Industrie-Isolierer (m/w/d)

Produktion, Fertigung

Ausbildung als Industrie-Isolierer

Industrie-Isolierer und Industrie-Isoliererinnen sind für die Dämmung von Rohren, Behältern, Maschinen und Gebäuden in industriellen Anlagen verantwortlich. Ihr Ziel ist es, Energieverluste zu reduzieren, Lärmemissionen zu minimieren und schädliche Einwirkungen wie Feuchtigkeit zu verhindern.

Um diese Aufgaben zu erfüllen, planen Industrie-Isolierer und Industrie-Isoliererinnen die Arbeitsabläufe entsprechend der spezifischen Anforderungen und Gegebenheiten vor Ort. Sie wählen geeignete Materialien und Dämmtechniken aus und richten die Baustelle entsprechend ein.

Je nach Bedarf bauen sie beispielsweise schallschluckende Dämmstoffplatten in Wände und Decken ein, um den Maschinenlärm zu dämpfen. Sie installieren auch Abschottungen zum vorbeugenden Brandschutz. Kältetechnische Anlagen und Kaltwasserleitungen sowie Heißwasser- und Dampfleitungen werden von ihnen ummantelt. Zudem bringen sie Dampfbremsen bzw. Dampfsperren an, um das Eindringen von Wasserdampf in die Dach- und Wandkonstruktionen zu verhindern.

Nach Abschluss der Dämmungsarbeiten könne Industrie-Isolierer und Industrie-Isoliererinnenn die fertige Isolierung zusätzlich mit Verkleidungen aus Blech oder Kunststoff schützen, um Beschädigungen und Witterungseinflüssen entgegenzuwirken oder aus ästhetischen Gründen.

Die Arbeit erfordert handwerkliches Geschick, technisches Verständnis und Kenntnisse über verschiedene Dämmmaterialien und -techniken. Industrie-Isolierer und Industrie-Isoliererinnen sollten in der Lage sein, präzise Messungen durchzuführen und die richtigen Materialien für die jeweilige Aufgabe auszuwählen.

Die Arbeit findet hauptsächlich in industriellen Anlagen statt, wo es oft laut und staubig sein kann. Industrie-Isolierer und Industrie-Isoliererinnen arbeiten häufig im Team und müssen daher gut mit anderen Handwerkern zusammenarbeiten können. Sie können in Unternehmen des Anlagenbaus, in der Bauindustrie oder bei spezialisierten Isolierungsunternehmen tätig sein.

Alles für die Ausbildung als Industrie-Isolierer https://www.youtube-nocookie.com/embed/FZgC2LX8pnM An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Industrie-Isolierer

  • 1. Ausbildungsjahr 880 € bis 935 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.095 € bis 1.230 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.305 € bis 1.495 €

(Abweichungen möglich, Stand: 05. Oktober 2023, )

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Industrie-Isolierer lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Abbildung zwei Menschen beim Sport

Körperliche Fitness

(z.B. beim Transport von Baumaterialien)

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. für den Umgang mit verschiedenen Materialien)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. bei Dämmungs- oder Brandschutzarbeiten)

Abbildung eine Person umarmt eine weitere Person

Umsicht

(z.B. wenn man auf Leitern und Gerüsten arbeitet)

Abbildung zwei Personen schlagen ein

Teamfähigkeit

(z.B. bei der Zusammenarbeit mit den Kollegen)

Interessante Schulfächer

Werken / Technik

(z.B. für den Umgang mit verschiedenen Materialien)

Physik

(z.B. in der Wärmelehre)

Mathematik

(z.B. für grundlegende Berechnungen von Flächen und Materialien)

Was man in der Ausbildung als Industrie-Isolierer lernt

In der Ausbildung zum Industrie-Isolierer erlangen die Auszubildenden ein tiefgehendes Verständnis für die Berufsbildung sowie den Aufbau und die Organisation ihres Ausbildungsbetriebes. Ein Schwerpunkt liegt auf der rationellen Energieverwendung, was angesichts der steigenden Bedeutung von Nachhaltigkeit und Energieeffizienz in der Industrie besonders wichtig ist. Die Auszubildenden lernen, Skizzen und Zeichnungen zu lesen und anzufertigen, was für die Planung und Vorbereitung ihrer Arbeit unerlässlich ist. Diese Fähigkeiten sind auch entscheidend für das Einrichten von Baustellen und das Kontrollieren der Arbeitsergebnisse. Sie erhalten eine systematische Einführung in die Planung und Vorbereitung von Arbeitsabläufen, was ihnen hilft, Projekte effizient und effektiv durchzuführen. Ein wesentlicher Teil der Ausbildung ist das Herstellen von Wärme-, Kälte- und Schalldämmungen. Die Auszubildenden lernen, unterschiedliche Dämmmaterialien zu beurteilen und fachgerecht einzusetzen, um Energieverluste zu minimieren und den Komfort in Gebäuden zu erhöhen.

