Gärtner - Friedhofsgärtnerei (m/w/d)

Landwirtschaft, Natur, Umwelt
Abbildung Friedhof mit Grabsteinen, Sträucher und Bäume

Ausbildung als Gärtner - Friedhofsgärtnerei

Das optische Erscheinungsbild einer Grabstätte sagt im mitteleuropäischen Kulturkreis viel über die Wertschätzung aus, die man den Verstorbenen entgegenbringt. Das beginnt schon beim Blumenschmuck für die Bestattung und reicht bis zur Grabpflege. Hier sind die Gärtner und Gärtnerinnen der Fachrichtung Friedhofsgärtnerei gefragt, denn sie gestalten, bepflanzen und pflegen Grabstätten. Sie fertigen aber auch den Grabschmuck sowie Dekorationen wie Trauergebinde, Kränze und Pflanzschalen. Dabei berücksichtigen sie die Wünsche der Kunden und Kundinnen ebenso wie die Richtlinien zur Grabgestaltung. Einen Teil der für den Verkauf, die Grabbepflanzung oder Trauerbinderei benötigten Pflanzen vermehren und kultivieren sie in eigenen Gewächshäusern. Außerdem sind sie häufig für die Pflege der Friedhofsanlage verantwortlich: Sie bearbeiten den Boden, mähen den Rasen und schneiden Hecken.

Alles für die Ausbildung als Gärtner - Friedhofsgärtnerei https://www.youtube-nocookie.com/embed/OlB3RvQmX2s An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Gärtner - Friedhofsgärtnerei

  • 1. Ausbildungsjahr 850 €
  • 2. Ausbildungsjahr 950 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.050 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. März 2022, Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Gärtner - Friedhofsgärtnerei lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Gärtner - Friedhofsgärtnerei

Benötigte Stärken

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. beim Binden von Grabsträußen und - gestecken)

Abbildung Frau die mit Kamera in einem Feld sitzt und Fotos macht

Kreativität

(z.B. bei der Gestaltung von Grabschmuck)

Abbildung Verkäuferin berät einen Kunden

Kunden- & Serviceorientierung

(z.B. bei der Beratung der Grabgestaltungsmöglichkeiten)

Abbildung Frau die überrascht auf sich selber mit dem Finger zeigt

Verantwortungsbewusstsein

(z.B. bei der Überwachung der Temperatur, Belichtung und Bewässserung in Gewächshäusern)

Abbildung eine Person umarmt eine weitere Person

Umsicht

(z.B. im Umgang mit Maschinen und Fahrzeugen)

Interessante Schulfächer

Biologie

(z.B. bei der Bestimmung der Bodenqualität)

Chemie

(z.B. bei der Auswahl von Düngemitteln)

Werken / Technik

(z.B. bei der Instandhaltung von Maschinen und Geräten)

Mathematik

(z.B. um Preiskalkulationen und Flächenberechnungen vorzunehmen)

Was man in der Ausbildung als Gärtner - Friedhofsgärtnerei lernt

Die Ausbildung zum Gärtner in der Friedhofsgärtnerei vermittelt eine Vielzahl von Fähigkeiten und Kenntnissen, die für die Arbeit in diesem speziellen Bereich unerlässlich sind. Zu Beginn der Ausbildung werden den Auszubildenden das Berufsbild nähergebracht sowie der Aufbau und die Organisation eines Ausbildungsbetriebs vermittelt. Auch das Mitgestalten sozialer Beziehungen am Arbeitsplatz und die rationelle Energie- und Materialverwendung spielen eine wichtige Rolle. Ein zentraler Bestandteil der Ausbildung liegt auf dem Verständnis betrieblicher Abläufe und wirtschaftlicher Zusammenhänge. Die Auszubildenden lernen, Vorgänge wahrzunehmen und zu beurteilen, Informationen zu beschaffen und auszuwerten sowie Produktionen, Dienstleistungen und Arbeitsabläufe zu planen, vorzubereiten und zu kontrollieren. Auch betriebs- und marktwirtschaftliche Zusammenhänge werden erfasst und beurteilt. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Arbeit mit Böden, Erden und Substraten sowie die Kultur und Verwendung von Pflanzen in der Friedhofsgärtnerei. Die Auszubildenden erlernen Kultur- und Pflegemaßnahmen für Pflanzen sowie die Nutzung pflanzlicher Produkte.

Die Ausbildung umfasst zudem die Arbeit mit Maschinen, Geräten und Betriebseinrichtungen sowie die Kenntnis verschiedener Materialien und Werkstoffe. Dazu gehört die Vermehrung und Weiterkultur von Pflanzen, das Anlegen, Pflegen und Erneuern von Grabstätten, die Trauerbinderei und Dekoration sowie das Verkaufen und Beraten von Kunden. Insgesamt werden in der Ausbildung zum Gärtner in der Friedhofsgärtnerei umfassende Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die für eine erfolgreiche berufliche Tätigkeit in diesem spezialisierten Bereich erforderlich sind.

Mögliche Karrierechancen als Gärtner - Friedhofsgärtnerei

Vorteile des Berufs Gärtner - Friedhofsgärtnerei

 Pflege von Grabstätten

Gärtner in einer Friedhofsgärtnerei sind für die Pflege und Instandhaltung von Grabstätten verantwortlich. Sie kümmern sich um das Pflanzen und Pflegen von Blumen, Sträuchern und Bäumen auf den Gräbern und sorgen dafür, dass die Grabstätten gepflegt und ansprechend aussehen.

