Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker – Karosserie- und Fahrzeugbautechnik(m/w/d)

Verkehr, Logistik

Ausbildungsberuf Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker – Karosserie- und Fahrzeugbautechnik

Wer für sein Leben gerne schraubt und dabei auch noch Bestehendes verändert, ist in der Autoindustrie, bei Zulieferern und Spezialwerkstätten immer willkommen. Denn dort kommt man ohne Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/innen der Fachrichtung Karosserie- und Fahrzeugbautechnik nicht aus. Sie sind die Spezialisten/innen für Fahrzeuge nach Maß, denn sie stellen Karosserien und Fahrzeugaufbauten z.B. für Busse, Wohnmobile sowie Rettungs- und Verkaufsfahrzeuge her. Ferner bauen sie Zubehör und Zusatzeinrichtungen sowie Sonderfahrzeuge z.B. für den Transport von Brennstoffen, Müll oder Baustoffen. Außerdem übernehmen sie Wartungs- und Einstellarbeiten. Um Oldtimer zu restaurieren, sind sie ebenfalls unverzichtbar.

Alles für die Ausbildung als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker – Karosserie- und Fahrzeugbautechnik https://www.youtube-nocookie.com/embed/4v7GPjXNoUY An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 45%
  • 42%
  • 10%
  • 2%
  • 1%
  • Mittelschulabschluss 45%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 42%
  • Hochschulreife 10%
  • ohne Mittelschulabschluss 2%
  • Sonstige 1%

In der Praxis stellen Handwerksbetriebe überwiegend Auszubildende mit Mittelschulabschluss oder mittlerem Bildungsabschluss ein. Industriebetriebe wählen vor allem Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss aus.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3,5 Jahre

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr 919 €
  • 2. Ausbildungsjahr 947 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.004 €
  • 4. Ausbildungsjahr 1.068 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Februar 2022, Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker – Karosserie- und Fahrzeugbautechnik läßt sich bis auf 2,5 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Handwerkliches Geschick

(z.B. beim Einbauen von Karosserieteilen und beim Setzen von Schweißpunkten)

Sorgfalt

(z.B. beim Vermessen und Einstellen der Fahrwerksgeometrie)

Technisches Verständnis

(z.B. beim Ermitteln der Ursachen von Fehlern und Störungen)

Verantwortungsbewusstsein

(z.B. beim Kontrollieren der Verkehrs-­ und Betriebssicherheit)

Teamfähigkeit

(z.B. gerechte Aufgabenverteilung im Team)

Interessante Schulfächer

Mathematik

(z.B. für die Schadenskalkulation oder das Erstellen eines Kostenvoranschlags)

Physik

(z.B. für Arbeiten an Elektronik oder Hydraulik)

Werken / Technik

(z.B. für Metallarbeiten wie Sägen, Bohren und Schleifen)

10 Ausbildungsplätze Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker – Karosserie- und Fahrzeugbautechnik vorhanden