Tierwirt (m/w/d)

Ausbildung als Tierwirt

Tierwirte und Tierwirtinnen der Fachrichtung Geflgelhaltung sind in Agrarbetrieben für die Haltung, Versorgung und Vermarktung von Geflügel zuständig. Je nach Betrieb arbeiten sie entweder in Legehennen- oder Mastbetrieben.

In Legehennenbetrieben kümmern sie sich um die Gewinnung von Eiern und die Aufzucht von Küken. Sie füttern das Junggeflügel, Hennen und Masthähnchen mit speziell ausgewählten Futtermitteln und Zusatzstoffen. Die Entwicklung des Geflügels wird kontrolliert, die Gesundheit der Tiere wird überwacht und Licht- und Impfprogramme werden durchgeführt. Dabei achten sie auf Hygiene-, Tier- und Verbraucherschutzvorschriften.

Die Reinigung der Käfige, Ställe und Batterien sowie deren Desinfektion gehört ebenfalls zu den Aufgaben der Tierwirte und Tierwirtinnen. Sie entsorgen auch die tierischen Ausscheidungen. Um optimale Bedingungen für die Geflügelhaltung zu schaffen, regulieren sie das Stallklima und legen die geeignete Besatzdichte fest.

In Legehennenbetrieben nehmen sie die Eier ab, sortieren, kennzeichnen und verpacken sie gemäß den Qualitätsstandards. In Mastbetrieben gehört es auch zu ihren Aufgaben, das Geflügel zu schlachten und marktgerecht aufzubereiten. Sowohl Eier als auch Fleisch werden nach den entsprechenden Qualitätsstandards vermarktet.

Alles für die Ausbildung als Tierwirt https://www.youtube-nocookie.com/embed/Oy6dDLSlv7I An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 46%
  • 36%
  • 9%
  • 9%
  • 1%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 46%
  • Mittelschulabschluss 36%
  • ohne Mittelschulabschluss 9%
  • Hochschulreife 9%
  • Sonstige 1%

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr 740 € bis 840 €
  • 2. Ausbildungsjahr 800 € bis 925 €
  • 3. Ausbildungsjahr 860 € bis 1.000 €

(Abweichungen möglich, Stand: 05. Oktober 2023, )

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Tierwirt lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Tierwirt

Benötigte Stärken

Abbildung Person die auf einer Slackline balanciert

Konzentrationsfähigkeit

(z.B. wenn man das Verhalten von Geflügel beobachtet)

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. bei der Herstellung und Bearbeitung von Gipsmodellen)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. bei der Führung von Stall- und Zuchtbüchern, der Reinigung von Ställen und Maschinen)

Abbildung Frau die überrascht auf sich selber mit dem Finger zeigt

Verantwortungsbewusstsein

(z.B. beim aufziehen von Tieren)

Interessante Schulfächer

Biologie

(z.B. die Aufrechterhaltung und Züchtung von Tieren sowie die Gesundheitsvorsorge)

Mathematik

(z.B. wenn man die Leistungsmerkmale der Mast berechnet und vergleicht, sowie die anfallenden Kosten berücksichtigt)

Mögliche Digitalisierungen als Tierwirt

Mögliche Karrierechancen als Tierwirt