Industrie-Isolierer (m/w/d)

Ausbildung als Industrie-Isolierer

Industrie-Isolierer/innen sind für die Dämmung von Rohren, Behältern, Maschinen und Gebäuden in industriellen Anlagen verantwortlich. Ihr Ziel ist es, Energieverluste zu reduzieren, Lärmemissionen zu minimieren und schädliche Einwirkungen wie Feuchtigkeit zu verhindern.

Um diese Aufgaben zu erfüllen, planen Industrie-Isolierer/innen die Arbeitsabläufe entsprechend der spezifischen Anforderungen und Gegebenheiten vor Ort. Sie wählen geeignete Materialien und Dämmtechniken aus und richten die Baustelle entsprechend ein.

Je nach Bedarf bauen sie beispielsweise schallschluckende Dämmstoffplatten in Wände und Decken ein, um den Maschinenlärm zu dämpfen. Sie installieren auch Abschottungen zum vorbeugenden Brandschutz. Kältetechnische Anlagen und Kaltwasserleitungen sowie Heißwasser- und Dampfleitungen werden von ihnen ummantelt. Zudem bringen sie Dampfbremsen bzw. Dampfsperren an, um das Eindringen von Wasserdampf in die Dach- und Wandkonstruktionen zu verhindern.

Nach Abschluss der Dämmungsarbeiten können Industrie-Isolierer/innen die fertige Isolierung zusätzlich mit Verkleidungen aus Blech oder Kunststoff schützen, um Beschädigungen und Witterungseinflüssen entgegenzuwirken oder aus ästhetischen Gründen.

Die Arbeit erfordert handwerkliches Geschick, technisches Verständnis und Kenntnisse über verschiedene Dämmmaterialien und -techniken. Industrie-Isolierer/innen sollten in der Lage sein, präzise Messungen durchzuführen und die richtigen Materialien für die jeweilige Aufgabe auszuwählen.

Die Arbeit findet hauptsächlich in industriellen Anlagen statt, wo es oft laut und staubig sein kann. Industrie-Isolierer/innen arbeiten häufig im Team und müssen daher gut mit anderen Handwerkern zusammenarbeiten können. Sie können in Unternehmen des Anlagenbaus, in der Bauindustrie oder bei spezialisierten Isolierungsunternehmen tätig sein.

Alles für die Ausbildung als Industrie-Isolierer https://www.youtube-nocookie.com/embed/FZgC2LX8pnM An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 50%
  • 25%
  • 15%
  • 5%
  • 5%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 50%
  • Mittelschulabschluss 25%
  • Hochschulreife 15%
  • ohne Mittelschulabschluss 5%
  • Sonstige 5%

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr 880 € bis 935 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.095 € bis 1.230 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.305 € bis 1.495 €

(Abweichungen möglich, Stand: 05. Oktober 2023, )

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Industrie-Isolierer lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Abbildung zwei Menschen beim Sport

Körperliche Fitness

(z.B.beim Transport von Baumaterialien)

Abbildung Person die auf einer Slackline balanciert

Konzentrationsfähigkeit

(z.B. beim Blechen von Dämmungen und dem Schneiden von Formteilen aus Kunststoff)

Abbildung eine Person umarmt eine weitere Person

Umsicht

(z.B. wenn man auf Leitern und Gerüsten arbeitet oder mit mineral- oder glashaltigen Dämmstoffen arbeitet)

Abbildung zwei Personen schlagen ein

Teamfähigkeit

(z.B. bei der Montage von Wänden und Decken)

Interessante Schulfächer

Mathematik

(z.B. für grundlegende Berechnungen von Flächen und Materialien)

Physik

(z.B. in der Wärmelehre)

Wirtschaft / Recht

Mögliche Digitalisierungen als Industrie-Isolierer

Mögliche Karrierechancen als Industrie-Isolierer