Florist (m/w/d)

Landwirtschaft, Natur, Umwelt
Abbildung junge Frau mit grüner Schürze und Blumenbouquet vor Laptop stehend. Blumen im Hintergrund

Ausbildung als Florist

Es gibt wenig Berufe, deren gekonnte Ausübung jedem ein Lächeln ins Gesicht zaubert: Floristen und Floristinnen haben dieses Privileg immer dann, wenn sie zauberhafte Sträuße oder Gestecke komponieren. Darüber hinaus fertigen sie auch Kränze und Brautschmuck, dekorieren Schaufenster und Verkaufsräume und versorgen die Pflanzen im Laden. Da sie genau wissen, welche Blume oder Topfpflanze für welchen Anlass geeignet und wie sie zu pflegen ist, sind sie für die Beratung der Kunden und Kundinnen bestens gerüstet. Ferner ermitteln sie den Warenbedarf, holen Angebote ein, erledigen den Einkauf neuer Ware, berechnen Preise und bedienen die Kasse.

Alles für die Ausbildung als Florist https://www.youtube-nocookie.com/embed/5_VpAwyMY5s An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 42%
  • 33%
  • 19%
  • 4%
  • 2%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 42%
  • Mittelschulabschluss 33%
  • Hochschulreife 19%
  • ohne Mittelschulabschluss 4%
  • Sonstige 2%

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Florist

  • 1. Ausbildungsjahr 750 €
  • 2. Ausbildungsjahr 850 €
  • 3. Ausbildungsjahr 950 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. August 2022, Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Florist lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Florist

Benötigte Stärken

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. beim Arrangieren von Blumensträußen und Fertigen von Kränzen)

Abbildung Frau die mit Kamera in einem Feld sitzt und Fotos macht

Kreativität

(z.B. beim Dekorieren des Verkaufsraums)

Abbildung Verkäuferin berät einen Kunden

Kunden- & Serviceorientierung

(z.B. um auf die Kritik der Kunden eingehen zu können)

Abbildung Person steht vor einer Wand mit mathematischen Formeln

Mathekenntnisse

(z.B. beim Einkaufen und Kalkulieren von Waren)

Interessante Schulfächer

Biologie

(z.B. für die Pflege bestimmter Blumen- und Pflanzenarten)

Kunst

(z.B. um stilvolle, ausgefallene Kreationen herzustellen)

Deutsch

(z.B. bei der Beratung von Kunden)

Mathematik

(z.B. um eine Preiskalkulation zu erstellen)

Was man in der Ausbildung als Florist lernt

Ein wesentlicher Teil der Ausbildung ist das Bestimmen, Einordnen, Versorgen und Pflegen von Pflanzen und Pflanzenteilen. Die Auszubildenden erwerben Kenntnisse über verschiedene Pflanzenarten, ihre Pflegebedürfnisse und ihre Verwendung in Blumenarrangements und Dekorationen. Das Gestalten von Pflanzen- und Blumenschmuck ist das kreative Herzstück der Ausbildung. Die Auszubildenden lernen, ästhetisch ansprechende Arrangements für verschiedene Anlässe zu erstellen, von Hochzeiten und Feierlichkeiten bis hin zu Traueranlässen und Alltagsdekorationen. Die Auszubildenden werden auch in den berufsbezogenen rechtlichen Vorschriften geschult, einschließlich der Abgabe von Pflanzenschutzmitteln im Fachhandel. Dies ist wichtig, um die Gesundheit der Pflanzen zu schützen und gleichzeitig die rechtlichen Anforderungen zu erfüllen. Die Beschaffung und Lagerung von Waren, einschließlich Einkauf, Warenannahme, Lagerung und Bestandsüberwachung, sind weitere wichtige Fähigkeiten, die in der Ausbildung vermittelt werden. Die Auszubildenden lernen, wie sie die benötigten Materialien und Pflanzen effizient beschaffen und lagern, um Frische und Qualität zu gewährleisten.

Beratung und Verkauf sind ebenfalls wichtige Bestandteile der Ausbildung. Die Auszubildenden erwerben Fähigkeiten in der Kundenberatung und im Verkauf, um Kunden bei der Auswahl von Blumen und Pflanzen zu unterstützen und zusätzliche Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Die Auszubildenden lernen auch, Verkaufsförderungs- und Verkaufsvorbereitungsmaßnahmen zu planen und umzusetzen, um den Absatz zu steigern und das Kundenerlebnis zu verbessern. Die kaufmännische Steuerung und Kontrolle sind ebenfalls Teil der Ausbildung. Die Auszubildenden erwerben Kenntnisse in der finanziellen Verwaltung, einschließlich Preisgestaltung, Kostenkontrolle und Budgetierung, um die Rentabilität des Floristikgeschäfts zu gewährleisten. Insgesamt bietet die Ausbildung zum Floristen eine umfassende Vorbereitung für eine kreative und kundenorientierte Karriere, indem sie eine Kombination aus gestalterischen Fähigkeiten, pflanzenkundlichem Wissen und kaufmännischem Verständnis vermittelt.

Mögliche Karrierechancen als Florist

Vorteile des Berufs Florist

Kreatives Handwerk

Floristen sind kreative Künstler, die mit Blumen, Pflanzen und anderen Naturmaterialien arbeiten. Sie erlernen Techniken und Fertigkeiten, um kunstvolle florale Arrangements, Sträuße, Gestecke und Dekorationen zu gestalten.

