Schiffsmechaniker (m/w/d)

Metall, Maschinenbau

Ausbildung als Schiffsmechaniker

Schiffsmechaniker und Schiffsmechanikerinnen sind für die Bedienung und Instandhaltung der technischen Anlagen und Maschinen an Bord eines Schiffes verantwortlich. Dazu gehören unter anderem die Motoren, Generatoren, Pumpen, Klimaanlagen und elektrischen Systeme. Sie überwachen den Betrieb dieser Anlagen und führen regelmäßige Wartungs- und Reparaturarbeiten durch, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Zusätzlich zu ihren Aufgaben im Maschinenraum übernehme Schiffsmechaniker und Schiffsmechanikerinnen auch Wachdienste auf der Kommandobrücke. Sie überwachen den Schiffsverkehr, halten Ausschau nach Hindernissen oder Gefahren und unterstützen den Kapitän bei der Navigation.

Des Weiteren sind sie für das Bedienen der Ladeeinrichtungen zuständig und sorgen dafür, dass das Schiff sicher beladen wird. Sie kontrollieren die Verstauung der Ladung während der Fahrt, um eine stabile Lage des Schiffes zu gewährleisten.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ihrer Arbeit ist die Überprüfung der Sicherheitseinrichtungen an Bord. Sie stellen sicher, dass alle Rettungsgeräte wie Rettungsboote, Rettungswesten und Feuerlöscher betriebsbereit sind und regelmäßig gewartet werden.Schiffsmechaniker und Schiffsmechanikerinnen arbeiten eng mit anderen Besatzungsmitgliedern zusammen, wie zum Beispiel dem Kapitän, den Matrosen und dem Maschinenpersonal. Sie müssen gut organisiert sein, um ihre Aufgaben effizient zu erledigen und in Notfällen schnell reagieren zu können.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Schiffsmechaniker

  • 1. Ausbildungsjahr 1.046 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.305 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.807 €

(Abweichungen möglich, Stand: 05. Oktober 2023, )

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Schiffsmechaniker lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. beim Lesen von nautischen und meteorologischen Messinstrumenten, beim Überprüfen der Sicherheitseinrichtungen)

Abbildung eine Person umarmt eine weitere Person

Umsicht

(z.B. wenn man auf und unter Deck arbeitet oder Kräne und Winde bedient)

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. bei der Montage und Demontierung von Motoren oder bei der Montage von Ladungs-, Umschlags- und Ankereinrichtungen)

Abbildung Person die auf einer Slackline balanciert

Konzentrationsfähigkeit

(z.B. beim Einbau von Ersatzteilen)

Interessante Schulfächer

Mathematik

(z.B. zur Bestimmung von Daten für den Betrieb von Schiffen)

Physik

(z.B. die Wartung der pneumatischen und hydraulischen Regel- und Steuereinrichtungen)

Was man in der Ausbildung als Schiffsmechaniker lernt

Die Ausbildung zum Schiffsmechaniker ist ein spezialisierter Berufsweg, der sich mit der Wartung, Reparatur und dem Betrieb von Schiffsmaschinen und -anlagen befasst. Innerhalb dieser Ausbildung gibt es verschiedene rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen, die sowohl die Ausbildenden als auch die Auszubildenden beachten müssen. Zunächst ist es Aufgabe der zuständigen Behörde, ein Verzeichnis der Berufsausbildungsverhältnisse einzurichten. Dies dient der Übersicht und Kontrolle über alle aktuellen Ausbildungsverhältnisse im Bereich der Schifffahrt. Darüber hinaus werden die Berufsausbildungsverträge gemäß § 81 des Seearbeitsgesetzes überprüft. Dies ist wichtig, um sicherzustellen, dass alle Verträge den gesetzlichen Anforderungen entsprechen und die Rechte und Pflichten beider Parteien angemessen berücksichtigt werden. Die wesentlichen Inhalte und etwaige Änderungen der Verträge werden dann in das besagte Verzeichnis eingetragen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Ausbildung ist die Anerkennung von Schiffen als geeignete Ausbildungsstätten. Die Ausbildenden können einen Antrag stellen, und wenn die Anforderungen des § 8 erfüllt sind – was bedeutet, dass das Schiff nach Art und Einrichtung für die Ausbildung geeignet ist –, wird die Anerkennung erteilt. Dies stellt sicher, dass die Auszubildenden in einer Umgebung lernen, die ihrer beruflichen Entwicklung zuträglich ist. Zudem unterstützt die zuständige Behörde das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie bei der Anerkennung von ausländischen Befähigungszeugnissen und Befähigungsnachweisen. Dies ist besonders relevant für Facharbeiterberufe des Decksdienstes oder des Maschinendienstes, da die Internationalität der Schifffahrtsbranche eine breite Anerkennung von Qualifikationen erfordert. Insgesamt bietet die Ausbildung zum Schiffsmechaniker eine umfassende und spezialisierte Vorbereitung für eine Karriere in der Schifffahrtsindustrie, wobei rechtliche Rahmenbedingungen und die Qualität der Ausbildungsstätten von zentraler Bedeutung sind.

Mögliche Karrierechancen als Schiffsmechaniker

Vorteile des Berufs Schiffsmechaniker

Spezialisierung auf maritime Technik

Als Schiffsmechaniker spezialisieren Sie sich auf die Wartung, Reparatur und Instandhaltung von mechanischen Systemen an Bord von Schiffen. Sie lernen, Motoren, Antriebssysteme, Pumpen, Ventile und andere mechanische Komponenten zu überwachen und instand zu halten.

