Kraftfahrzeugmechatroniker – Nutzfahrzeugtechnik(m/w/d)

Verkehr, Logistik

Ausbildungsberuf Kraftfahrzeugmechatroniker – Nutzfahrzeugtechnik

Sattelschlepper, Busse, Unimogs: Wenn die Riesen der Landstraße in die Werkstatt müssen, ist dies ein Fall für die Kraftfahrzeugmechatroniker/innen der Fachrichtung Nutzfahrzeugtechnik. Sie warten Kraftfahrzeuge für den gewerblichen Personen- oder Gütertransport, setzen diese instand und rüsten sie bei Bedarf mit Aufbauten, Anhängern, Zusatzsystemen und Sonderausstattungen aus. Darüber hinaus prüfen und diagnostizieren sie die fahrzeugtechnischen Systeme. Mithilfe elektronischer Mess- oder Diagnosegeräte prüfen sie ferner Bremsanlagen, Antriebsaggregate oder Fahrerassistenzsysteme. Und natürlich tauschen sie auch defekte Bauteile aus, beheben Schäden an der Karosserie und wechseln Brems- und Hydraulik-flüssigkeiten. Auf Wunsch bauen sie auch Zusatzeinrichtungen (z.B. Abstandsmesser, Navigationsgeräte, Funk- oder Freisprechanlagen) ein.

Alles für die Ausbildung als Kraftfahrzeugmechatroniker – Nutzfahrzeugtechnik https://www.youtube-nocookie.com/embed/myv8JS85exY An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 51%
  • 33%
  • 12%
  • 2%
  • 2%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 51%
  • Mittelschulabschluss 33%
  • Hochschulreife 12%
  • ohne Mittelschulabschluss 2%
  • Sonstige 2%

In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss ein.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3,5 Jahre

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr 919 €
  • 2. Ausbildungsjahr 947 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.004 €
  • 4. Ausbildungsjahr 1.068 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Juni 2021, Quelle: IG Metall)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Kraftfahrzeugmechatroniker – Nutzfahrzeugtechnik läßt sich bis auf 2,5 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Handwerkliches Geschick

(z.B. beim Aus­ und Umrüsten von Nutzfahrzeugen)

Sorgfalt

(z.B. beim Überprüfen von Bauteilen und Baugruppen an Nutzfahrzeugen)

Technisches Verständnis

(z.B. beim Ermitteln der Ursachen von Fehlern, Störungen und Schäden)

Verantwortungsbewusstsein

(z.B. beim Warten und Einstellen sicherheitsrelevanter Bauteile)

Interessante Schulfächer

Mathematik

(z.B. zur Berechnung von Einstellwerten und Interpretation von Messwerten)

Physik

(z.B. beim Eingrenzen und Beheben von Fehlern in der Fahrzeugelektronik)

Werken / Technik

(z.B. beim Demontieren und Montieren zum Teil sehr komplexer Baugruppen)

26 Ausbildungsplätze Kraftfahrzeugmechatroniker – Nutzfahrzeugtechnik vorhanden