Bau, Architektur, Vermessung

Zimmerer (m/w/d)

Zimmerer
Quelle: dima_pics - stock.adobe.com
Freude am Umgang mit Holz, handwerkliches Geschick und nicht zuletzt Schwindelfreiheit sind die wesentlichen Voraussetzungen für Zimmerer/innen, die manchmal ganz schön hoch hinaus müssen. Sie bauen Holzhäuser und Dachstühle oder nehmen Innenausbauten vor, wobei die Montage der Holzelemente eine ihrer Hauptaufgaben ist. Egal ob ein Privatgarten mit einer schönen Veranda veredelt, einem alten Fachwerkhaus neuer Charme verliehen werden soll oder ganze Holzhäuser entstehen: Säge und Hammer sind ihre ständigen Begleiter. Darüber hinaus errichten sie auch Fachwerkkonstruktionen und montieren Fenster, Türen, Treppen, Trennwände und Außenwandverkleidungen. Ferner zählt die Modernisierung und Sanierung von Altbauten zu ihren Aufgaben. Mittlerweile sind Zimmerer/innen, die selbst bei komplizierten Bauplänen den Überblick nicht verlieren sollten, häufig auch im Bereich der Wärmedämmung sowie beim Einbau von Photovoltaik- und Solaranlagen im Einsatz.

Details zur Ausbildung als Zimmerer

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Räumliches Vorstellungsvermögen (z.B. für den Umgang mit Längen, Breiten und Höhen)
  • Handwerkliches Geschick (z.B. für den Umgang mit Werkzeug und Maschinen)
  • Flexibilität (z.B. für den Einsatz auf wechselnden Baustellen)
  • Teamfähigkeit (z. B. gegenseitige Unterstützung bei Aufgaben)
  • Körperliche Fitness (z.B. indem körperliche Herausforderungen, wie Gleichgewicht oder Ausdauer, gemeistert werden können)

Interessante Schulfächer

  • Werken / Technik (z.B. für den Umgang mit dem Werkstoff Holz)
  • Mathematik (z.B. bei der Berechnung des Materialaufwands)
  • Sport (z.B. bei der Bewältigung körperlich anstrengender Tätigkeiten)
54 Ausbildungsplätze
1 Ausbildungsplatz
29 Ausbildungsplätze
2 Ausbildungsplätze
27 Ausbildungsplätze
2 Ausbildungsplätze
23 Ausbildungsplätze