Metallbauer - Nutzfahrzeugbau (m/w/d)

Metall, Maschinenbau
Abbildung Mann mit Schutzhelm beseitigt mit Hilfe einer Maschine Verschmutzungen von einer Bremsscheibe

Ausbildung als Metallbauer - Nutzfahrzeugbau

Große Fahrzeuge hat man hier fest im Griff. Metallbauer und Metallbauerinnen in der Fachrichtung Nutzfahrzeugbau bauen Tank- oder Silofahrzeuge, Anhänger, Spezialsattelauflieger für den Schwerguttransport oder Löschfahrzeuge für Flughäfen. Dabei muss man sich neben den technischen Möglichkeiten auch mit gesetzlichen Vorschriften für Sonderfahrzeuge und Aufbauten gut auskennen.

Alles für die Ausbildung als Metallbauer - Nutzfahrzeugbau https://www.youtube-nocookie.com/embed/FR6Lsab0_60 An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 44%
  • 44%
  • 7%
  • 5%
  • 1%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 44%
  • Mittelschulabschluss 44%
  • Hochschulreife 7%
  • ohne Mittelschulabschluss 5%
  • Sonstige 1%

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3,5 Jahre

Ausbildungsgehalt als Metallbauer - Nutzfahrzeugbau

  • 1. Ausbildungsjahr 919 €
  • 2. Ausbildungsjahr 947 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.004 €
  • 4. Ausbildungsjahr 1.068 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Februar 2022, Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Metallbauer - Nutzfahrzeugbau lässt sich bis auf 2,5 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Metallbauer - Nutzfahrzeugbau

Benötigte Stärken

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. beim Anreißen und Zuschneiden von Blechen und beim Setzen von Schweißpunkten)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. beim maßgenauen Anfertigen von Fahrzeugteilen)

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. zum Herausfinden der Ursachen von Fehlern und Störungen)

Interessante Schulfächer

Mathematik

(z.B. für das Berechnen des Materialbedarfs)

Physik

(z.B. für die Anwendung der Elektrotechnik und Steuerungstechnik)

Werken / Technik

(z.B. bei der Arbeit mit Werkzeugen und Maschinen und beim Erstellen von technischen Skizzen)

Was man in der Ausbildung als Metallbauer - Nutzfahrzeugbau lernt

In der Ausbildung zum Metallbauer mit dem Schwerpunkt Nutzfahrzeugbau lernen die Auszubildenden eine Vielzahl von Techniken und Verfahren, die für die Konstruktion, den Umbau und die Instandhaltung von Nutzfahrzeugen und deren Komponenten notwendig sind. Die Ausbildung beginnt mit dem Erlernen des Prüfens und Messens, um die Genauigkeit und Qualität von Arbeitsergebnissen sicherzustellen. Das Fügen, das manuelle Spanen und Umformen sowie das maschinelle Bearbeiten von Metallen sind grundlegende Techniken, die die Auszubildenden meistern müssen, um unterschiedliche Bauteile für Nutzfahrzeuge herzustellen und anzupassen. Wichtig ist auch das Erlernen der Instandhaltung und Wartung von Betriebsmitteln, was für die Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit der Werkzeuge und Maschinen entscheidend ist. Die Fähigkeiten im Schweißen und thermischen Trennen sind ebenfalls unerlässlich, da diese Techniken häufig bei der Herstellung und Reparatur von Fahrzeugrahmen und anderen Metallkonstruktionen eingesetzt werden. Im Bereich der Blech- und Profilbearbeitung erlernen die Auszubildenden manuelle und maschinelle Umformtechniken, die für die Gestaltung und Anpassung von Fahrzeugteilen erforderlich sind. Kenntnisse in der Elektrotechnik sind ebenfalls wichtig, da moderne Nutzfahrzeuge komplexe elektrische und elektronische Systeme enthalten. Das Behandeln und Schützen von Oberflächen sowie das Transportieren, Demontieren und Montieren von Bauteilen und Baugruppen sind weitere zentrale Bestandteile der Ausbildung, die die Langlebigkeit und Funktionalität der Fahrzeuge gewährleisten.

