Landwirtschaftlich-technischer Assistent (m/w/d)

Landwirtschaft, Natur, Umwelt

Ausbildung als Landwirtschaftlich-technischer Assistent

Landwirtschaftlich-technische Assistenten und -Assistentinnen unterstützen Biologen, Biologinnen und andere naturwissenschaftliche Fachkräfte bei der Durchführung von Untersuchungen und Versuchen. Sie arbeiten unter deren Leitung und werten die Ergebnisse aus. Ihr Tätigkeitsbereich umfasst agrarwirtschaftliche Fragestellungen, insbesondere in den Bereichen Pflanzen- und Tierhaltung bzw. -produktion, Milch- und Fleischwirtschaft, Lebensmittel- und Umweltanalytik sowie angrenzende Bereiche wie Agrikulturchemie und Phytomedizin.Landwirtschaftlich-technische Assistenten und -Assistentinnen analysieren agrarwirtschaftliche Fragestellungen, indem sie beispielsweise die Zusammensetzung und Qualität landwirtschaftlicher Produkte untersuchen oder die Auswirkungen von Veränderungen in der landwirtschaftlichen Bewirtschaftung bzw. Produktion erforschen. Hierbei wenden sie verschiedene Laboruntersuchungsmethoden an, wie physikalische, chemische, biochemische und mikroskopische Verfahren. Sie nutzen auch biotechnologische Laborverfahren.

Zu ihren Aufgaben gehört auch die Überwachung von Mess- und Analyseabläufen sowie die Bedienung und Pflege der Geräte. Sie stellen sicher, dass die Geräte einsatzbereit sind und achten auf die Einhaltung der Laborhygiene. Darüber hinaus können Landwirtschaftlich-technische Assistenten und -Assistentinnen an wissenschaftlichen Planungen und Dokumentationen mitwirken. Dies umfasst beispielsweise die Auswahl der Versuchsanordnungen sowie die Zusammenstellung der Erkenntnisse in Untersuchungsberichten oder Datenbanken.

Für diese Tätigkeibenötigen Landwirtschaftlich-technische Assistenten und -Assistentinnen Kenntnisse in den Bereichen Agrarwissenschaften, Biologie, Chemie und Laborverfahren. Sie sollten über technisches Verständnis verfügen und in der Lage sein, Geräte einzusetzen und zu warten. Eine sorgfältige Arbeitsweise sowie die Fähigkeit zur Auswertung und Dokumentation von Ergebnissen sind ebenfalls wichtig.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 2 Jahre

Ausbildungsgehalt als Landwirtschaftlich-technischer Assistent

Für die Ausbildung wird keine Vergütung gezahlt.

(Abweichungen möglich, , Quelle: Argentur für Arbeit)

Benötigte Stärken

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. bei der genauen Dosierung von Nährlösungen oder bei der Aufzeichnung der Messergebnisse)

Abbildung Frau die überrascht auf sich selber mit dem Finger zeigt

Verantwortungsbewusstsein

(z.B. um die mikrobieologische Qualität von Lebensmitteln und Futtermitteln zu überwachen)

Interessante Schulfächer

Biologie

(z.B. um die Labortechniken und -analysen zu verstehen)

Mathematik

(z.B. bei der Bestimmung der prozentualen Zusammensetzung chemischer Verbindungen und der Bestimmung statistischer Kenngrößen)

Mögliche Karrierechancen als Landwirtschaftlich-technischer Assistent

Vorteile des Berufs Landwirtschaftlich-technischer Assistent

Praxisorientierte Ausbildung

Während der Ausbildung erhalten angehende landwirtschaftlich-technische Assistenten eine umfassende praktische Ausbildung auf landwirtschaftlichen Betrieben, Forschungseinrichtungen oder landwirtschaftlichen Versuchsfeldern. Sie lernen, landwirtschaftliche Maschinen und Geräte zu bedienen, Feldarbeiten durchzuführen, Pflanzen anzubauen, Tiere zu pflegen und verschiedene landwirtschaftliche Techniken und Verfahren anzuwenden.

