Präzisionswerkzeugmechaniker - Schneidwerkzeuge (m/w/d)

Metall, Maschinenbau
Abbildung Person wetzt ein Messer scharf

Ausbildung als Präzisionswerkzeugmechaniker - Schneidwerkzeuge

Ihr Metier sind scharfe Sachen: Präzisionswerkzeugmechaniker und Präzisionswerkzeugmechanikerinnen der Fachrichtung Schneidwerkzeuge stellen manuelle und maschinelle Schneidwerkzeuge her, z.B. Maschinenmesser für Papierschneidemaschinen oder Messer für Metzgereien oder die Gastronomie. Dabei bearbeiten sie vorgefertigte Halbzeuge, Norm- und Fertigteile mithilfe von meist automatisierten Werkzeugmaschinen. Auch die Programme zur computerunterstützten Steuerung der Maschinen erstellen sie. Außerdem setzen sie Schneidwerkzeuge instand: Dazu analysieren sie Schäden und Verschleiß und stellen dann durch maschinelles Schleifen und Polieren die Funktionsfähigkeit der Werkzeuge wieder her. Am Ende prüfen sie die Schneidwerkzeuge auf Funktionalität und Maßhaltigkeit.

Alles für die Ausbildung als Präzisionswerkzeugmechaniker - Schneidwerkzeuge https://www.youtube-nocookie.com/embed/By7-HV977R8?si=Dx4rfzybYar7OSs_ An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3,5 Jahre

Ausbildungsgehalt als Präzisionswerkzeugmechaniker - Schneidwerkzeuge

  • 1. Ausbildungsjahr 760 €
  • 2. Ausbildungsjahr 810 €
  • 3. Ausbildungsjahr 950 €
  • 4. Ausbildungsjahr 1.010 € bis 1.136 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Dezember 2021, Quelle: Bayerisches Tarifregister)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Präzisionswerkzeugmechaniker - Schneidwerkzeuge lässt sich bis auf 2,5 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Präzisionswerkzeugmechaniker - Schneidwerkzeuge

Benötigte Stärken

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. beim Demontieren und Instandhalten von Schneidwerkzeugen und Schneidemaschinen)

Abbildung Person vor einem Laptop

Computerkenntnisse

(z.B. bei der Erstellung von Programmen für die Schneidemaschinen)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. beim Prüfen der Funktionalität und Maßgenauigkeit von Schneidwerkzeugen)

Interessante Schulfächer

Werken / Technik

(z.B. beim Bearbeiten von Werkstücken durch Schleifen)

Mathematik

(z.B. beim Berechnen von Technologiedaten)

Physik

(z.B. zum Verstehen der Wirkungsweise der verschiedenen Arbeitsgeräte und -maschinen)

Was man in der Ausbildung als Präzisionswerkzeugmechaniker - Schneidwerkzeuge lernt

Im Bereich der Schneidwerkzeuge spielt der Präzisionswerkzeugmechaniker eine zentrale Rolle, indem er für die Vorbereitung, Herstellung und Instandhaltung dieser essenziellen Werkzeuge zuständig ist. Jede Phase des Prozesses erfordert ein hohes Maß an Fachwissen und Präzision, um die Effizienz und Qualität der Endprodukte sicherzustellen. Die Arbeit beginnt mit dem Vorbereiten von Instandhaltungsmaßnahmen. In dieser Phase plant und organisiert der Präzisionswerkzeugmechaniker die notwendigen Schritte, um die Schneidwerkzeuge zu warten und instand zu setzen. Dazu gehört die Prüfung der Werkzeuge auf Verschleiß und Schäden sowie die Bestimmung der erforderlichen Wartungsarbeiten. Eine sorgfältige Planung stellt sicher, dass alle Aspekte der Instandhaltung effizient durchgeführt werden, um Ausfallzeiten zu minimieren und die Leistungsfähigkeit der Werkzeuge zu erhalten. Der nächste Schritt ist das Schleifen der Schneidwerkzeuge. Diese Phase erfordert besondere Sorgfalt und Präzision, da die Schneidkanten der Werkzeuge genau geschliffen werden müssen, um optimale Schnittergebnisse zu erzielen. Der Präzisionswerkzeugmechaniker verwendet hierfür spezialisierte Schleifmaschinen und -techniken, um die erforderliche Schärfe und Geometrie der Schneidkanten zu erreichen.

Nach dem Schleifen folgt das Prüfen und Nachbereiten der Schneidwerkzeuge. In dieser Phase überprüft der Mechaniker die Werkzeuge auf ihre Genauigkeit und Qualität. Mittels verschiedener Mess- und Prüfverfahren wird sichergestellt, dass die Werkzeuge den spezifischen Anforderungen entsprechen. Etwaige Mängel werden korrigiert, um die volle Funktionsfähigkeit der Werkzeuge zu garantieren. Ein weiterer wichtiger Bereich ist die Auswahl von Materialien zur Herstellung von Schneidwerkzeugen. Der Präzisionswerkzeugmechaniker muss die richtigen Materialien basierend auf deren Leistungsfähigkeit, Haltbarkeit und Eignung für den vorgesehenen Einsatzzweck auswählen. Die Auswahl des richtigen Materials ist entscheidend für die Effizienz und Langlebigkeit der hergestellten Schneidwerkzeuge. Schließlich umfasst der Beruf auch das Herstellen von Schneidwerkzeugen. Dies beinhaltet nicht nur die Bearbeitung und Formgebung der Werkzeuge, sondern auch die Anwendung spezifischer Techniken und Prozesse, um hochpräzise Schneidwerkzeuge zu fertigen, die den Anforderungen moderner Fertigungsprozesse gerecht werden. Insgesamt setzt der Beruf des Präzisionswerkzeugmechanikers im Bereich Schneidwerkzeuge ein tiefes Verständnis für Materialien, Fertigungsprozesse und Werkzeugdesign voraus. Durch ihre spezialisierten Fähigkeiten tragen diese Fachkräfte wesentlich zur Qualität und Effizienz in der Produktion bei.

