Fachkraft - Metalltechnik - Umform- und Drahttechnik (m/w/d)

Metall, Maschinenbau

Ausbildung als Fachkraft - Metalltechnik - Umform- und Drahttechnik

Fachkräfte für Metalltechnik der Fachrichtung Umform- und Drahttechnik sind für die Produktion von Drähten oder die Formung und Trennung von Metallerzeugnissen verantwortlich. Zunächst planen sie die Arbeitsschritte, legen Geschwindigkeiten und Verformungen fest und richten Drahtzieh-, Trenn- oder Umformmaschinen ein. Sie bauen die benötigten Umformwerkzeuge in die Maschinen ein.

Fachkräfte für Metalltechnik der Fachrichtung Umform- und Drahttechnik beschicken die Maschinen mit dem Ausgangsmaterial, zum Beispiel Metallstäben für die Drahtherstellung, und überwachen den gesamten Herstellungsprozess. Bei Fehlern oder Abweichungen im Produktionsablauf ergreifen sie Korrekturmaßnahmen. Gegebenenfalls bearbeiten sie Produkte manuell nach oder fügen sie durch Schraubverbindungen zusammen. Sie behandeln auch die Oberflächen der fertigen Produkte, kontrollieren deren Qualität und bereiten sie für das Verpacken vor

Darüber hinaus führen Fachkräfte für Metalltechnik der Fachrichtung Umform- und Drahttechnik regelmäßige Pflege- und Wartungsarbeiten an den Produktionsanlagen durch, um einen reibungslosen Betrieb sicherzustellen.

Die Arbeit erfordert fundierte Kenntnisse in den Bereichen Umform- und Drahttechnik sowie im Umgang mit speziellen Werkzeugen und Maschinen. Fachkräfte für Metalltechnik der Fachrichtung Umform- und Drahttechnik tragen dazu bei, hochwertige Metallerzeugnisse herzustellen, indem sie ihre handwerklichen Fähigkeiten und ihr technisches Know-how einsetzen.

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 67%
  • 33%
  • 1%
  • 1%
  • 1%
  • Mittelschulabschluss 67%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 33%
  • ohne Mittelschulabschluss 1%
  • Hochschulreife 1%
  • Sonstige 1%

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 2 Jahre

Ausbildungsgehalt als Fachkraft - Metalltechnik - Umform- und Drahttechnik

  • 1. Ausbildungsjahr 1.032 € bis 1.154 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.083 € bis 1.187 €

(Abweichungen möglich, Stand: 05. Oktober 2023, Quelle: DAV des Bundesinstitutes für Berufsbildung)

Mögliche Berufsschulen für Fachkraft - Metalltechnik - Umform- und Drahttechnik

Benötigte Stärken

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. bei der Überprüfung der Toleranzen für Maß, Form oder Lage)

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. Wenn man Maschinen rüstet und einstellt, Ziehwerkzeuge in Ziehmaschinen einbaut oder Werkstücke ausrichtet und einspannt)

Abbildung Person die auf einer Slackline balanciert

Konzentrationsfähigkeit

(z.B. bei der Überwachung der Produktionsabläufe)

Abbildung zwei Menschen beim Sport

Körperliche Fitness

(z.B. bei der Überwachung der Produktionsprozesse)

Interessante Schulfächer

Werken / Technik

(z.B. zur Bedienung der verschiedenen Maschinen)

Physik

(z.B. bei der Bewertung von Eigenschaften und Zuständen von Werkstoffen)

Mathematik

(z.B. um den Bedarf an Materialien und die Kennwerte von Werkstoffen zu berechnen)

Was man in der Ausbildung als Fachkraft - Metalltechnik - Umform- und Drahttechnik lernt

Die Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik mit Schwerpunkt Umform- und Drahttechnik vermittelt vielfältige Fertigkeiten und Kenntnisse, die für die Herstellung und Bearbeitung von metallischen Bauteilen und Produkten erforderlich sind. Zu den zentralen Aufgaben gehört das Herstellen von Bauteilen sowie das Montieren und Demontieren von Bauteilen und Baugruppen. Hierbei lernen die Auszubildenden, Arbeitsabläufe zu planen und vorzubereiten, um die Arbeiten effizient durchführen zu können. Ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung ist das Einrichten und Rüsten von Trenn- oder Umformmaschinen. Die Auszubildenden werden darin geschult, Maschinen und Anlagen entsprechend den Produktionsanforderungen einzurichten und zu bedienen. Des Weiteren lernen die Auszubildenden das Herstellen von Produkten durch Umform- und Drahttechniken. Hierzu gehört das Beherrschen verschiedener Fertigungsverfahren wie Stanzen, Biegen, Walzen und Pressen, um metallische Werkstücke in die gewünschte Form zu bringen.

Die Überwachung und Optimierung von Produktionsprozessen spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Die Auszubildenden lernen, die Produktionsabläufe zu überwachen, um mögliche Störungen frühzeitig zu erkennen und zu beheben. Durch kontinuierliche Optimierung sollen Effizienz und Qualität gesteigert werden. Ein weiterer Aspekt der Ausbildung ist die Oberflächen- und Wärmebehandlung von Werkstücken. Die Auszubildenden werden darin geschult, Oberflächen von Metallteilen zu behandeln, um deren Eigenschaften zu verbessern oder zu verändern. Die Durchführung von qualitätssichernden Maßnahmen sowie betriebliche und technische Kommunikation sind ebenfalls wichtige Bestandteile der Ausbildung. Die Auszubildenden lernen, die Qualität der gefertigten Produkte zu überprüfen und sicherzustellen sowie Informationen und Erfahrungen im Team auszutauschen. Insgesamt werden die Auszubildenden befähigt, eigenverantwortlich und fachgerecht im Bereich der Umform- und Drahttechnik zu arbeiten und dabei die erforderlichen Sicherheits- und Qualitätsstandards einzuhalten.