Die Auszubildenden erwerben spezialisiertes Wissen in den Bereichen Elektrik und Elektronik sowie Hydraulik und Pneumatik, was für die Installation und Wartung der verschiedenen Fahrzeugsysteme notwendig ist. Sie lernen, Karosserien, Fahrzeugrahmen und Aufbauten herzustellen und umzubauen und mechanische, hydraulische, pneumatische sowie elektrische und elektronische Systeme und Anlagen einzubauen, einzustellen und anzuschließen. Die Ausrüstung und Umrüstung von Nutzfahrzeugen mit Zubehör und Zusatzeinrichtungen gehört ebenfalls zur Ausbildung. Dazu zählt das Eingrenzen, Bestimmen und Beurteilen von Fehlern und Störungen sowie deren Ursachen, was für die Wartung und Instandsetzung von Systemen und Anlagen unerlässlich ist. Die Auszubildenden lernen, Karosserie, Fahrzeugrahmen und Aufbauten zu prüfen und instand zu setzen sowie Oberflächen zu prüfen, zu bearbeiten und zu schützen. Abschließend gehört die Kontrolle der durchgeführten Arbeiten unter Einbeziehung angrenzender Bereiche zum Ausbildungsumfang, um eine hohe Qualität und Sicherheit der Nutzfahrzeuge zu gewährleisten. Insgesamt bietet die Ausbildung zum Metallbauer im Bereich Nutzfahrzeugbau eine umfassende Grundlage für eine berufliche Laufbahn in diesem technisch anspruchsvollen und vielfältigen Feld.

Mögliche Karrierechancen als Metallbauer - Nutzfahrzeugbau

Vorteile des Berufs Metallbauer - Nutzfahrzeugbau

Technische Grundlagen

Die Auszubildenden lernen, technische Unterlagen wie Zeichnungen und Pläne zu lesen und anzuwenden. Dies bildet die Basis für alle weiteren Tätigkeiten im Nutzfahrzeugbau.

Metallbearbeitungstechniken

Zu den Kernfertigkeiten gehören das Prüfen und Messen, manuelle und maschinelle Spanen und Umformen sowie das Schweißen und thermische Trennen. Diese Fähigkeiten sind entscheidend für die Herstellung und Reparatur von Fahrzeugrahmen, Karosserien und anderen Metallkonstruktionen.

Fahrzeugkomponenten und -systeme

Die Ausbildung umfasst spezifisches Wissen über die verschiedenen Systeme und Komponenten von Nutzfahrzeugen, wie Hydraulik, Pneumatik, Elektrik und Elektronik. Die Auszubildenden lernen, diese Systeme einzubauen, einzustellen, anzuschließen und zu prüfen.

Instandhaltung und Wartung

Ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung ist das Erlernen von Techniken zur Wartung und Instandsetzung von Nutzfahrzeugen. Dazu gehört auch das Eingrenzen und Beheben von Fehlern und Störungen.

Oberflächenbehandlung

Die Auszubildenden erlernen verschiedene Methoden zur Behandlung und zum Schutz von Oberflächen, um die Langlebigkeit und Funktionalität der Fahrzeuge zu sichern.

Montage und Demontage

Die Fähigkeit, Bauteile und Baugruppen sachgerecht zu demontieren und zu montieren, ist für die Konstruktion und Reparatur von Nutzfahrzeugen unerlässlich. Dies umfasst auch das sichere Transportieren und Handhaben von schweren Bauteilen.

Spezialanfertigungen und Modifikationen

Die Ausbildung bereitet die Auszubildenden darauf vor, spezielle Anforderungen und Wünsche von Kunden umzusetzen. Dazu gehören das Anfertigen und Anpassen von Karosserien, Aufbauten und speziellen Fahrzeugteilen.

