Chemielaborjungwerker(m/w/d)

Naturwissenschaften

Ausbildungsberuf Chemielaborjungwerker

Es ist keine Frage des Alters, wenn man als Chemielaborjungwerker/in arbeitet. Vielmehr hat sich diese veraltete Berufsbezeichnung in der chemischen und pharmazeutischen Industrie bis heute gehalten (im Gegensatz zur Deutschen Bahn, wo man die Kabeljungwerker/innen vor einigen Jahren durch die Fachkraft für Metalltechnik ersetzt hat). Nun, Chemielaborjungwerker/innen werden bei der Herstellung chemischer Grundstoffe eingesetzt, sie wirken an chemischen und physikalisch-chemischen Laboruntersuchungen und Versuchsreihen mit, setzen chemische Lösungen an und überwachen Versuchsabläufe. Zudem bereiten sie Auswertungen der Experimente für Chemiker/innen vor. Routineuntersuchungen führen sie selbst durch und werten diese aus. Dabei arbeiten sie z.B. mit Pipetten, Destillationsapparaturen, Zentrifugen, empfindlichen Waagen sowie Mess- und Analysegeräten. Chemielaborjungwerker/innen, die auch die Reinigung und Instandhaltung aller Geräte, Instrumente und Apparaturen übernehmen, sind nicht zuletzt die wichtigsten Assistenten für Chemiker/innen und Chemielaboranten/innen.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 2 Jahre

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr 1.006 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.071 €

Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben.

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Januar 2022, Quelle: Agentur für Arbeit)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Chemielaborjungwerker läßt sich bis auf 1 Jahr verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Auffassungsgabe

(z.B. im Umgang mit Pipetten oder Pinzetten bzw. beim Abmessen, Ab- und Umfüllen chemischer Substanzen)

Kommunikationsfähigkeit

(z.B. bedacht mit Vorgesetzten/Eltern/Kund*innen sprechen)

Sorgfalt

(z.B. sollen Schweißen, Löten, Sägen und Bohren verantwortungsbewusst durchgeführt werden)

Technisches Verständnis

(z.B. bei der Wartung der Laborgeräte und ‑einrichtungen bzw. der chemisch-technischen Anlagen)

Verantwortungsbewusstsein

(z.B. beim Einhalten der Sicherheits- und Umweltbestimmungen)

Interessante Schulfächer

Chemie

(z.B. bei der Herstellung von chemischen Lösungen)

Mathematik

(z.B. beim Berechnen von spezifischen Gewichten und Mischungsverhältnissen)

Werken / Technik

(z.B. für den Versuchsaufbau)

1 Ausbildungsplatz Chemielaborjungwerker vorhanden