Kraftfahrzeugmechatroniker – Personenkraftwagentechnik(m/w/d)

Verkehr, Logistik

Ausbildungsberuf Kraftfahrzeugmechatroniker – Personenkraftwagentechnik

Ob Inspektion oder Instandsetzung: Cabrio, Kombi & Co werden in der Werkstatt von Kraftfahrzeugmechatroniker/innen der Fachrichtung Personenkraftwagentechnik in Empfang genommen. Sie halten mechanische, elektronische, hydraulische und pneumatische Systeme von Autos instand. Mithilfe elektronischer bzw. computergestützter Mess- und Diagnosegeräte testen und analysieren sie z.B. Antriebsaggregate, Dämpfungs-, Niveauregelungs- und Fahrerassistenzsysteme. Darüber hinaus tauschen sie defekte Bauteile aus, reparieren Antriebskomponenten oder wechseln Schmierstoffe, Brems- und Hydraulikflüssigkeiten. Ehe sie das Fahrzeug wieder an den Eigentümer übergeben, führen sie Probefahrten durch, um zu kontrollieren, ob wieder alles ordnungsgemäß funktioniert. Auch die Durchführung von Abgasuntersuchungen und der Einbau von Navigationssystemen oder Freisprechanlagen zählen zu ihren Aufgaben.

Alles für die Ausbildung als Kraftfahrzeugmechatroniker – Personenkraftwagentechnik https://www.br.de/mediathek/video/kfz-mechatroniker-in-pkw-technik-den-richtigen-dreh-fuer-diesel-benziner-und-e-autos-av:5ce569618ed6ed001ac039c3

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 51%
  • 33%
  • 12%
  • 2%
  • 2%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 51%
  • Mittelschulabschluss 33%
  • Hochschulreife 12%
  • ohne Mittelschulabschluss 2%
  • Sonstige 2%

In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit Mittelschulabschluss und mittlerem Bildungsabschluss ein.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3,5 Jahre

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr 919 €
  • 2. Ausbildungsjahr 947 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.004 €
  • 4. Ausbildungsjahr 1.068 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Juni 2021, Quelle: IG Metall)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Kraftfahrzeugmechatroniker – Personenkraftwagentechnik läßt sich bis auf 2,5 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Handwerkliches Geschick

(z.B. beim Ausbau von Getrieben oder Montieren von Ersatzteilen)

Sorgfalt

(z.B. wenn Tätigkeiten durchdacht und zielorientiert ausgeführt werden)

Technisches Verständnis

(z.B. beim Ermitteln der Ursachen von Fehlern, Störungen und Schäden)

Verantwortungsbewusstsein

(z.B. beim Einstellen und Warten sicherheitsrelevanter Bauteile wie Bremssysteme)

Teamfähigkeit

(z.B. gerechte Aufgabenverteilung im Team)

Interessante Schulfächer

Mathematik

(z.B. beim Berechnen von Einstellwerten und Interpretieren von Messwerten)

Physik

(z.B. zum Verständnis der Fahrzeugtechnik)

Werken / Technik

(z.B. zum Durchführen von Instandsetzungsarbeiten)

106 Ausbildungsplätze Kraftfahrzeugmechatroniker – Personenkraftwagentechnik vorhanden