Beratung der Angehörigen

Gärtner in einer Friedhofsgärtnerei stehen den Angehörigen beratend zur Seite und helfen bei der Auswahl von Pflanzen und Blumen für die Grabstätten. Sie geben Ratschläge zu geeigneten Pflanzenarten, Standortbedingungen, Pflegeanforderungen und saisonalen Gestaltungsmöglichkeiten.

Saisonale Gestaltung

Gärtner in einer Friedhofsgärtnerei passen die Bepflanzung der Grabstätten je nach Jahreszeit und Anlass an. Sie gestalten Blumenarrangements und Dekorationen für besondere Anlässe wie Allerheiligen, Totensonntag oder persönliche Gedenktage und sorgen für eine würdevolle Atmosphäre auf dem Friedhof.

Pflege der Außenanlagen

Gärtner in einer Friedhofsgärtnerei kümmern sich auch um die Pflege der Außenanlagen und Grünflächen auf dem Friedhof. Sie mähen Rasenflächen, trimmen Hecken und Büsche, entfernen Unkraut und halten die Wege und Pfade sauber und ordentlich.

Umgang mit Trauernden

Gärtner in einer Friedhofsgärtnerei haben Mitgefühl für die Trauernden und nehmen Rücksicht auf ihre Bedürfnisse und Gefühle. Sie sind sensibel im Umgang mit den Angehörigen und sorgen für eine unterstützende und einfühlsame Betreuung während ihrer Besuche auf dem Friedhof.

Teamarbeit und Zusammenarbeit

Gärtner in einer Friedhofsgärtnerei arbeiten oft im Team mit anderen Friedhofsgärtnern, Verwaltungsmitarbeitern und Bestattungsdienstleistern zusammen, um einen reibungslosen Betriebsablauf sicherzustellen. Sie kommunizieren effektiv, koordinieren ihre Arbeitsschritte und unterstützen sich gegenseitig, um die Friedhofsanlagen in gutem Zustand zu halten.

Wertschätzung für die Natur

Gärtner in einer Friedhofsgärtnerei haben eine besondere Wertschätzung für die Natur und die Bedeutung von Grünflächen und Pflanzen in der Trauerbewältigung. Sie setzen sich für den Erhalt der Umwelt und die Förderung der Biodiversität auf dem Friedhof ein und verwenden umweltfreundliche Anbaumethoden und Materialien.
 

Mögliche Digitalisierungen als Gärtner - Friedhofsgärtnerei

Ähnliche Berufe

Abbildung zwei Männern setzen eine Steinmauer mit Natursteinen
65 Ausbildungsbetriebe

Gärtner - Garten- und Landschaftsbau (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Flexibilität Kreativität Kunden- & Serviceorientierung Körperliche Fitness
Abbildung Person im Jeanshemd, die Pflanzen in einem Beet einsetzt
2 Ausbildungsbetriebe

Gärtner - Gemüsebau (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein Umsicht Kunden- & Serviceorientierung

Gärtner - Obstbau (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Konzentrationsfähigkeit Kunden- & Serviceorientierung Verantwortungsbewusstsein

Gärtner - Staudengärtnerei (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Umsicht Kunden- & Serviceorientierung Verantwortungsbewusstsein
Abbildung zwei Frauen mit grüner Latzhose und Brille die am Blumentisch stehen und die Pflanzen versorgen
10 Ausbildungsbetriebe

Gärtner - Zierpflanzenbau (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Kunden- & Serviceorientierung Verantwortungsbewusstsein Kreativität Sorgfalt
Abbildung Person erntet Weintrauben in einem Rebstock Feld
4 Ausbildungsbetriebe

Winzer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Technisches Verständnis Kunden- & Serviceorientierung
Abbildung Mann mit Arbeitskleidung misst die Tiefe einer Furche im Acker
8 Ausbildungsbetriebe

Landwirt (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Verantwortungsbewusstsein Fleiß Kommunikationsfähigkeit Technisches Verständnis

Fachkraft - Agrarservice (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Umsicht Körperliche Fitness Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein

Fachpraktiker - Floristik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Kreativität

Pflanzentechnologe (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein Konzentrationsfähigkeit

Fachpraktiker - Landwirt (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Verantwortungsbewusstsein Sorgfalt Technisches Verständnis
Abbildung junge Frau mit grüner Schürze und Blumenbouquet vor Laptop stehend. Blumen im Hintergrund
3 Ausbildungsbetriebe

Florist (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Kreativität Kunden- & Serviceorientierung Mathekenntnisse
Abbildung Mann im Forstanzug und Helm, der einen Baum mit der Motorsäge einschneidet
11 Ausbildungsbetriebe

Forstwirt (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Verantwortungsbewusstsein Sorgfalt Umsicht Teamfähigkeit
Abbildung offene Hand mit Miniaturglaskugel- und Baum und Sonnenstrahlen
3 Ausbildungsbetriebe

Freiwilliges Ökologisches Jahr (m/w/d)

1 Jahre Ausbildungsdauer
Flexibilität Einfühlungsvermögen Teamfähigkeit
Abbildung Frau in Schürze mit Gartenschere an einem Zweig
3 Ausbildungsbetriebe

Gärtner - Baumschule (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Konzentrationsfähigkeit Kunden- & Serviceorientierung Verantwortungsbewusstsein