Maurer (m/w/d)

Bau, Architektur, Vermessung
Abbildung eine Person schichtet Ziegelsteine aufeinander und sicher den gerade Verlauf mit einer gespannten Schnur

Ausbildung als Maurer

Maurer und Maurerinnen tragen ganz wesentlich zur Errichtung eines Gebäudes bei. Sie stellen Rohbauten für Wohn- und Geschäftsgebäude her. Sie betonieren zunächst das Fundament, ehe sie Außen- und Innenwände sowie Geschossdecken mauern bzw. betonieren. Für Betonarbeiten fertigen sie Schalungen oder montieren Schalungssysteme, setzen Bewehrungen ein, mischen den Beton oder verarbeiten fertig gelieferten Transportbeton. Den frischen Beton bringen sie in die Schalungen ein und verdichten ihn. Teilweise verputzen sie auch Wände, verlegen Estriche oder bauen Dämm- und Isoliermaterialien ein. Darüber hinaus führen sie Abbruch- und Umbauarbeiten durch.

Alles für die Ausbildung als Maurer https://www.youtube-nocookie.com/embed/KNC2A1oBrM4 An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Maurer

  • 1. Ausbildungsjahr 935 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.230 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.495 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Januar 2023, Quelle: Tarifinformationen des Bundes und der Länder)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Maurer lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Maurer

Benötigte Stärken

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. beim Anbringen von Dämmstoffen)

Abbildung zwei Menschen beim Sport

Körperliche Fitness

(z.B. um für körperliche Herausforderungen gewappnet zu sein)

Abbildung zwei Personen schlagen ein

Teamfähigkeit

(z.B. gegenseitige Unterstützung auf der Baustelle)

Abbildung Mann im Anzug streckt die Faust in den Himmel

Selbstständigkeit

(z.B. wenn Prozesse selbstständig laufen, ohne ständig an den nächsten Arbeitsschritt erinnern zu müssen)

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. bei der Arbeit mit Werkzeugen, Maschinen und Geräten am Bau)

Interessante Schulfächer

Werken / Technik

(z.B. beim Abdichten von Kellerwänden)

Sport

(z.B. um körperliche Herausforderungen meistern zu können)

Mathematik

(z.B. bei der Berechnung von Flächen bzw. der Ermittlung der benötigten Baustoffmenge)

Was man in der Ausbildung als Maurer lernt

Während seiner Ausbildung erwirbt der Maurer eine Vielzahl von Fähigkeiten und Kenntnissen, die für seine berufliche Tätigkeit unerlässlich sind. Zu den wichtigsten Lerninhalten gehören: Auftragsübernahme, Leistungserfassung, Arbeitsplan und Ablaufplan: Der Maurer lernt, wie er Aufträge richtig übernimmt, die erbrachte Leistung erfasst und effiziente Arbeits- sowie Ablaufpläne erstellt, um die Arbeiten auf der Baustelle zu koordinieren. Einrichten, Sichern und Räumen von Baustellen: Ein wesentlicher Teil der Ausbildung besteht darin, Baustellen fachgerecht einzurichten, zu sichern und nach Abschluss der Arbeiten ordnungsgemäß zu räumen, um Sicherheit und Ordnung zu gewährleisten. Herstellen von Bauteilen aus Beton und Stahlbeton: Der Maurer erwirbt das Know-how, um Bauteile wie Fundamente, Decken und Wände aus Beton und Stahlbeton fachgerecht herzustellen, unter Berücksichtigung der erforderlichen Statik und Qualitätsstandards. Herstellen von Baukörpern aus Steinen: Ein zentraler Aspekt der Ausbildung ist das Herstellen von Baukörpern aus verschiedenen Steinmaterialien wie Ziegeln, Kalksandsteinen oder Natursteinen, um Gebäudestrukturen zu errichten und zu stabilisieren.

Einbauen von Dämmstoffen für den Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz: Der Maurer lernt, wie er Dämmstoffe fachgerecht in Gebäude einbaut, um deren Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutzeigenschaften zu verbessern und den Anforderungen an die Gebäudeisolierung gerecht zu werden. Herstellen von Putzen: Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Ausbildung ist das Erlernen der verschiedenen Putztechniken, um Oberflächen von Bauwerken zu verputzen und ihnen einen ästhetischen sowie schützenden Abschluss zu geben. Sanieren, Instandsetzen und Sichern von Baukörpern: Der Maurer erwirbt Kenntnisse darüber, wie er beschädigte oder alternde Baukörper sanieren, instandsetzen und stabilisieren kann, um ihre Funktionalität und Sicherheit zu erhalten oder wiederherzustellen. Qualitätssichernde Maßnahmen und Berichtswesen: Abschließend lernt der Maurer, wie er Qualitätssicherungsmaßnahmen durchführt, um sicherzustellen, dass die ausgeführten Arbeiten den erforderlichen Standards entsprechen, und wie er entsprechende Berichte erstellt, um den Fortschritt der Bauprojekte zu dokumentieren. Insgesamt umfasst die Ausbildung zum Maurer eine breite Palette an Fachkenntnissen und Fertigkeiten, die es dem Auszubildenden ermöglichen, erfolgreich in seinem Beruf zu arbeiten und qualitativ hochwertige Bauwerke zu errichten und zu pflegen.

