Produktion, Fertigung

Verfahrensmechaniker – Kunststoff- und Kautschuktechnik - Halbzeuge (m/w/d)

Verfahrensmechaniker – Kunststoff- und Kautschuktechnik - Halbzeuge
Quelle: Tanantornanutra_GettyImages_canva.com
Sie bearbeiten Halbzeuge, also Produkte aus Rohmaterialien in einfachster Form: Verfahrensmechaniker/innen für Kunststoff- und Kautschuktechnik der Fachrichtung Halbzeuge planen anhand von Kundenwünschen und technischen Vorgaben die Arbeitsabläufe bei der Fertigung von Kunststoffteilen wie z.B. Rund- und Flachstäben, für die weitere Bearbeitungsschritte vorgesehen sind. Sie wenden dabei spezielle Verarbeitungsverfahren an, insbesondere Kalandrieren, Extrudieren, Schäumen und Beschichten, wählen die jeweils benötigten polymeren Werkstoffe aus und erstellen Mischungen nach Rezept. Nach Schalt- und Funktionsplänen schließen sie die steuerungstechnischen Systeme an, fahren die benötigten Produktionsanlagen an und überwachen die Fertigung.

Details zur Ausbildung als Verfahrensmechaniker – Kunststoff- und Kautschuktechnik - Halbzeuge

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Technisches Verständnis (z.B. beim Austausch von Bauteilen und Warten von Anlagen)
  • Reaktionsgeschwindigkeit (z.B. rasches Eingreifen bei Störungen)
  • Sorgfalt (z.B. beim Berechnen der benötigten Mengen an Kunststoffgranulat und Zuschlag- bzw. Hilfsstoffen)

Interessante Schulfächer

  • Chemie (z.B. zum Verständnis der Eigenschaften der Werkstoffe)
  • Mathematik (z.B. für die Berechnung der Mischungsverhältnisse von Polymeren und Hilfsstoffen)
  • Physik (z.B. für den Aufbau und die Funktionsüberprüfung von Pneumatikgrundschaltungen)
  • Werken / Technik (z.B. beim Einrichten von Maschinen)
2 Ausbildungsplätze
85 Ausbildungsplätze
1 Ausbildungsplatz
129 Ausbildungsplätze