Natürliche Materialien

Die Ausbildung legt Wert auf die Verwendung natürlicher Materialien wie Blumen, Zweige, Blätter, Gräser und andere Pflanzenteile. Floristen arbeiten mit lebendigen Organismen und tragen so zur Schönheit und Vielfalt der Natur bei.

Vielfältige Einsatzbereiche

Floristen finden Beschäftigungsmöglichkeiten in verschiedenen Branchen und Bereichen, darunter Blumenläden, Gärtnereien, Friedhofsgärtnereien, Eventagenturen, Hotels, Restaurants, Hochzeitsplanung oder Messebau. Sie können sowohl individuelle Kundenwünsche erfüllen als auch große Veranstaltungen und Events mit floralen Dekorationen ausstatten.

Handwerkliches Geschick

Die Ausbildung vermittelt den Auszubildenden handwerkliche Fähigkeiten und Techniken, um Blumen und Pflanzen fachgerecht zu behandeln, zu schneiden, zu stecken, zu binden und zu arrangieren. Floristen arbeiten mit verschiedenen Werkzeugen und Materialien, um hochwertige florale Designs zu kreieren.

Ästhetisches Empfinden

Floristen entwickeln ein ausgeprägtes ästhetisches Empfinden für Farben, Formen und Texturen. Sie lernen, harmonische Kompositionen zu gestalten, künstlerische Konzepte umzusetzen und individuelle Kundenwünsche zu interpretieren.

Kundenorientierung

Floristen haben oft direkten Kontakt mit Kunden, die ihre Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Sie beraten ihre Kunden bei der Auswahl von Blumen und Pflanzen, entwerfen maßgeschneiderte Arrangements und sorgen für eine professionelle Präsentation und Lieferung der floralen Produkte.

Mögliche Digitalisierungen als Florist

  • Warenwirtschaftssysteme - WWS

    Den Materialverbrauch feststellen, neue Waren bestellen und das Kassensystem verwalten.

  • Curated Shopping

    Online-Beratung bei der Auswahl von Schnittblumen für bestimmte Anlässe.

  • Shop-Systeme

    Übernahme von Gestecken, Blumensträußen oder Bouquets über Online-Shops.

  • E-Invoicing

    Versenden von Rechnungen mithilfe von Buchhaltungssoftware.

  • Mobile Payment

    Mit Apps kassenlos in Blumengeschäften abrechnen.

Ähnliche Berufe

Abbildung zwei Männern setzen eine Steinmauer mit Natursteinen
67 Ausbildungsbetriebe

Gärtner - Garten- und Landschaftsbau (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Flexibilität Kreativität Kunden- & Serviceorientierung Körperliche Fitness
Abbildung Person im Jeanshemd, die Pflanzen in einem Beet einsetzt
3 Ausbildungsbetriebe

Gärtner - Gemüsebau (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein Umsicht Kunden- & Serviceorientierung

Gärtner - Obstbau (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Konzentrationsfähigkeit Kunden- & Serviceorientierung Verantwortungsbewusstsein

Gärtner - Staudengärtnerei (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Umsicht Kunden- & Serviceorientierung Verantwortungsbewusstsein
Abbildung zwei Frauen mit grüner Latzhose und Brille die am Blumentisch stehen und die Pflanzen versorgen
11 Ausbildungsbetriebe

Gärtner - Zierpflanzenbau (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Kunden- & Serviceorientierung Verantwortungsbewusstsein Kreativität Sorgfalt
Abbildung Person erntet Weintrauben in einem Rebstock Feld
3 Ausbildungsbetriebe

Winzer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Technisches Verständnis Kunden- & Serviceorientierung
Abbildung Mann mit Arbeitskleidung misst die Tiefe einer Furche im Acker
7 Ausbildungsbetriebe

Landwirt (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Verantwortungsbewusstsein Fleiß Kommunikationsfähigkeit Technisches Verständnis

Fachkraft - Agrarservice (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Umsicht Körperliche Fitness Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein

Fachpraktiker - Floristik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Kreativität

Pflanzentechnologe (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein Konzentrationsfähigkeit

Fachpraktiker - Landwirt (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Verantwortungsbewusstsein Sorgfalt Technisches Verständnis
Abbildung Mann im Forstanzug und Helm, der einen Baum mit der Motorsäge einschneidet
10 Ausbildungsbetriebe

Forstwirt (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Verantwortungsbewusstsein Sorgfalt Umsicht Teamfähigkeit
Abbildung offene Hand mit Miniaturglaskugel- und Baum und Sonnenstrahlen
3 Ausbildungsbetriebe

Freiwilliges Ökologisches Jahr (m/w/d)

1 Jahre Ausbildungsdauer
Flexibilität Einfühlungsvermögen Teamfähigkeit
Abbildung Frau in Schürze mit Gartenschere an einem Zweig
4 Ausbildungsbetriebe

Gärtner - Baumschule (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Konzentrationsfähigkeit Kunden- & Serviceorientierung Verantwortungsbewusstsein

Gärtner - Friedhofsgärtnerei (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Kreativität Kunden- & Serviceorientierung Verantwortungsbewusstsein Umsicht

3 Ausbildungsplätze Florist vorhanden