Ausbildungsbetriebe

Holzmechaniker - Herstellung von Bauelementen, Holzpackmitteln und Rahmen (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Sorgfalt Auffassungsgabe

Holzmechaniker – Montieren von Innenausbauten und Bauelementen (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Auffassungsgabe

Holzspielzeugmacher (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Konzentrationsfähigkeit Sinn für Ästhetik Kreativität Sorgfalt

Bootsbauer - Technik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Konzentrationsfähigkeit Kommunikationsfähigkeit Technisches Verständnis
Abbildung Junge Frau mit blauem Schutzhelm in einer Werkstatt hält Plakat in den Händen
3 Ausbildungsbetriebe

Bootsbauer - Neu-, Aus- und Umbau (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Teamfähigkeit Technisches Verständnis

Böttcher (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Selbstständigkeit Teamfähigkeit Technisches Verständnis

Drechsler (Elfenbeinschnitzer) - Elfenbeinschnitzen (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Kreativität Technisches Verständnis
Abbildung drei Personen arbeiten mit Holz in einer Werkstatt
1 Ausbildungsbetrieb

Fachpraktiker - Holzverarbeitung (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Körperliche Fitness

4 Ausbildungsplätze Holzmechaniker – Herstellung von Möbeln und Innenausbauteilen vorhanden