Fachwissen und Expertise 

Landwirtschaftlich-technische Assistenten erwerben fundierte Kenntnisse in den Bereichen Agrarwissenschaften, Pflanzenbau, Tierhaltung, Bodenkunde, Agrartechnik, Betriebswirtschaftslehre und Umweltschutz. Sie werden auf vielfältige Aufgaben in der Landwirtschaft vorbereitet und können als Fachkräfte in verschiedenen Bereichen der Agrarwirtschaft tätig werden.

Unterstützung von Landwirten und Agronomen

Landwirtschaftlich-technische Assistenten arbeiten eng mit Landwirten, Agronomen und anderen Fachleuten in der Landwirtschaft zusammen und unterstützen sie bei der Planung, Durchführung und Überwachung landwirtschaftlicher Projekte und Aktivitäten. Sie helfen bei der Optimierung von Anbauprozessen, der Auswahl von Saatgut und Düngemitteln, der Kontrolle von Schädlingen und Krankheiten und der Implementierung von nachhaltigen Anbau- und Bewirtschaftungsmethoden.

Forschung und Entwicklung

Einige landwirtschaftlich-technische Assistenten arbeiten in Forschungseinrichtungen oder Agrarlaboren und unterstützen Wissenschaftler bei der Durchführung von agrarwissenschaftlichen Untersuchungen, Experimenten und Versuchen. Sie sammeln Daten, analysieren Proben, führen Versuche durch und tragen dazu bei, neue Erkenntnisse und Innovationen in der Landwirtschaft zu generieren.

Nachhaltige Landwirtschaft und Umweltschutz

Landwirtschaftlich-technische Assistenten werden auf die Herausforderungen des modernen Agrarsektors vorbereitet, einschließlich der Notwendigkeit einer nachhaltigen Landwirtschaft und des Umweltschutzes. Sie lernen, wie sie natürliche Ressourcen schonen, Biodiversität fördern, Erosion verhindern und den Einsatz von Chemikalien reduzieren können, um eine umweltfreundliche und nachhaltige Landwirtschaft zu unterstützen.
 

Mögliche Digitalisierungen als Landwirtschaftlich-technischer Assistent

  • Narrow-Band-IoT

    Auswertung von übermittelten Daten zur Bodenfeuchtigkeit, Temperatur, Regenmengen in Wäldern und Gewässern.

  • Drohnentechnik

    Durchführung und Dokumentation von Experimenten im Bereich der Biotechnologie oder Gentechnologie.

  • Smart Spraying

    Zielgerichteter Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln in der erforderlichen Aufwandmenge und Mischung.

  • Sensorik

    Protokollierung und Auswertung von Veränderungen in umwelttechnischen, biologischen, ökologischen und vitalen Systemen.

  • Digitales Dokumentenmanagement - DMS

    Ergebnisse aus biotechnologischen, gentechnischen und molekulartechnischen Experimenten festhalten und verwalten.

Ähnliche Berufe

Abbildung zwei Personen setzen eine Hund eine Halskrause auf
6 Ausbildungsbetriebe

Tiermedizinischer Fachangestellter (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Einfühlungsvermögen Sorgfalt Belastbarkeit

Tierpfleger - Forschung und Klinik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Kommunikationsfähigkeit

Tierwirt (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Konzentrationsfähigkeit Handwerkliches Geschick Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein

Pferdewirt – Fachrichtung Klassische Reitausbildung (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Sorgfalt

Pferdewirt – Fachrichtung Pferderennen (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Pädagogische Fähigkeiten Verantwortungsbewusstsein

Pferdewirt – Fachrichtung Pferdezucht (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein

Tierpfleger - Zoo (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein Handwerkliches Geschick Kunden- & Serviceorientierung

Tierpfleger - Tierheim und Tierpension (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein Handwerkliches Geschick Kunden- & Serviceorientierung

Pferdewirt - Pferdehaltung und Service (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Handwerkliches Geschick Kunden- & Serviceorientierung Organisationsfähigkeit Sorgfalt

Fachpraktiker - Pferdewirt (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Sorgfalt Einfühlungsvermögen

Fachpraktiker - Tierpflege (Heim und Pension) (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Einfühlungsvermögen Verantwortungsbewusstsein Körperliche Fitness

Revierjäger (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Konzentrationsfähigkeit Sorgfalt Umsicht Körperliche Fitness

Fischwirt (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Auffassungsgabe Einfühlungsvermögen Umsicht Sorgfalt