Maschinen- und Anlagenführer - Textiltechnik (m/w/d)

Metall, Maschinenbau
Abbildung ein Mann mit Schutzhelm bedient im sitzen eine Maschine

Ausbildung als Maschinen- und Anlagenführer - Textiltechnik

Dafür, dass man gut gekleidet durchs Leben schreitet, sind sie zu einem erheblichen Teil mitverantwortlich: Maschinen- und Anlagenführer und -Anlagenführerinnen mit dem Schwerpunkt Textiltechnik sind nämlich an der Herstellung von Stoffen, Geweben, Garnen, aber auch von Teppichböden oder technischen Textilien beteiligt. Je nach Arbeitsauftrag kümmern sie sich zunächst um die erforderlichen Materialien und Rohstoffe, ehe sie Anlagen wie Spinn-, Web-, Garn- und Wirkmaschinen einrichten und beschicken. Ferner sind sie für den gesamten Produktionsprozess inklusive Qualitätskontrolle und Verpackung der fertigen Produkte verantwortlich. Außerdem warten sie die von ihnen bedienten Maschinen und Anlagen, indem sie z.B. Öl sowie Kühl- und Schmierstoffe nachfüllen und Verschleißteile austauschen.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 2 Jahre

Ausbildungsgehalt als Maschinen- und Anlagenführer - Textiltechnik

  • 1. Ausbildungsjahr 960 € bis 971 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.019 € bis 1.034 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. August 2022, Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Mögliche Berufsschulen für Maschinen- und Anlagenführer - Textiltechnik

Benötigte Stärken

Abbildung Kind mit den Fingern in den Ohren

Auffassungsgabe

(z.B. beim Überwachen der unterschiedlichen Produktionsprozesse)

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. beim Umrüsten von Maschinen, bei Wartungsarbeiten)

Abbildung Dominosteine

Reaktionsgeschwindigkeit

(z.B. schnelles Eingreifen bei Störungen an Produktionsanlagen)

Abbildung Handwerker mit aufgeregten Gesichtsausdruck

Fleiß

(z.B. bei dem gesamten Produktionsprozess)

Interessante Schulfächer

Physik

(z.B. für das Verständnis der Funktionen von Maschinen und Anlagen)

Werken / Technik

(z.B. zum Warten von Produktionsmaschinen)

Was man in der Ausbildung als Maschinen- und Anlagenführer - Textiltechnik lernt

In der Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer im Bereich Textiltechnik erwerben die Auszubildenden eine Vielzahl von Fähigkeiten, die für die moderne Textilproduktion unerlässlich sind. Die Ausbildung beginnt mit dem Zuordnen und Handhaben von Werk-, Betriebs- und Hilfsstoffen, was die Grundlage für einen effizienten Produktionsprozess bildet. Die Auszubildenden lernen, wie man im Rahmen der betrieblichen und technischen Kommunikation effektiv mit Kollegen und Vorgesetzten zusammenarbeitet und wie man Arbeitsabläufe plant und vorbereitet, um die Einhaltung wirtschaftlicher und terminlicher Vorgaben zu gewährleisten. Ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung ist das Erlernen branchenspezifischer Fertigungstechniken, einschließlich der Steuerungs- und Regelungstechnik. Die Auszubildenden werden in das Einrichten und Bedienen von Produktionsanlagen geschult und lernen, den Materialfluss zu steuern, um einen reibungslosen Produktionsprozess zu gewährleisten. Die Wartung und Inspektion von Maschinen und Anlagen spielen eine wichtige Rolle, um Produktionsausfälle zu minimieren und die Lebensdauer der Ausrüstung zu verlängern. Die Auszubildenden werden außerdem in qualitätssichernden Maßnahmen unterwiesen, um die Einhaltung der Produktstandards sicherzustellen. Im Detail lernen die Auszubildenden, Mustervorlagen zu analysieren und Konstruktionstechniken sowie Produktmerkmale zu bestimmen. Sie erlernen die Darstellung von Faden- und Flächenkonstruktionen und setzen sich mit den Auswirkungen von Fasereigenschaften auf die Produktionsprozesse auseinander. Weiterhin werden sie in der Ausführung historischer und gestalterischer Arbeitstechniken unterrichtet und führen Instandsetzungsmaßnahmen im Rahmen der Denkmalpflege durch. Sie lernen, Reproduktionen von historischen Objekten und Rekonstruktionen an historischen Räumen und Objekten vorzunehmen.