Darüber hinaus werden sie in der Beurteilung und Herstellung von Dampfbremsen geschult, um Kondensation und Schimmelbildung zu verhindern, was für die Langlebigkeit von Isolierungen entscheidend ist. Das Anbringen von Unterkonstruktionen ist ein weiterer wichtiger Ausbildungsinhalt, der die Grundlage für die Montage von Isoliermaterial bildet. Die Auszubildenden erlernen zudem das präzise Aufmessen, Aufreißen, Abwickeln, Zurichten und Montieren von Formstücken. Diese Fähigkeiten sind entscheidend für die passgenaue Anfertigung und Anbringung von Isoliermaterialien an Rohrleitungen, Anlagen und anderen industriellen Komponenten. Schließlich werden die Auszubildenden darauf vorbereitet, Störungen an Maschinen und Geräten zu erkennen und Reparaturen zu veranlassen. Dieser Teil der Ausbildung stellt sicher, dass sie in der Lage sind, Ausrüstung und Werkzeuge in einem optimalen Zustand zu halten und Ausfallzeiten zu minimieren. Insgesamt bietet die Ausbildung zum Industrie-Isolierer eine umfassende Grundlage für eine Karriere in diesem wichtigen Bereich des Bauwesens und der Energieeffizienz, indem sie technische Fähigkeiten mit einem starken Verständnis für Umweltschutz und Energieeinsparung verbindet.

Mögliche Karrierechancen als Industrie-Isolierer

Vorteile des Berufs Industrie-Isolierer

Fachkenntnisse in Isoliertechnik

Industrie-Isolierer verfügen über spezifisches Fachwissen und praktische Fertigkeiten in der Isoliertechnik. Sie kennen sich mit verschiedenen Isoliermaterialien wie Mineralwolle, Glaswolle, Schaumstoffen und Dämmplatten aus und verstehen die Anforderungen an Wärme-, Kälte- und Schalldämmung in industriellen Anwendungen.

Installation von Isolierungen

Industrie-Isolierer installieren und montieren Isolierungen an Rohrleitungen, Behältern, Tanks, Kesseln, Apparaten und anderen industriellen Anlagen. Sie verwenden verschiedene Techniken wie Einwickeln, Einspritzen, Sprühen und Verkleben, um eine effektive Isolierung zu gewährleisten und die Anlagen vor Wärmeverlusten, Kondensation, Korrosion und Lärm zu schützen.

Arbeitssicherheit

Industrie-Isolierer halten strenge Sicherheitsstandards ein, um Unfälle und Verletzungen zu vermeiden. Sie erhalten Schulungen in Sicherheitspraktiken, verwenden persönliche Schutzausrüstung und arbeiten gemäß den geltenden Vorschriften und Best Practices, insbesondere bei Arbeiten in industriellen Anlagen mit potenziellen Gefahren wie Hitze, Chemikalien und Höhen.

Beitrag zur Energieeffizienz

Durch die Installation hochwertiger Isolierungen tragen Industrie-Isolierer dazu bei, den Energieverbrauch in industriellen Anlagen zu reduzieren. Eine effektive Isolierung minimiert Wärmeverluste und verbessert die Energieeffizienz von Heizungs-, Klima- und Lüftungssystemen, was zu Kosteneinsparungen und Umweltschutz führt.

Umweltverträgliche Materialien

Industrie-Isolierer setzen umweltverträgliche Materialien und Methoden ein, um negative Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren. Sie wählen Isoliermaterialien aus, die recycelbar sind, keine schädlichen Chemikalien enthalten und den Anforderungen an Nachhaltigkeit und Umweltschutz entsprechen.

Vielseitige Anwendungsbereiche

Isolierungen werden in einer Vielzahl von industriellen Bereichen eingesetzt, darunter Chemie-, Petrochemie-, Lebensmittel-, Pharma-, Energie-, Schiffbau- und Luftfahrtindustrie. Industrie-Isolierer können in verschiedenen Branchen und Unternehmen wie Bauunternehmen, Anlagenbauern, Wartungsunternehmen oder spezialisierten Isolierfirmen tätig sein.

Berufliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten

Industrie-Isolierer haben die Möglichkeit, sich beruflich weiterzuentwickeln und zusätzliche Qualifikationen zu erwerben, um sich für höhere Positionen wie Vorarbeiter, Bauleiter oder Isolierungsingenieur zu qualifizieren. Sie können auch Spezialisierungen auf bestimmte Bereiche wie Hochtemperaturisolierung, Kryoisolierung oder Brandschutzisolierung anstreben.

Mögliche Digitalisierungen als Industrie-Isolierer

Ähnliche Berufe

Abbildung Finger betätigt Taste am Süßwarenautomat
3 Ausbildungsbetriebe

Automatenfachmann – Automatendienstleistung (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Kunden- & Serviceorientierung Mathekenntnisse Flexibilität
Abbildung Person lackiert mit Schutzausrüstung einen Wagen
3 Ausbildungsbetriebe

Verfahrensmechaniker - Beschichtungstechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Reaktionsgeschwindigkeit Sorgfalt
Abbildung Maschine gefüllt Flaschen mit einer Flüssigkeit
7 Ausbildungsbetriebe

Verfahrensmechaniker - Glastechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Logisches Denken Teamfähigkeit Sorgfalt Technisches Verständnis

Industriefachhelfer (m/w/d)

2,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Auffassungsgabe Sorgfalt Körperliche Fitness
4 Ausbildungsbetriebe

Behälter- und Apparatebauer (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Körperliche Fitness Technisches Verständnis

Industriekeramiker Anlagentechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Reaktionsgeschwindigkeit Technisches Verständnis Körperliche Fitness

Fahrzeuginterieur-Mechaniker (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Handwerkliches Geschick Sorgfalt

Fachpraktiker - Anlagenmechaniker SHK (m/w/d)

4 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Kunden- & Serviceorientierung

Fachpraktiker - Ausbaufachwerk (m/w/d)

Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick
Abbildung Mann im blauen Kittel und Frau vor einer Fertigungsmaschine
5 Ausbildungsbetriebe

Fertigungsmechaniker (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Technisches Verständnis Körperliche Fitness