Sicherheitsvorschriften und Qualitätssicherung

Die Auszubildenden lernen, Arbeitsschutzvorschriften und Umweltschutzrichtlinien zu befolgen und qualitätssichernde Maßnahmen durchzuführen, um die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Fahrzeuge zu gewährleisten.

Kundenkommunikation und Service

Da der Nutzfahrzeugbau oft kundenspezifische Lösungen erfordert, beinhaltet die Ausbildung auch Aspekte der Kundenberatung und des Services.

Mögliche Digitalisierungen als Metallbauer - Nutzfahrzeugbau

Ähnliche Berufe

Abbildung Mann bedient Display an Anlage
15 Ausbildungsbetriebe

Anlagenmechaniker (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Sorgfalt Konzentrationsfähigkeit Technisches Verständnis
Abbildung Person bohrt mit Hilfe einer Maschine Löcher in Plastikwürfel
52 Ausbildungsbetriebe

Maschinen- und Anlagenführer – Metall- und Kunststofftechnik (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Technisches Verständnis Reaktionsgeschwindigkeit Fleiß Verantwortungsbewusstsein
247 Ausbildungsbetriebe

Industriemechaniker (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Selbstständigkeit Teamfähigkeit Sorgfalt
Abbildung Mann in einem Blaumann erklärt eine Frau einen metallischen Gegenstand
41 Ausbildungsbetriebe

Konstruktionsmechaniker (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Körperliche Fitness Selbstständigkeit Mathekenntnisse

Doppelqualifizierung: Industriemechaniker und kaufmännisches Plusprogramm (m/w/d)

Handwerkliches Geschick Wirtschaftliche Grundkenntnisse Verantwortungsbewusstsein Sorgfalt
Abbildung Mann in blauer Arbeitsjacke und gelben Schutzhelm arbeitet an einer mechanischen Maschine
4 Ausbildungsbetriebe

Doppelqualifizierung: Feinwerkmechaniker und kaufmännisches Plusprogramm (m/w/d)

Technisches Verständnis Wirtschaftliche Grundkenntnisse Handwerkliches Geschick Sorgfalt
Abbildung ein Mann mit Schutzhelm bedient im sitzen eine Maschine
2 Ausbildungsbetriebe

Maschinen- und Anlagenführer - Textiltechnik (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Handwerkliches Geschick Reaktionsgeschwindigkeit Fleiß
Abbildung Metallbiegemaschine
1 Ausbildungsbetrieb

Maschinen- und Anlagenführer - Textilveredelung (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Verantwortungsbewusstsein Entscheidungsfähigkeit Sorgfalt Fleiß
Abbildung Mann stellt einen Maschinenkopf an einer Maschine genau ein
16 Ausbildungsbetriebe

Maschinen- und Anlagenführer – Lebensmitteltechnik (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Handwerkliches Geschick Sorgfalt Fleiß Technisches Verständnis
Abbildung Bohrer bohrt Löcher in einem Metallgegenstand
10 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft - Metalltechnik - Konstruktionstechnik (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Körperliche Fitness
11 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft - Metalltechnik - Montagetechnik (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Technisches Verständnis Selbstständigkeit Hilfsbereitschaft
11 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft - Metalltechnik - Zerspanungstechnik (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Sorgfalt
Abbildung Frau bedient eine Papiermaschine
26 Ausbildungsbetriebe

Maschinen- und Anlagenführer – Druckweiter- und Papierverarbeitung (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Technisches Verständnis Teamfähigkeit Fleiß Verantwortungsbewusstsein Reaktionsgeschwindigkeit

Fachwerker - Feinwerktechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Kreativität
Abbildung Hand mit digitaler Schieblehre an Rohrstück
95 Ausbildungsbetriebe

Feinwerkmechaniker (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Konzentrationsfähigkeit Selbstständigkeit Sorgfalt

Schiffsmechaniker (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Umsicht Technisches Verständnis Konzentrationsfähigkeit

3 Ausbildungsplätze Metallbauer - Nutzfahrzeugbau vorhanden