Arbeit auf See

Eine Besonderheit dieses Berufs ist die Möglichkeit, auf See zu arbeiten. Sie sind Teil der Besatzung eines Schiffes und führen Ihre Aufgaben in verschiedenen maritimen Umgebungen aus, sei es auf hoher See oder in Häfen auf der ganzen Welt.

Vielfältige Tätigkeiten

Die Arbeit als Schiffsmechaniker ist äußerst vielfältig. Sie können mit verschiedenen Arten von Schiffen arbeiten, darunter Handelsschiffe, Kreuzfahrtschiffe, Fähren oder Arbeitsschiffe. Zu Ihren Aufgaben gehören die Inspektion, Wartung, Reparatur und gegebenenfalls der Austausch von mechanischen Komponenten.

Herausforderungen auf See

Die Arbeit auf See bringt einzigartige Herausforderungen mit sich, darunter die Bewältigung von schwierigen Wetterbedingungen, die Navigation in unbekannten Gewässern und die Anpassung an das Leben an Bord eines Schiffes. Als Schiffsmechaniker entwickeln Sie die Fähigkeit, unter diesen Bedingungen effektiv zu arbeiten und Lösungen für technische Probleme zu finden.

Teamarbeit und Zusammenhalt

Als Teil der Besatzung eines Schiffes arbeiten Sie eng mit anderen Crewmitgliedern zusammen. Sie entwickeln ein starkes Teamgefühl und lernen, sich aufeinander zu verlassen, um die reibungslose Funktion des Schiffes und die Sicherheit aller an Bord zu gewährleisten.

Mögliche Digitalisierungen als Schiffsmechaniker

Ähnliche Berufe

Abbildung Mann bedient Display an Anlage
14 Ausbildungsbetriebe

Anlagenmechaniker (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Problemlösefähigkeit Körperliche Fitness Sorgfalt
Abbildung Person bohrt mit Hilfe einer Maschine Löcher in Plastikwürfel
47 Ausbildungsbetriebe

Maschinen- und Anlagenführer – Metall- und Kunststofftechnik (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Technisches Verständnis Reaktionsgeschwindigkeit Fleiß Verantwortungsbewusstsein
207 Ausbildungsbetriebe

Industriemechaniker (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Selbstständigkeit Teamfähigkeit Sorgfalt
Abbildung Mann in einem Blaumann erklärt eine Frau einen metallischen Gegenstand
34 Ausbildungsbetriebe

Konstruktionsmechaniker (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Körperliche Fitness Selbstständigkeit Mathekenntnisse

Doppelqualifizierung: Industriemechaniker und kaufmännisches Plusprogramm (m/w/d)

Handwerkliches Geschick Wirtschaftliche Grundkenntnisse Verantwortungsbewusstsein Sorgfalt
Abbildung Mann in blauer Arbeitsjacke und gelben Schutzhelm arbeitet an einer mechanischen Maschine
4 Ausbildungsbetriebe

Doppelqualifizierung: Feinwerkmechaniker und kaufmännisches Plusprogramm (m/w/d)

Technisches Verständnis Wirtschaftliche Grundkenntnisse Handwerkliches Geschick Sorgfalt
Abbildung ein Mann mit Schutzhelm bedient im sitzen eine Maschine
2 Ausbildungsbetriebe

Maschinen- und Anlagenführer - Textiltechnik (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Handwerkliches Geschick Reaktionsgeschwindigkeit Fleiß
Abbildung Metallbiegemaschine
1 Ausbildungsbetrieb

Maschinen- und Anlagenführer - Textilveredelung (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Verantwortungsbewusstsein Entscheidungsfähigkeit Sorgfalt Fleiß
Abbildung Mann stellt einen Maschinenkopf an einer Maschine genau ein
14 Ausbildungsbetriebe

Maschinen- und Anlagenführer – Lebensmitteltechnik (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Handwerkliches Geschick Sorgfalt Fleiß Technisches Verständnis
Abbildung Bohrer bohrt Löcher in einem Metallgegenstand
10 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft - Metalltechnik - Konstruktionstechnik (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Körperliche Fitness
10 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft - Metalltechnik - Montagetechnik (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Technisches Verständnis Selbstständigkeit Hilfsbereitschaft
Abbildung Mann mit Schutzhelm beseitigt mit Hilfe einer Maschine Verschmutzungen von einer Bremsscheibe
3 Ausbildungsbetriebe

Metallbauer - Nutzfahrzeugbau (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Technisches Verständnis
7 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft - Metalltechnik - Zerspanungstechnik (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Sorgfalt
Abbildung Frau bedient eine Papiermaschine
26 Ausbildungsbetriebe

Maschinen- und Anlagenführer – Druckweiter- und Papierverarbeitung (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Technisches Verständnis Teamfähigkeit Fleiß Verantwortungsbewusstsein Reaktionsgeschwindigkeit

Fachwerker - Feinwerktechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Kreativität
Abbildung Hand mit digitaler Schieblehre an Rohrstück
82 Ausbildungsbetriebe

Feinwerkmechaniker (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Konzentrationsfähigkeit Selbstständigkeit Sorgfalt