Kraftfahrzeugmechatroniker - Karosserietechnik (m/w/d)

Verkehr, Logistik
Abbildung Mann poliert mit einem Poliergerät ein Fahrzeug

Ausbildung als Kraftfahrzeugmechatroniker - Karosserietechnik

Hagel! Murmelgroße Eiskörner stürzen vom Himmel, fallen aufs Auto und hinterlassen ebenso deutliche wie unerwünschte Spuren: ein Fall für die Kraftfahrzeugmechatroniker und Kraftfahrzeugmechatronikerinnen der Fachrichtung Karosserietechnik. Sie nehmen Schäden an der Karosserie sowie an Aufbauten unter die Lupe (wie z.B. nach einem Hagel), mit optischen Messverfahren beurteilen sie aber auch, ob der Rahmen eines Fahrzeugs nach einem Unfall verzogen ist. Danach machen sie sich an die Reparatur, darüber hinaus bessern sie Lackschäden aus, polieren und konservieren die Oberfläche der Karosserie. Und schließlich beraten sie Kunden, wenn es um Reparaturen oder die Pflege des fahrbaren Untersatzes geht.

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 51%
  • 33%
  • 12%
  • 2%
  • 2%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 51%
  • Mittelschulabschluss 33%
  • Hochschulreife 12%
  • ohne Mittelschulabschluss 2%
  • Sonstige 2%

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3,5 Jahre

Ausbildungsgehalt als Kraftfahrzeugmechatroniker - Karosserietechnik

  • 1. Ausbildungsjahr 989 € bis 1.039 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.017 € bis 1.067 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.074 € bis 1.124 €
  • 4. Ausbildungsjahr 1.138 € bis 1.188 €

(Abweichungen möglich, , Quelle: Bayerisches Tarifregister (BTR))

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Kraftfahrzeugmechatroniker - Karosserietechnik lässt sich bis auf 2,5 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Kraftfahrzeugmechatroniker - Karosserietechnik

Benötigte Stärken

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. beim Kleben von Karosseriebauteilen und Auftragen von Lacken)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. beim Vermessen von Fahrzeugkarosserien und Konservieren von Oberflächen)

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. beim Ermitteln der Ursachen von Fehlern, Störungen und Schäden)

Abbildung Frau die überrascht auf sich selber mit dem Finger zeigt

Verantwortungsbewusstsein

(z.B. beim Einstellen und Warten sicherheitsrelevanter Bauteile)

Interessante Schulfächer

Mathematik

(z.B. beim Berechnen von Einstellwerten und Interpretieren von Messwerten)

Physik

(z.B. zum Verständnis der Fahrzeugtechnik)

Werken / Technik

(z.B. zum Durchführen von Instandsetzungsarbeiten)

Was man in der Ausbildung als Kraftfahrzeugmechatroniker - Karosserietechnik lernt

In der Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker mit der Spezialisierung auf Karosserietechnik lernen die Auszubildenden eine breite Palette von Fertigkeiten, die für die Instandsetzung und Wartung von Fahrzeugkarosserien und deren Systemen erforderlich sind. Sie beginnen mit dem grundlegenden Bedienen von Fahrzeugen und deren Systemen und erlernen das korrekte Außer- und Inbetriebnehmen von fahrzeugtechnischen Systemen. Die Auszubildenden werden in das Messen und Prüfen dieser Systeme eingeführt, was für die Diagnose und Behebung von Fehlern unerlässlich ist. Ein weiterer Schwerpunkt der Ausbildung liegt auf der Durchführung von Service- und Wartungsarbeiten sowie der Diagnose von Fehlern und Störungen an Fahrzeugen und Systemen. Die Auszubildenden lernen, Bauteile, Baugruppen und Systeme zu demontieren, zu reparieren und wieder zu montieren. Sie führen Untersuchungen an Fahrzeugen gemäß rechtlicher Vorgaben durch und rüsten Fahrzeuge aus, um oder nach. Das Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen sowie das Kontrollieren und Bewerten von Arbeitsergebnissen bilden die Grundlage für effizientes und qualitätsorientiertes Arbeiten. In der Ausbildung wird zudem Wert auf betriebliche und technische Kommunikation gelegt, was für die Zusammenarbeit im Team und mit Kunden entscheidend ist. Die Auszubildenden führen qualitätssichernde Maßnahmen durch und lernen spezifische Techniken wie das Durchführen von Schutzmaßnahmen bei Schweiß- und Richtarbeiten oder das Arbeiten an Verdecksystemen.

