Verfahrenstechnologe – Mühlen- und Getreidewirtschaft - Agrarlager (m/w/d)

Produktion, Fertigung
Abbildung eine Hand Sammelt Körner auf einer Wiese

Ausbildung als Verfahrenstechnologe – Mühlen- und Getreidewirtschaft - Agrarlager

Verfahrenstechnologen und -technologinnen in der Mühlen- und Getreidewirtschaft der Fachrichtung Agrarlager nehmen landwirtschaftliche Erzeugnisse wie Getreide, Ölsaaten oder Hülsenfrüchte entgegen. Sie kontrollieren die Chargen auf Fremdkörper oder Verunreinigungen, nehmen Proben und prüfen die Qualität. Nach einer maschinellen Reinigung befördern sie die Rohstoffe z.B. mittels Schütteinrichtungen oder Rohren in die jeweiligen Lagerbehälter bzw. ‑räume. Sie nehmen auch Pflanzenschutzmittel an und lagern diese sachgerecht. Zur Gesunderhaltung der Rohstoffe sorgen sie für Hygiene in Silos und Lagerhallen sowie für die geeignete Durchlüftung, Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Des Weiteren stellen sie Körner-, Saatgut- oder Düngermischungen her, verpacken Produkte versandfertig und geben Versandeinheiten an Privat- oder Firmenkunden ab.

Alles für die Ausbildung als Verfahrenstechnologe – Mühlen- und Getreidewirtschaft - Agrarlager https://www.youtube-nocookie.com/embed/7zeWheGUWfA An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Verfahrenstechnologe – Mühlen- und Getreidewirtschaft - Agrarlager

  • 1. Ausbildungsjahr 907 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.050 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.182 €

Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben.

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Februar 2022, Quelle: IHK Würzburg)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Verfahrenstechnologe – Mühlen- und Getreidewirtschaft - Agrarlager lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Abbildung Frau die mit ihren Armen und Händen signalisiert das sie es nicht weißt

Entscheidungsfähigkeit

(z.B. für schnelles Eingreifen bei Störungen an Maschinen und Anlagen)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. beim produktspezifischen Lagern von Getreide, Mais, Ölsaaten)

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. beim Warten der Maschinen und Anlagen)

Abbildung Frau die überrascht auf sich selber mit dem Finger zeigt

Verantwortungsbewusstsein

(z.B. beim Lagern von Pflanzenschutzmitteln)

Interessante Schulfächer

Werken / Technik

(z.B. für die Bedienung und Instandhaltung von Förder- und Reinigungsanlagen)

Biologie

(z.B. für mikrobiologische Untersuchungen)

Mathematik

(z.B. für das Erstellen von Berechnungen zur Belüftung, Kühlung und Trocknung von Rohstoffpartien)

Was man in der Ausbildung als Verfahrenstechnologe – Mühlen- und Getreidewirtschaft - Agrarlager lernt

Die Ausbildung zum Verfahrenstechnologen in der Mühlen- und Getreidewirtschaft, spezialisiert auf den Bereich Agrarlager, vermittelt ein breites Spektrum an Kenntnissen und Fähigkeiten, die für die professionelle Handhabung und Verarbeitung von landwirtschaftlichen Rohstoffen erforderlich sind. Die Auszubildenden lernen, Rohstoffe wie Braugetreide, Mais, Ölsaaten und Leguminosen bei der Anlieferung anzunehmen und zu untersuchen, wobei besonderes Augenmerk auf die Qualität und eventuelle Schädlingsbefall gelegt wird. Ein wesentlicher Teil der Ausbildung befasst sich mit der sachgerechten Lagerung dieser Rohstoffe. Dies umfasst nicht nur die physische Einlagerung, sondern auch das Wissen um optimale Lagerbedingungen, um die Rohstoffe vor Verderb und Schädlingen zu schützen und ihre Qualität zu erhalten. Dazu gehört auch die Kompetenz, Schädlinge abzuwehren und zu bekämpfen. Die Auszubildenden erlernen weiterhin, wie die Rohstoffe gereinigt und für die Verarbeitung vorbereitet werden. Dies ist ein kritischer Schritt, um sicherzustellen, dass nur sauberes und hochwertiges Material in die Produktionskette gelangt. Ein wichtiger Aspekt der Ausbildung ist das Bedienen, Reinigen und Warten von Geräten, Maschinen und Anlagen. Diese Fertigkeiten sind essenziell, um einen reibungslosen und effizienten Betriebsablauf zu gewährleisten und die Lebensdauer der Betriebsmittel zu verlängern.

Darüber hinaus werden die Auszubildenden in der Handhabung von Düngemitteln und Pflanzenschutzmitteln geschult. Sie lernen, diese anzunehmen, zu lagern, zu mischen, sachgerecht anzuwenden und abzugeben, unter Berücksichtigung von Sicherheits- und Umweltstandards. Ein weiterer wichtiger Lehrinhalt ist die Beurteilung der Qualität von Braugetreide, Mais, Ölsaaten und Leguminosen. Die Auszubildenden erlangen die Fähigkeit, diese Rohstoffe hinsichtlich ihrer Eignung für die weitere Verarbeitung oder den Verkauf zu bewerten. Abschließend beinhaltet die Ausbildung auch die Annahme, Bearbeitung, Lagerung und Abgabe von Saatgut. Die Auszubildenden lernen, wie Saatgut behandelt und aufbereitet wird, um optimale Keimfähigkeit und Pflanzengesundheit zu gewährleisten.

