Werkstoffprüfer - Systemtechnik (m/w/d)

Metall, Maschinenbau
Abbildung Mann überprüft eine Zusammensetzung der Werkstoffe an einer Maschine

Ausbildung als Werkstoffprüfer - Systemtechnik

Bauteile, die in Anlagen oder technischen Systemen verbaut sind, müssen immer wieder Stresstests unterzogen werden, um z.B. eine Materialermüdung frühzeitig zu erkennen. Dafür verantwortlich sind die Werkstoffprüfer und Werkstoffprüferinnen der Fachrichtung Systemtechnik. Mit vorwiegend zerstörungsfreien, aber auch zerstörenden Prüfverfahren untersuchen sie die einzelnen Teile und ermitteln ggf. die Ursachen für Fehler oder Schäden. Zunächst aber planen und koordinieren sie die Prüfaufträge und achten dabei darauf, dass diese die betrieblichen Abläufe möglichst nicht stören. Ihre Prüfergebnisse dokumentieren, analysieren und bewerten sie. Darüber hinaus überprüfen, kalibrieren und warten sie die Prüf- und Hilfsmittel.

Alles für die Ausbildung als Werkstoffprüfer - Systemtechnik https://www.youtube-nocookie.com/embed/7t2wCBa2XLM An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3,5 Jahre

Ausbildungsgehalt als Werkstoffprüfer - Systemtechnik

  • 1. Ausbildungsjahr 1.065 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.131 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.193 €
  • 4. Ausbildungsjahr 1.279 €

Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben.

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Januar 2023, Quelle: Bayerisches Tarifregister)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Werkstoffprüfer - Systemtechnik lässt sich bis auf 2,5 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Werkstoffprüfer - Systemtechnik

Benötigte Stärken

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. bei der Montage und Demontage von Anlagen)

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. um die Funktionsweise von Maschinen zu verstehen)

Abbildung Frau die überrascht auf sich selber mit dem Finger zeigt

Verantwortungsbewusstsein

(z.B. bei der Dokumentation von durchgeführten Tests)

Interessante Schulfächer

Chemie

(z.B. zur Beurteilung der Qualität von Werkstoffen)

Informatik

(z.B. bei computergesteuerten Anlagen)

Mathematik

(z.B. zur Berechnung von Messwerten)

Physik

(z.B. um die Eigenheiten der untersuchten Werkstoffe zu verstehen)

Was man in der Ausbildung als Werkstoffprüfer - Systemtechnik lernt

Ein Werkstoffprüfer im Bereich der Systemtechnik deckt ein breites Spektrum an Fachwissen und Tätigkeiten ab, die für die Gewährleistung der Qualität und Sicherheit technischer Systeme essentiell sind. Zu Beginn ist ein tiefes Verständnis für die Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten verschiedener Werkstoffe erforderlich, sowohl für metallische als auch für nichtmetallische Materialien. Dieses Wissen ist entscheidend, um die richtigen Materialien für spezifische Anwendungen innerhalb eines technischen Systems auszuwählen und zu verstehen, wie Verarbeitungs- und Veredelungsverfahren die Leistung dieser Materialien verbessern können. Grundlagen der Prüfverfahren bilden die Basis ihrer Arbeit, da Werkstoffprüfer in der Systemtechnik Prüfaufträge planen und vorbereiten, geeignete Prüfmittel auswählen und überprüfen und Prüfarbeitsplätze einrichten müssen. Die Durchführung der Prüfungen, das Bewerten der Prüfergebnisse und das Dokumentieren des Prüfungsverlaufs sowie der Messwerte und Prüfergebnisse sind entscheidend für die Aufrechterhaltung der Systemintegrität. Funktionsweise und möglichen Schwachstellen dieser Systeme erfordert. Werkstoffprüfer müssen in der Lage sein, Prüfeinsätze und Prüfarbeitsplätze in technischen Systemen vorzubereiten und Prüfverfahren sowie -prozesse im Einsatzgebiet durchzuführen, immer unter Berücksichtigung der Anforderungen des Qualitätsmanagements.

Darüber hinaus umfasst ihre Rolle das Analysieren von Prüfergebnissen und das Ergreifen von Maßnahmen nach den Prüfungen, um sicherzustellen, dass alle Systemkomponenten den spezifizierten Anforderungen entsprechen. Das Dokumentieren des technischen Systemzustands ist ebenso wichtig wie das Analysieren von Fehlerursachen, um potenzielle Probleme frühzeitig zu identifizieren und zu beheben. Qualitätsmanagement. Außerdem müssen Werkstoffprüfer in der Systemtechnik Werkstücke aus verschiedenen Materialien bearbeiten sowie Werkzeuge, Messgeräte und Betriebseinrichtungen warten und pflegen, um eine dauerhafte Funktionsfähigkeit und Genauigkeit in ihren Prüfprozessen zu gewährleisten. Zusammenfassend erfordert die Rolle eines Werkstoffprüfers in der Systemtechnik eine Kombination aus tiefgehendem technischem Verständnis, praktischen Fähigkeiten und einem starken Bewusstsein für Qualitäts- und Sicherheitsstandards.

