Vergolder (m/w/d)

Ausbildung als Vergolder

Vergolder/innen sind für verschiedene Arten von Vergoldungen und Metallisierungen verantwortlich. Sie vergolden beispielsweise Stuckornamente, Inschriften, Skulpturen, Möbel, Altäre, Wand- oder Deckenornamente mit Blattgold. Sie gestalten auch Spiegel- oder Gemälderahmen nach Kundenwunsch oder eigenen Entwürfen und stellen plastische Ornamente als Verzierungen her.

Zu Beginn behandeln Vergolder/innen die Untergründe mit Leim oder einer Kreidelösung, abhängig vom Material. Anschließend tragen sie Blattgold oder Farbe auf oder verzieren die Objekte mit Imitationsmalereien, bei denen sie beispielsweise Marmor imitieren. Beim Renovieren oder Restaurieren größerer Kunstgegenstände arbeiten sie direkt am Standort des Objekts.

Vergolder/innen benötigen handwerkliches Geschick und eine genaue Arbeitsweise. Sie sollten auch über künstlerisches Talent und ein gutes Auge für Details verfügen, um die Vergoldungen und Verzierungen präzise auszuführen. Kenntnisse in verschiedenen Techniken der Vergoldung und Metallisierung sind ebenfalls wichtig. Zudem ist es hilfreich, Erfahrung in der Restaurierung von Kunstgegenständen zu haben, um diese fachgerecht zu behandeln.

Alles für die Ausbildung als Vergolder https://www.youtube-nocookie.com/embed/pIPVeBGPt6Y An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 60%
  • 20%
  • 20%
  • 1%
  • 1%
  • Hochschulreife 60%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 20%
  • Mittelschulabschluss 20%
  • ohne Mittelschulabschluss 1%
  • Sonstige 1%

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr 620 € bis 1.059 €
  • 2. Ausbildungsjahr 732 € bis 1.108 €
  • 3. Ausbildungsjahr 837 € bis 1.195 €

(Abweichungen möglich, Stand: 05. Oktober 2023, )

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Vergolder lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Vergolder

Benötigte Stärken

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. wenn man Vergoldermesser, Spachtel und Polierstein verwendet)

Abbildung weiße Blüte von einer Blume

Sinn für Ästhetik

(z.B. entwerfen und herstellen von Spiegel- und Gemälderahmen nach eigenen Ideen)

Abbildung Frau die mit Kamera in einem Feld sitzt und Fotos macht

Kreativität

(z.B. Verzieren von Objekten mit Imitationsmalereien)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. beim ästhetischen Restaurieren plastischer Ornamente oder Oberflächen)

Interessante Schulfächer

Mathematik

(z.B. ur Bestimmung der Flächen- und Raumproportionen sowie des Materialbedarfs)

Kunst

(z.B. bei der Herstellung von Spiegel- und Gemälderahmen nach eigenen Ideen)