Zimmerer (m/w/d)

Bau, Architektur, Vermessung
Abbildung Holzhaus

Ausbildung als Zimmerer

Die Richtkrone über dem neuen Dachstuhl eines Hauses signalisiert weit ins Land hinein: Hier waren wieder Zimmerleute am Werk. Doch nicht nur Dachstühle, sondern ganze Häuser, Anbauten, pfiffige Fassaden, große Hallen, Brücken, Türme, Treppen und vieles mehr werden heute vom Zimmerer oder der Zimmererin hergestellt. Sie arbeiten mit Holz, Holzwerkstoffen und anderen modernen Baumaterialien. Wenn es um die Restaurierung von alten Fachwerkhäusern oder Kirchen geht, ist das Wissen der Zimmerleute genau so gefragt, wie bei der richtigen Dämmung von modernen Holzhäusern, die dadurch nicht mehr so viel Energie verschwenden und so zum Klimaschutz beitragen. Dabei nutzen sie traditionelle, handwerkliche Techniken ebenso wie moderne EDV-gesteuerte Anlagen und CAD-Programme für die Arbeitsvorbereitung. Zimmerer und Zimmererinnen haben also einen abwechslungsreichen, spannenden Beruf. Sie arbeiten mit Hand und Verstand und schaffen mit dem nachwachsenden Naturprodukt Holz langlebige und umweltfreundliche Bauwerke. Sie sehen am Abend, was sie am Tag erschaffen haben.

Alles für die Ausbildung als Zimmerer https://www.youtube-nocookie.com/embed/ZXjHz8WIvoc An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Zimmerer

  • 2. Ausbildungsjahr 1.235 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.495 €

1. Jahr ggf. Berufsgrundschuljahr (BGJ), Ausnahme möglich

(Abweichungen möglich, Stand: 01. April 2022, Quelle: Tarifvertrag TV Lohn West)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Zimmerer lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Zimmerer

Benötigte Stärken

Abbildung zwei Personen schlagen ein

Teamfähigkeit

(z.B. gegenseitige Unterstützung bei Aufgaben)

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. beim Bearbeiten von Bauteilen mit diversen Maschinen)

Abbildung Minihaus auf einem Grundrissplan

Räumliches Vorstellungsvermögen

(z.B. um sich Bauteile vorstellen zu können, die später auf ein Dach kommen)

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. für den Umgang mit Werkzeug und Maschinen)

Abbildung eine Frau die, die Turnfigur Brücke macht

Flexibilität

(z.B. für den Einsatz auf wechselnden Baustellen)

Interessante Schulfächer

Werken / Technik

(z.B. für den Umgang mit dem Werkstoff Holz)

Informatik

(z.B. beim Bedienen von CNC-Maschinen und Zeichnen von CAD-Plänen)

Mathematik

(z.B. Grundkenntnisse reichen aus, räumliches Vorstellungsvermögen ist von Vorteil)

Was man in der Ausbildung als Zimmerer lernt

Die Ausbildung zum Zimmerer ist vielseitig und praxisorientiert, wobei der Schwerpunkt auf der Arbeit mit Holz und der Errichtung von Holzkonstruktionen liegt. Zunächst lernen die Auszubildenden die Grundlagen der Auftragsübernahme und der Leistungserfassung. Sie verstehen, wie man Arbeitspläne und Ablaufpläne erstellt, um Projekte effizient und erfolgreich durchzuführen. Ein wesentlicher Teil der Ausbildung befasst sich mit dem Einrichten, Sichern und Räumen von Baustellen. Die Auszubildenden lernen, Arbeitsbereiche vorzubereiten und nach Abschluss der Arbeiten wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückzuversetzen. Sicherheitsaspekte spielen dabei eine entscheidende Rolle. Die praktischen Fähigkeiten im Umgang mit Holz werden besonders betont. Die Auszubildenden erwerben Kenntnisse im Herstellen von Holzkonstruktionen, die das Kernstück vieler Bauvorhaben bilden. Dazu gehört auch das Einbauen von Dämmstoffen für den Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz, was eine wichtige Rolle im modernen Bauwesen spielt. Des Weiteren lernen die Zimmererlehrlinge, wie man Unterkonstruktionen und Bekleidungen herstellt. Dies umfasst auch das Herstellen, Einbauen und Befestigen von Bauteilen, was für die Stabilität und Funktionalität von Gebäuden essenziell ist.

Ein wichtiger Aspekt der Ausbildung ist das Bedienen und Warten von Holzbearbeitungsmaschinen und Werkzeugen. Die Auszubildenden erfahren, wie man Werkzeuge korrekt einsetzt und instand hält, um eine hohe Arbeitsqualität und Sicherheit am Arbeitsplatz zu gewährleisten. Die Fähigkeit, Holzkonstruktionen zu erhalten und instand zu setzen, ist ein weiteres wichtiges Lernziel. Dies beinhaltet die Beurteilung von Schäden und die Durchführung von Reparaturarbeiten, um die Langlebigkeit von Holzwerken zu sichern. Abschließend lernen die Auszubildenden, Qualitätssichernde Maßnahmen anzuwenden und ein entsprechendes Berichtswesen zu führen. Dies hilft ihnen, die Standards der Arbeit zu überwachen und zu dokumentieren, was für die Kundenzufriedenheit und den Erfolg des Unternehmens wichtig ist. Durch diese umfangreiche Ausbildung werden Zimmerer bestens darauf vorbereitet, die vielfältigen Anforderungen in ihrem Handwerk zu meistern.