Mögliche Karrierechancen als Präzisionswerkzeugmechaniker - Schneidwerkzeuge

Vorteile des Berufs Präzisionswerkzeugmechaniker - Schneidwerkzeuge

Grundlagen der Metallbearbeitung

Auszubildende erlernen die Grundprinzipien der Metallbearbeitung, einschließlich Drehen, Fräsen, Schleifen und Bohren. Diese Fertigkeiten sind essentiell für die Herstellung und Wartung von Schneidwerkzeugen.

Werkstoffkunde

Die Ausbildung vermittelt Kenntnisse über die verschiedenen Materialien, aus denen Schneidwerkzeuge hergestellt werden, wie Schnellarbeitsstahl, Hartmetall und Keramik. Die Auszubildenden lernen, die Eigenschaften und Anwendungsgebiete der verschiedenen Werkstoffe zu verstehen.

Herstellung von Schneidwerkzeugen

Ein zentraler Bestandteil der Ausbildung ist das Erlernen von Techniken zur Herstellung von Schneidwerkzeugen, einschließlich des Entwurfs, der Fertigung und der Überprüfung der Maßgenauigkeit und Schnittqualität.

Schärftechniken

Die Auszubildenden erlernen verschiedene Methoden zum Schärfen von Schneidwerkzeugen, um deren Lebensdauer zu verlängern und optimale Schnittergebnisse zu gewährleisten. Dies umfasst den Umgang mit manuellen und CNC-gesteuerten Schärfmaschinen.

Qualitätskontrolle und -sicherung

Die Ausbildung beinhaltet Methoden zur Qualitätssicherung und -kontrolle in der Werkzeugherstellung und -wartung. Die Auszubildenden lernen, Werkzeuge zu prüfen und sicherzustellen, dass sie den spezifischen Anforderungen entsprechen.

Instandhaltung und Reparatur

Die Auszubildenden erwerben Fähigkeiten in der Instandhaltung und Reparatur von Schneidwerkzeugen, um deren Funktionsfähigkeit und Präzision sicherzustellen.

Sicherheitsvorschriften

Sicherheit am Arbeitsplatz ist ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung. Die Auszubildenden lernen, Sicherheitsvorschriften zu befolgen und persönliche Schutzausrüstung richtig zu verwenden.

Arbeitsplanung und -organisation

Die Ausbildung umfasst auch die Planung und Organisation von Arbeitsabläufen in der Werkzeugherstellung und -wartung, einschließlich der Zeit- und Materialplanung.

Mögliche Digitalisierungen als Präzisionswerkzeugmechaniker - Schneidwerkzeuge

Ähnliche Berufe

Abbildung Person rechnet mit Taschenrechner im Hintergrund ist eine Skizze
16 Ausbildungsbetriebe

Technischer Systemplaner – Stahl- und Metallbautechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Räumliches Vorstellungsvermögen Sorgfalt Technisches Verständnis

Verfahrenstechnologe - Metall (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Umsicht Handwerkliches Geschick Reaktionsgeschwindigkeit Technisches Verständnis

Vergolder (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sinn für Ästhetik Kreativität Sorgfalt
Abbildung Person überprüft Leitungen mit einer Pinzette an einem Gerät
3 Ausbildungsbetriebe

Werkstoffprüfer - Metalltechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Handwerkliches Geschick Sorgfalt
Abbildung Mann überprüft eine Zusammensetzung der Werkstoffe an einer Maschine
1 Ausbildungsbetrieb

Werkstoffprüfer - Systemtechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein

Werkstoffprüfer - Wärmebehandlungstechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Technisches Verständnis

Edelmetallprüfer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Konzentrationsfähigkeit Sorgfalt Technisches Verständnis

Zweiradmechanikerwerker (m/w/d)

Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis
Abbildung Person mit Schutzhelm und Schutzmaske lötet ein Kabel an eine Platte
111 Ausbildungsbetriebe

Metallbauer - Konstruktionstechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Körperliche Fitness Teamfähigkeit Sorgfalt
Abbildung Mann zeichnet auf eine Blaupause mit einem Zirkel einen Kreis
1 Ausbildungsbetrieb

Metallbauer - Metallgestaltung (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Räumliches Vorstellungsvermögen Sorgfalt Organisationsfähigkeit

Fachkraft - Metalltechnik - Umform- und Drahttechnik (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Handwerkliches Geschick Konzentrationsfähigkeit Körperliche Fitness
Abbildung Person die ein Rohr flext
2 Ausbildungsbetriebe

Metallbildner - Metalldrücktechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Sinn für Ästhetik

Fachpraktiker - Konstruktionsmechanik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness
Abbildung Mann mit Schutzbrille arbeitet an einer Metallmaschine
1 Ausbildungsbetrieb

Fachpraktiker - Metallbau (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Technisches Verständnis Handwerkliches Geschick
Abbildung verschiedene Bohreraufsätze
6 Ausbildungsbetriebe

Präzisionswerkzeugmechaniker - Zerspanwerkzeuge (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Technisches Verständnis

Fachpraktiker - Zerspanungsmechanik (m/w/d)

Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Körperliche Fitness Sorgfalt