Ein wichtiger Aspekt ist die Kundenorientierung und das Verkaufen von Produkten und Dienstleistungen sowie die Anleitung und Führung von Mitarbeitenden. Die Auszubildenden werden mit digitalisierten Arbeitswelten vertraut gemacht und lernen die Durchführung von Hygienemaßnahmen. Spezifisch in der Karosserietechnik erlernen sie das Prüfen von Bauteilen und Systemen, Anwenden von Diagnose- und Reparaturmöglichkeiten, Durchführen von Fahrwerksvermessungen und Beurteilen von Brems-, Fahrwerks-, Federungs-, Dämpfungs- und Niveauregelungssystemen. Die Bearbeitung von Karosserien umfasst das Auswählen von Bearbeitungsverfahren, das Ersetzen von Karosserie-, Rahmen- und Aufbauteilen sowie das Anwenden von Spot- und Smartrepairsystemen. Sie setzen Fahrzeugverglasungen instand, stellen Karosserie- und Korrosionsschutz wieder her und bereiten Fahrzeuge für die Lackierung vor. Die Pflege und der Schutz von Lackoberflächen sowie das Aus- und Einbauen von Fahrzeugausstattungen sind ebenfalls Teil ihrer Ausbildung. Zusammenfassend bietet die Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker im Bereich Karosserietechnik eine umfassende Grundlage für eine Karriere in der Fahrzeuginstandsetzung, indem sie praktische Fähigkeiten mit einem tiefen Verständnis für die technischen und kundenorientierten Aspekte des Berufs verbindet.

Mögliche Karrierechancen als Kraftfahrzeugmechatroniker - Karosserietechnik

Vorteile des Berufs Kraftfahrzeugmechatroniker - Karosserietechnik

Karosserieinstandsetzung

Kraftfahrzeugmechatroniker mit Schwerpunkt Karosserietechnik sind spezialisiert auf die Reparatur von Fahrzeugkarosserien. Sie beheben Unfallschäden, Dellen, Kratzer und andere Beschädigungen an Fahrzeugkarosserien, um die Originalform und Funktionalität wiederherzustellen.

Lackiertechnik

Neben der Karosserieinstandsetzung können Kraftfahrzeugmechatroniker mit Schwerpunkt Karosserietechnik auch in der Lackiertechnik geschult sein. Sie führen Lackierarbeiten durch, mischen Farben, bereiten Oberflächen vor, sprühen Lacke auf und führen Lackierungen durch, um Fahrzeuge zu lackieren oder zu reparieren.

Fachkenntnisse

Kraftfahrzeugmechatroniker mit Schwerpunkt Karosserietechnik verfügen über umfangreiche Fachkenntnisse in den Bereichen Fahrzeugbau, Karosseriereparatur, Lackierungstechnik, Materialkunde und Arbeitssicherheit. Sie kennen die verschiedenen Materialien und Komponenten von Fahrzeugkarosserien und wissen, wie sie fachgerecht repariert und instand gehalten werden können.

Moderne Technologie

Der Beruf des Kraftfahrzeugmechatronikers mit Schwerpunkt Karosserietechnik umfasst den Umgang mit modernen Werkzeugen, Geräten und Technologien. Dies umfasst computergestützte Diagnosegeräte, Schweißgeräte, Lackierkabinen, Lackierpistolen, Lackierroboter und andere hochmoderne Ausrüstung, die bei der Karosseriereparatur und Lackierung eingesetzt werden.

Kundeninteraktion und Kundenservice

Kraftfahrzeugmechatroniker mit Schwerpunkt Karosserietechnik haben oft direkten Kontakt mit Kunden. Sie nehmen Reparaturaufträge entgegen, beraten Kunden über Reparaturmöglichkeiten und -kosten, geben Empfehlungen ab und sorgen dafür, dass Kunden zufrieden sind und sicher mit ihren Fahrzeugen fahren können.