Die Auszubildenden werden auch darin geschult, technische Patronen oder Schablonen auf technische Durchführbarkeit zu prüfen und Konstruktionstechniken für die Faden- und Flächenerzeugung anzuwenden. Sie lernen Techniken zum Verändern von Oberflächenstrukturen und von Produkteigenschaften anzuwenden und technische Vorgaben produktions- und instandsetzungstechnisch umzusetzen. Zusätzlich erlernen sie das Rüsten und Umrüsten von Produktionsmaschinen und -anlagen sowie das Organisieren von Mehrstellenarbeit. Sie werden befähigt, Musterungs- oder Verfestigungssysteme zu prüfen und zu korrigieren, den Warenausfall zu prüfen und zu optimieren sowie Prozessdaten einzustellen und zu optimieren. Die Auszubildenden werden darauf vorbereitet, Produktionsprozesse zu überwachen, Störungen und Abweichungen zu identifizieren und zu beseitigen und die Maschinen und Anlagen für den nächsten Einsatz vorzubereiten. Sie lernen auch, den Materialfluss im eigenen Arbeitsbereich zu überwachen und zu optimieren und Verschleißteile im Rahmen der vorbeugenden Instandhaltung auszutauschen. Abschließend werden die Auszubildenden in der kontinuierlichen Verbesserung von Arbeitsvorgängen geschult, führen ihre Arbeiten kundenorientiert durch und dokumentieren produktions- und instandsetzungstechnische Daten, um zur Qualitätssicherung und Effizienzsteigerung beizutragen. Insgesamt bietet die Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer in der Textiltechnik den Auszubildenden eine umfassende Grundlage für eine erfolgreiche Karriere in der Textilindustrie, wobei sie spezialisierte Kenntnisse in modernen Fertigungstechniken und im Umgang mit textilen Materialien erlangen.

Mögliche Karrierechancen als Maschinen- und Anlagenführer - Textiltechnik

Vorteile des Berufs Maschinen- und Anlagenführer - Textiltechnik

Spezialisierte Kenntnisse

Maschinen- und Anlagenführer mit Schwerpunkt Textiltechnik verfügen über spezialisierte Kenntnisse im Bereich der Textilherstellung. Sie verstehen die verschiedenen Herstellungsprozesse, Maschinentypen und Materialien, die in der Textilindustrie verwendet werden.

Bedienung von Textilmaschinen

Diese Fachkräfte sind für die Bedienung und Überwachung von Textilmaschinen verantwortlich, einschließlich Webstühlen, Spinnmaschinen, Strickmaschinen, Färbe- und Druckmaschinen sowie anderen spezialisierten Maschinen. Sie stellen sicher, dass die Maschinen ordnungsgemäß funktionieren und die Produktionsziele erreicht werden.

Qualitätskontrolle

Maschinen- und Anlagenführer mit Schwerpunkt Textiltechnik überwachen den Herstellungsprozess und führen Qualitätskontrollen durch, um sicherzustellen, dass die hergestellten Textilien den technischen Spezifikationen und Qualitätsstandards entsprechen. Sie prüfen die Materialien, überwachen die Produktionsparameter und nehmen bei Bedarf Anpassungen vor, um die Produktqualität zu gewährleisten.

Instandhaltung von Maschinen

Diese Fachkräfte führen regelmäßige Wartungsarbeiten an Textilmaschinen durch, um deren reibungslose Funktion und Langlebigkeit sicherzustellen. Sie identifizieren und beheben technische Probleme, führen Reparaturen durch und tauschen Verschleißteile aus, um Ausfallzeiten zu minimieren und die Produktionskapazität zu maximieren.