Mögliche Karrierechancen als Verfahrenstechnologe – Mühlen- und Getreidewirtschaft - Agrarlager

Vorteile des Berufs Verfahrenstechnologe – Mühlen- und Getreidewirtschaft - Agrarlager

Lagerungsmanagement

Verfahrenstechnologen überwachen die Lagerung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen in Silos, Lagertanks, Bunkern oder anderen Lagerstrukturen. Sie stellen sicher, dass die Produkte unter den richtigen Bedingungen gelagert werden, um ihre Qualität und Haltbarkeit zu erhalten.

Kontrolle der Lagerbedingungen

Sie überwachen und kontrollieren Parameter wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Belüftung und Schädlingsbekämpfung in den Lageranlagen, um optimale Bedingungen für die Lagerung der Produkte sicherzustellen.

Qualitätskontrolle

Verfahrenstechnologen führen regelmäßige Qualitätskontrollen der gelagerten Produkte durch, um sicherzustellen, dass sie den erforderlichen Standards und Spezifikationen entsprechen. Sie überprüfen Aspekte wie Feuchtigkeitsgehalt, Schimmelbildung, Unkraut- und Schädlingsbefall sowie Verunreinigungen.

Inventarverwaltung

Sie verwalten das Lagerinventar und führen Bestandskontrollen durch, um sicherzustellen, dass ausreichend Vorräte vorhanden sind und dass die Lagerbestände korrekt dokumentiert sind.

Prozessoptimierung

Verfahrenstechnologen arbeiten an der kontinuierlichen Verbesserung der Lagerungsprozesse, um Effizienzsteigerungen und Kosteneinsparungen zu erzielen. Dies kann die Einführung neuer Lagerungstechnologien, die Anpassung von Lagerbedingungen oder die Umsetzung von Lagerverwaltungssystemen umfassen.

Umweltschutz und Sicherheit

Sie achten auf Umweltschutzstandards und Sicherheitsvorschriften am Arbeitsplatz, um eine sichere und umweltfreundliche Lagerumgebung zu gewährleisten. Dies umfasst die richtige Handhabung und Lagerung von Chemikalien sowie die Einhaltung von Vorschriften zur Vermeidung von Umweltverschmutzung und Unfällen.

Dokumentation und Berichterstattung

Sie führen Aufzeichnungen über Lagerbestände, Qualitätsprüfungen, Lagerbedingungen und andere relevante Informationen. Sie erstellen Berichte und Dokumentationen für interne Zwecke und zur Einhaltung von Vorschriften.

Mögliche Digitalisierungen als Verfahrenstechnologe – Mühlen- und Getreidewirtschaft - Agrarlager

Ähnliche Berufe

Abbildung zwei Hände, die einen Teig kneten
53 Ausbildungsbetriebe

Bäcker (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Sorgfalt Kreativität Selbstdisziplin
Abbildung Person überprüft mit einer Hand die Feinheit von Mehl
2 Ausbildungsbetriebe

Verfahrenstechnologe – Mühlen- und Getreidewirtschaft - Müllerei (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Reaktionsgeschwindigkeit Sorgfalt Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein
Abbildung in schwarz gekleideter Mann vor Sudkessel stehend mit zwei mit Getreide gefüllten Schüsseln in den Händen
12 Ausbildungsbetriebe

Brauer und Mälzer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein Hilfsbereitschaft Sorgfalt

Brenner (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein Sorgfalt

Weintechnologe (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Konzentrationsfähigkeit Handwerkliches Geschick Sorgfalt
Abbildung Topf mit Destillationsgerät
1 Ausbildungsbetrieb

Destillateur (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Handwerkliches Geschick Sorgfalt
Abbildung Person gibt aus einem Topf mit einem Löffel Sauce auf ein Gericht
148 Ausbildungsbetriebe

Koch (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Hauswirtschaftliche Fähigkeit Teamfähigkeit Organisationsfähigkeit Kommunikationsfähigkeit
Abbildung Frau mit Kochhaube und weißem Kochgewand garniert mit einem Spritzbeutel eine Torte
25 Ausbildungsbetriebe

Konditor (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Fleiß Körperliche Fitness Sinn für Ästhetik Verantwortungsbewusstsein
Abbildung Mann mit Kochschürze backt einen Mürbeteigkuchen
5 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft - Küche (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Belastbarkeit Verantwortungsbewusstsein Umsicht Sorgfalt Handwerkliches Geschick
Abbildung sieben gefüllte Fruchtsaftflaschen mit rotem Deckel auf einem Förderband
2 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft - Fruchtsafttechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein
Abbildung drei verschiedene Fruchtsäfte in Gläser im Hintergrund mehrere Obstsorten
20 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft - Lebensmitteltechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Umsicht Entscheidungsfähigkeit Verantwortungsbewusstsein
Abbildung Person schneidet eine Scheibe von einem Fleischstück herunter
35 Ausbildungsbetriebe

Metzger (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Hauswirtschaftliche Fähigkeit Verantwortungsbewusstsein Teamfähigkeit
Abbildung verschiedener Käsesorten
12 Ausbildungsbetriebe

Milchtechnologe (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Entscheidungsfähigkeit Sorgfalt Teamfähigkeit Mathekenntnisse
Abbildung Frau untersucht eine Stück Käse in einer Petrischale unter einem Mikroskop
11 Ausbildungsbetriebe

Milchwirtschaftlicher Laborant (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein Hilfsbereitschaft

Fachpraktiker - Bäcker (m/w/d)

Teamfähigkeit Handwerkliches Geschick Sorgfalt

Fachpraktiker - Fleischer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Verantwortungsbewusstsein Körperliche Fitness Kreativität

Fachpraktiker - Winzer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein

2 Ausbildungsplätze Verfahrenstechnologe – Mühlen- und Getreidewirtschaft - Agrarlager vorhanden