Sicherheit und Umweltschutz

Kraftfahrzeugmechatroniker mit Schwerpunkt Karosserietechnik arbeiten unter Einhaltung strikter Sicherheits- und Umweltschutzstandards. Sie tragen persönliche Schutzausrüstung, verwenden umweltfreundliche Lacke und Lösungsmittel und halten sich an gesetzliche Vorschriften und Richtlinien, um die Sicherheit von Mitarbeitern, Kunden und der Umwelt zu gewährleisten.

Mögliche Digitalisierungen als Kraftfahrzeugmechatroniker - Karosserietechnik

  • Aktoren

    Prüfung und Austausch von Aktoren in karosserietechnischen Systemen

  • 3D-Druck

    Fertigung von Ersatzteilen für Karosseriesysteme basierend auf Kundenanforderungen und digitalen Vorlagen.

  • Sensorik

    Sensoren in karosserietechnischen Systemen kontrollieren und bei Bedarf austauschen.

  • 3D-Laserscanning

    Unter Verwendung eines 3-D-Laserscanners Fahrzeuge vermessen.

  • Augmented Reality Operation

    Wartungsarbeiten an karosserietechnischen Systemen mithilfe von Datenbrillen oder Tablets ausführen.

Ähnliche Berufe

Abbildung junger Mann begutachtet Dellen an einer Türe eines Autos
21 Ausbildungsbetriebe

Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker – Karosserie- und Fahrzeugbautechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein Teamfähigkeit Sorgfalt
Abbildung Mann in Arbeitskleidung begutachtet einen Unfallschaden am Heck eines Fahrzeuges
16 Ausbildungsbetriebe

Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker – Karosserieinstandhaltungstechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein
Abbildung Handwerker schweißt an einem Auto
1 Ausbildungsbetrieb

Karosseriebearbeiter nach §66 BBiG/§42r HwO (m/w/d (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Räumliches Vorstellungsvermögen

Kraftfahrzeugmechatroniker - Motorradtechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein Sorgfalt
Abbildung Nutzfahrzeuge Werkstatt mit einem Transporter auf einer Hebebühne und einem nach vorne gekippten Lastwagen
58 Ausbildungsbetriebe

Kraftfahrzeugmechatroniker – Nutzfahrzeugtechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein Sorgfalt
Abbildung Hände mit Ratsche an einer Motorhaube
172 Ausbildungsbetriebe

Kraftfahrzeugmechatroniker – Personenkraftwagentechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein Teamfähigkeit Sorgfalt
Abbildung Mann misst einen Stromkreislauf an einer Autobatterie
49 Ausbildungsbetriebe

Kraftfahrzeugmechatroniker – System- und Hochvolttechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein Kommunikationsfähigkeit Sorgfalt
Abbildung Traktor auf einer Wiese
54 Ausbildungsbetriebe

Land- und Baumaschinenmechatroniker (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein
Abbildung Mann steht in einem Reifenlager und hat rechts und links jeweils einen Autoreifen über der Schulter
2 Ausbildungsbetriebe

Mechaniker – Reifen- und Vulkanis. - Reifen- u. Fahrwerktechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Sorgfalt Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein
Abbildung Mann mit Hemd und Krawatte stehend in einer Steuerkabine
5 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft - Fahrbetrieb (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Reaktionsgeschwindigkeit Technisches Verständnis Konfliktfähigkeit Verantwortungsbewusstsein Kunden- & Serviceorientierung
Abbildung Person baut ein Seitenfenster an einem Caravan ein
2 Ausbildungsbetriebe

Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker – Caravan- und Reisemobiltechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein

Fachkraft - Straßen- und Verkehrstechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Organisationsfähigkeit Mathekenntnisse Räumliches Vorstellungsvermögen Sorgfalt Kreativität

Fachpraktiker - Fahrzeugpflege (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Technisches Verständnis

Fachpraktiker - Kfz-Mechatroniker (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Kunden- & Serviceorientierung Körperliche Fitness

18 Ausbildungsplätze Kraftfahrzeugmechatroniker - Karosserietechnik vorhanden