Sicherheit und Arbeitsschutz

Maschinen- und Anlagenführer mit Schwerpunkt Textiltechnik arbeiten unter Einhaltung von Sicherheitsrichtlinien und -vorschriften. Sie sind für die sichere Bedienung der Maschinen verantwortlich, tragen persönliche Schutzausrüstung und nehmen an Schulungen teil, um Unfälle und Verletzungen am Arbeitsplatz zu vermeiden.

Vielfältige Karrieremöglichkeiten

Der Bereich der Textiltechnik bietet vielfältige Karrieremöglichkeiten für Maschinen- und Anlagenführer. Sie können in verschiedenen Bereichen der Textilindustrie arbeiten, darunter Bekleidungsherstellung, Heimtextilien, technische Textilien, Teppichherstellung und viele andere.

Mögliche Digitalisierungen als Maschinen- und Anlagenführer - Textiltechnik

Ähnliche Berufe

Abbildung Mann bedient Display an Anlage
14 Ausbildungsbetriebe

Anlagenmechaniker (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Problemlösefähigkeit Körperliche Fitness Sorgfalt
Abbildung Person bohrt mit Hilfe einer Maschine Löcher in Plastikwürfel
48 Ausbildungsbetriebe

Maschinen- und Anlagenführer – Metall- und Kunststofftechnik (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Technisches Verständnis Reaktionsgeschwindigkeit Fleiß Verantwortungsbewusstsein
211 Ausbildungsbetriebe

Industriemechaniker (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Selbstständigkeit Teamfähigkeit Sorgfalt
Abbildung Mann in einem Blaumann erklärt eine Frau einen metallischen Gegenstand
35 Ausbildungsbetriebe

Konstruktionsmechaniker (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Körperliche Fitness Selbstständigkeit Mathekenntnisse

Doppelqualifizierung: Industriemechaniker und kaufmännisches Plusprogramm (m/w/d)

Handwerkliches Geschick Wirtschaftliche Grundkenntnisse Verantwortungsbewusstsein Sorgfalt
Abbildung Mann in blauer Arbeitsjacke und gelben Schutzhelm arbeitet an einer mechanischen Maschine
4 Ausbildungsbetriebe

Doppelqualifizierung: Feinwerkmechaniker und kaufmännisches Plusprogramm (m/w/d)

Technisches Verständnis Wirtschaftliche Grundkenntnisse Handwerkliches Geschick Sorgfalt
Abbildung Metallbiegemaschine
1 Ausbildungsbetrieb

Maschinen- und Anlagenführer - Textilveredelung (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Verantwortungsbewusstsein Entscheidungsfähigkeit Sorgfalt Fleiß
Abbildung Mann stellt einen Maschinenkopf an einer Maschine genau ein
14 Ausbildungsbetriebe

Maschinen- und Anlagenführer – Lebensmitteltechnik (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Handwerkliches Geschick Sorgfalt Fleiß Technisches Verständnis
Abbildung Bohrer bohrt Löcher in einem Metallgegenstand
10 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft - Metalltechnik - Konstruktionstechnik (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Körperliche Fitness
10 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft - Metalltechnik - Montagetechnik (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Technisches Verständnis Selbstständigkeit Hilfsbereitschaft
Abbildung Mann mit Schutzhelm beseitigt mit Hilfe einer Maschine Verschmutzungen von einer Bremsscheibe
3 Ausbildungsbetriebe

Metallbauer - Nutzfahrzeugbau (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Technisches Verständnis
7 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft - Metalltechnik - Zerspanungstechnik (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Sorgfalt
Abbildung Frau bedient eine Papiermaschine
26 Ausbildungsbetriebe

Maschinen- und Anlagenführer – Druckweiter- und Papierverarbeitung (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Technisches Verständnis Teamfähigkeit Fleiß Verantwortungsbewusstsein Reaktionsgeschwindigkeit

Fachwerker - Feinwerktechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Kreativität
Abbildung Hand mit digitaler Schieblehre an Rohrstück
83 Ausbildungsbetriebe

Feinwerkmechaniker (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Konzentrationsfähigkeit Selbstständigkeit Sorgfalt

Schiffsmechaniker (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Umsicht Technisches Verständnis Konzentrationsfähigkeit

2 Ausbildungsplätze Maschinen- und Anlagenführer - Textiltechnik vorhanden