Mögliche Karrierechancen als Zimmerer

Vorteile des Berufs Zimmerer

Planung und Entwurf

Zimmerer lesen und interpretieren Baupläne und technische Zeichnungen, um die erforderlichen Holzkonstruktionen zu planen und zu entwerfen. Dies umfasst den Entwurf von Dachstühlen, Fachwerkwänden, Holzdecken, Treppen und anderen Holzbauten.

Holzbearbeitung

Zimmerer schneiden, formen und bearbeiten Holzmaterialien mit verschiedenen Werkzeugen und Maschinen, wie z. B. Sägen, Hobeln, Fräsen und Stemmeisen, um die benötigten Bauteile herzustellen.

Montage von Holzkonstruktionen

Sie montieren Holzkonstruktionen vor Ort, indem sie die hergestellten Bauteile zusammenfügen und sicherstellen, dass sie gemäß den Planungs- und Konstruktionsanforderungen installiert werden.

Dachdeckung

Zimmerer decken Dächer mit verschiedenen Materialien wie Ziegeln, Schindeln, Dachplatten oder Blechen ab und stellen sicher, dass die Dachkonstruktionen wasserdicht und wetterfest sind.

Fassadenbau

Sie errichten Holzfassaden an Gebäuden, indem sie Holzverkleidungen, Schalungen oder Fachwerkstrukturen montieren und verkleiden.

Innenausbau

Zimmerer führen auch Innenausbauarbeiten durch, wie die Montage von Holzverkleidungen, Trennwänden, Fußböden, Treppen und maßgefertigten Möbeln.

Qualitätskontrolle

Sie überwachen den Baufortschritt und führen Qualitätskontrollen durch, um sicherzustellen, dass die Holzkonstruktionen den technischen Standards und Bauvorschriften entsprechen.

Arbeitssicherheit

Zimmerer achten auf die Einhaltung von Sicherheitsvorschriften und -richtlinien am Arbeitsplatz, insbesondere beim Arbeiten auf Baustellen und beim Umgang mit schweren Maschinen und Werkzeugen.

Kundenbetreuung

Sie arbeiten eng mit Bauherren, Architekten und anderen Baufachleuten zusammen, um sicherzustellen, dass die Holzbauvorhaben den Anforderungen und Erwartungen der Kunden entsprechen.

Mögliche Digitalisierungen als Zimmerer

Ähnliche Berufe

Abbildung Baugerüst an einem roten Hochhaus
6 Ausbildungsbetriebe

Gerüstbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Verantwortungsbewusstsein Teamfähigkeit Konzentrationsfähigkeit
Abbildung Gerüst an einer Hausfassade
6 Ausbildungsbetriebe

Hochbaufacharbeiter – Beton- und Stahlbetonarbeiten (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Konzentrationsfähigkeit Körperliche Fitness Teamfähigkeit
Abbildung weiße Betonplatten mit Drahtschlingen
7 Ausbildungsbetriebe

Betonfertigteilbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Sorgfalt Belastbarkeit Teamfähigkeit
Abbildung zwei Männer die ein Dach mit schwarzen Dachpfannen decken
37 Ausbildungsbetriebe

Dachdecker (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Belastbarkeit Teamfähigkeit Selbstdisziplin
Abbildung Mann steht in Arbeitskleidung auf einer Leiter und überprüft eine Dachrinne
4 Ausbildungsbetriebe

Klempner (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Sorgfalt Belastbarkeit
Abbildung Person schotet Ziegelsteine aufeinander mit Mörtel als Zwischenschicht
5 Ausbildungsbetriebe

Hochbaufacharbeiter – Maurerarbeiten (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Konzentrationsfähigkeit Körperliche Fitness Teamfähigkeit
Abbildung eine Person schichtet Ziegelsteine aufeinander und sicher den gerade Verlauf mit einer gespannten Schnur
129 Ausbildungsbetriebe

Maurer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Teamfähigkeit Selbstständigkeit Technisches Verständnis

Fachpraktiker - Hochbaufacharbeiter (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Räumliches Vorstellungsvermögen Sorgfalt

Hochbaufacharbeiter – Feuerungs- und Schornsteinbauarbeiten (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Konzentrationsfähigkeit Teamfähigkeit
Abbildung Personen stehen auf einem beleuchteten Dach in der Nacht
48 Ausbildungsbetriebe

Spengler (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Teamfähigkeit Logisches Denken Verantwortungsbewusstsein

117 Ausbildungsplätze Zimmerer vorhanden