Mögliche Karrierechancen als Fachkraft - Metalltechnik - Umform- und Drahttechnik

Vorteile des Berufs Fachkraft - Metalltechnik - Umform- und Drahttechnik

Umformung von Metallteilen

Fachkräfte für Metalltechnik mit Schwerpunkt Umform- und Drahttechnik sind auf die Umformung von Metallteilen spezialisiert. Dies umfasst die Verarbeitung von Metallblechen, Rohren, Profilen oder Drähten durch Biegen, Pressen, Stanzen, Walzen oder Ziehen, um die gewünschte Form oder Geometrie zu erreichen.

Fachwissen über Umformtechniken

Der Beruf erfordert ein tiefes Verständnis für verschiedene Umformtechniken und -verfahren sowie deren Anwendung in der Metallbearbeitung. Fachkräfte für Umform- und Drahttechnik kennen sich mit Werkzeugen, Maschinen und Prozessen aus, die für die Umformung von Metallteilen erforderlich sind.

Qualitätskontrolle und -sicherung

Fachkräfte für Metalltechnik überwachen den Umformprozess und führen Qualitätskontrollen durch, um sicherzustellen, dass die hergestellten Teile den technischen Anforderungen und Spezifikationen entsprechen. Sie kontrollieren Maße, Oberflächenbeschaffenheit, Toleranzen und andere Qualitätsmerkmale der umgeformten Teile.

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Der Beruf legt großen Wert auf Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Fachkräfte für Metalltechnik setzen Sicherheitsrichtlinien und -verfahren um, um Unfälle und Verletzungen bei der Umformung von Metallteilen zu vermeiden. Sie verwenden persönliche Schutzausrüstung, sichern Arbeitsbereiche ab und beachten alle relevanten Sicherheitsvorschriften und -standards.

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten

Fachkräfte für Metalltechnik mit Schwerpunkt Umform- und Drahttechnik können in verschiedenen Branchen tätig sein, darunter Automobilindustrie, Maschinenbau, Metallverarbeitung, Elektrotechnik, Elektronik, sowie in Handwerksbetrieben und anderen Bereichen, die umgeformte Metallteile benötigen.

Mögliche Digitalisierungen als Fachkraft - Metalltechnik - Umform- und Drahttechnik

Ähnliche Berufe

Abbildung Person rechnet mit Taschenrechner im Hintergrund ist eine Skizze
19 Ausbildungsbetriebe

Technischer Systemplaner – Stahl- und Metallbautechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Räumliches Vorstellungsvermögen Sorgfalt Technisches Verständnis

Verfahrenstechnologe - Metall (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Umsicht Handwerkliches Geschick Reaktionsgeschwindigkeit Technisches Verständnis

Vergolder (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sinn für Ästhetik Kreativität Sorgfalt
Abbildung Person überprüft Leitungen mit einer Pinzette an einem Gerät
4 Ausbildungsbetriebe

Werkstoffprüfer - Metalltechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Handwerkliches Geschick Sorgfalt
Abbildung Mann überprüft eine Zusammensetzung der Werkstoffe an einer Maschine
1 Ausbildungsbetrieb

Werkstoffprüfer - Systemtechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein

Werkstoffprüfer - Wärmebehandlungstechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Technisches Verständnis

Edelmetallprüfer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Konzentrationsfähigkeit Sorgfalt Technisches Verständnis

Zweiradmechanikerwerker (m/w/d)

Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis
Abbildung Person mit Schutzhelm und Schutzmaske lötet ein Kabel an eine Platte
124 Ausbildungsbetriebe

Metallbauer - Konstruktionstechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Körperliche Fitness Teamfähigkeit Sorgfalt
Abbildung Mann zeichnet auf eine Blaupause mit einem Zirkel einen Kreis
1 Ausbildungsbetrieb

Metallbauer - Metallgestaltung (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Räumliches Vorstellungsvermögen Sorgfalt Organisationsfähigkeit
Abbildung Person die ein Rohr flext
2 Ausbildungsbetriebe

Metallbildner - Metalldrücktechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Sinn für Ästhetik

Fachpraktiker - Konstruktionsmechanik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness
Abbildung Mann mit Schutzbrille arbeitet an einer Metallmaschine
1 Ausbildungsbetrieb

Fachpraktiker - Metallbau (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Technisches Verständnis Handwerkliches Geschick
Abbildung verschiedene Bohreraufsätze
8 Ausbildungsbetriebe

Präzisionswerkzeugmechaniker - Zerspanwerkzeuge (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Technisches Verständnis

Fachpraktiker - Zerspanungsmechanik (m/w/d)

Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Körperliche Fitness Sorgfalt
Abbildung Person wetzt ein Messer scharf
1 Ausbildungsbetrieb

Präzisionswerkzeugmechaniker - Schneidwerkzeuge (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Computerkenntnisse Sorgfalt