Mögliche Karrierechancen als Maurer

Vorteile des Berufs Maurer

Fundamentale Baukompetenz

Maurer sind für den Bau von Mauerwerk, einschließlich Wänden, Fundamenten, Säulen und anderen tragenden Strukturen, verantwortlich. Sie haben ein tiefes Verständnis für Baustoffe wie Ziegel, Betonblöcke, Naturstein und Mörtel sowie für Konstruktionsprinzipien und -techniken.

Präzisionsarbeit

Maurer müssen präzise und genau arbeiten, um sicherzustellen, dass die errichteten Strukturen stabil und dauerhaft sind. Ihre Fähigkeit, präzise zu messen, zu schneiden und zu montieren, ist von entscheidender Bedeutung für die Qualität des Endprodukts.

Vielseitigkeit

Maurer arbeiten in verschiedenen Bauprojekten, darunter Wohngebäude, Gewerbegebäude, Industrieanlagen und Infrastrukturprojekte wie Straßen und Brücken. Sie können auch in verschiedenen Umgebungen tätig sein, einschließlich Innen- und Außenbereichen sowie in verschiedenen Wetterbedingungen.

Kreatives Potenzial

Obwohl Maurer oft nach einem Bauplan arbeiten, erfordert ihr Beruf auch kreative Problemlösungsfähigkeiten. Sie müssen möglicherweise unvorhergesehene Herausforderungen bewältigen oder Anpassungen vornehmen, um die Bauanforderungen zu erfüllen.

Teamarbeit

Maurer arbeiten oft im Team mit anderen Baufachleuten wie Zimmerleuten, Betonbauern und Bauingenieuren. Eine effektive Kommunikation und Zusammenarbeit ist entscheidend, um sicherzustellen, dass das Bauprojekt reibungslos verläuft und die gestellten Ziele erreicht werden.

Berufliche Entwicklungsmöglichkeiten

Erfahrene Maurer können sich zu Vorarbeitern, Bauleitern oder sogar selbstständigen Unternehmern entwickeln. Zusätzliche Ausbildungen oder Qualifikationen können auch zu Spezialisierungen wie Restaurierung von historischen Gebäuden oder Denkmalschutz führen.

Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt

Aufgrund der kontinuierlichen Nachfrage nach Bauarbeiten gibt es in der Regel stabile Beschäftigungsmöglichkeiten für Maurer. Die Fähigkeiten und Kenntnisse eines Maurers sind in der Baubranche sehr gefragt und können zu langfristigen Karrieremöglichkeiten führen.

Mögliche Digitalisierungen als Maurer

  • 3D-Druck

    3D-Druck von Schalungen.

  • Apps für Planung und Aufmaß

    Erstellung und Übermittlung des Aufmaßes vor Ort mithilfe eines mobilen Geräts.

  • Wearable Technology

    Exoskelette verwenden, um bei schweren Hebearbeiten Unterstützung zu bieten; auf Datenbrillen Bewehrungspläne anzeigen lassen, um Bewehrungen exakt einzubringen.

  • 3D-Laserscanning

    Vermessen und Digitalisierung von Bauelementen mit einem 3-D-Laserscanner.

Ähnliche Berufe

Abbildung Baugerüst an einem roten Hochhaus
8 Ausbildungsbetriebe

Gerüstbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Verantwortungsbewusstsein Teamfähigkeit Konzentrationsfähigkeit
Abbildung Gerüst an einer Hausfassade
6 Ausbildungsbetriebe

Hochbaufacharbeiter – Beton- und Stahlbetonarbeiten (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Konzentrationsfähigkeit Körperliche Fitness Teamfähigkeit
Abbildung weiße Betonplatten mit Drahtschlingen
7 Ausbildungsbetriebe

Betonfertigteilbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Belastbarkeit Teamfähigkeit Sorgfalt
Abbildung zwei Männer die ein Dach mit schwarzen Dachpfannen decken
38 Ausbildungsbetriebe

Dachdecker (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Belastbarkeit Teamfähigkeit Selbstständigkeit
Abbildung Holzhaus
132 Ausbildungsbetriebe

Zimmerer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Teamfähigkeit Technisches Verständnis Räumliches Vorstellungsvermögen Handwerkliches Geschick Flexibilität
Abbildung Mann steht in Arbeitskleidung auf einer Leiter und überprüft eine Dachrinne
4 Ausbildungsbetriebe

Klempner (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Sorgfalt Belastbarkeit
Abbildung Person schotet Ziegelsteine aufeinander mit Mörtel als Zwischenschicht
5 Ausbildungsbetriebe

Hochbaufacharbeiter – Maurerarbeiten (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Konzentrationsfähigkeit Körperliche Fitness Teamfähigkeit

Fachpraktiker - Hochbaufacharbeiter (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Räumliches Vorstellungsvermögen Sorgfalt

Hochbaufacharbeiter – Feuerungs- und Schornsteinbauarbeiten (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Konzentrationsfähigkeit Teamfähigkeit
Abbildung Personen stehen auf einem beleuchteten Dach in der Nacht
50 Ausbildungsbetriebe

Spengler (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Teamfähigkeit Logisches Denken Verantwortungsbewusstsein

140 Ausbildungsplätze Maurer vorhanden