Mögliche Karrierechancen als Werkstoffprüfer - Systemtechnik

Vorteile des Berufs Werkstoffprüfer - Systemtechnik

Materialprüfung

Werkstoffprüfer führen Prüfungen an verschiedenen Werkstoffen durch, einschließlich Metalle, Kunststoffe, Keramiken und Verbundwerkstoffe, um deren mechanische, thermische, chemische und elektrische Eigenschaften zu bewerten.

Qualitätskontrolle

Sie überwachen den Herstellungsprozess von Bauteilen und Systemen und führen Qualitätskontrollen durch, um sicherzustellen, dass die hergestellten Produkte den festgelegten Standards und Spezifikationen entsprechen.

Prüfmittelkalibrierung

Werkstoffprüfer kalibrieren und warten Prüfgeräte und -instrumente, wie Zugprüfmaschinen, Härteprüfer, Röntgen- und Ultraschallprüfgeräte, um sicherzustellen, dass die durchgeführten Tests präzise und zuverlässig sind.

Dokumentation

Sie dokumentieren Prüfergebnisse, erstellen Prüfprotokolle und Berichte und überwachen die Einhaltung von Qualitätsstandards und -richtlinien gemäß den Anforderungen der jeweiligen Branche und relevanten Normen.

Fehleranalyse

Bei Abweichungen von den Qualitätsstandards untersuchen Werkstoffprüfer die Ursachen für Fehler oder Mängel und unterstützen bei der Entwicklung von Maßnahmen zur Fehlerbehebung und Qualitätsverbesserung.

Schadensanalyse

Bei Schadensfällen oder Ausfällen von Bauteilen oder Systemen führen Werkstoffprüfer Untersuchungen durch, um die Ursachen für das Versagen zu ermitteln und Empfehlungen für die Verbesserung der Produktqualität abzugeben.

Zusammenarbeit

Sie arbeiten eng mit anderen Abteilungen wie der Produktion, Entwicklung und Qualitätssicherung zusammen, um sicherzustellen, dass die hergestellten Bauteile und Systeme den Anforderungen und Standards entsprechen.

Umweltschutz

Werkstoffprüfer achten auf Umweltschutzstandards und -vorschriften im Zusammenhang mit der Verwendung und Entsorgung von Werkstoffen und Chemikalien in technischen Anwendungen.

Mögliche Digitalisierungen als Werkstoffprüfer - Systemtechnik

Ähnliche Berufe

Abbildung Person rechnet mit Taschenrechner im Hintergrund ist eine Skizze
18 Ausbildungsbetriebe

Technischer Systemplaner – Stahl- und Metallbautechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Räumliches Vorstellungsvermögen Sorgfalt Technisches Verständnis

Verfahrenstechnologe - Metall (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Umsicht Handwerkliches Geschick Reaktionsgeschwindigkeit Technisches Verständnis

Vergolder (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sinn für Ästhetik Kreativität Sorgfalt
Abbildung Person überprüft Leitungen mit einer Pinzette an einem Gerät
4 Ausbildungsbetriebe

Werkstoffprüfer - Metalltechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Handwerkliches Geschick Sorgfalt

Werkstoffprüfer - Wärmebehandlungstechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Technisches Verständnis

Edelmetallprüfer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Konzentrationsfähigkeit Sorgfalt Technisches Verständnis

Zweiradmechanikerwerker (m/w/d)

Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis
Abbildung Person mit Schutzhelm und Schutzmaske lötet ein Kabel an eine Platte
125 Ausbildungsbetriebe

Metallbauer - Konstruktionstechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Körperliche Fitness Teamfähigkeit Sorgfalt
Abbildung Mann zeichnet auf eine Blaupause mit einem Zirkel einen Kreis
1 Ausbildungsbetrieb

Metallbauer - Metallgestaltung (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Räumliches Vorstellungsvermögen Sorgfalt Organisationsfähigkeit

Fachkraft - Metalltechnik - Umform- und Drahttechnik (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Handwerkliches Geschick Konzentrationsfähigkeit Körperliche Fitness
Abbildung Person die ein Rohr flext
2 Ausbildungsbetriebe

Metallbildner - Metalldrücktechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Sinn für Ästhetik

Fachpraktiker - Konstruktionsmechanik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness
Abbildung Mann mit Schutzbrille arbeitet an einer Metallmaschine
1 Ausbildungsbetrieb

Fachpraktiker - Metallbau (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Technisches Verständnis Handwerkliches Geschick
Abbildung verschiedene Bohreraufsätze
8 Ausbildungsbetriebe

Präzisionswerkzeugmechaniker - Zerspanwerkzeuge (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Technisches Verständnis

Fachpraktiker - Zerspanungsmechanik (m/w/d)

Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Körperliche Fitness Sorgfalt
Abbildung Person wetzt ein Messer scharf
1 Ausbildungsbetrieb

Präzisionswerkzeugmechaniker - Schneidwerkzeuge (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Computerkenntnisse Sorgfalt

1 Ausbildungsplatz Werkstoffprüfer - Systemtechnik vorhanden