Konditor(m/w/d)

Produktion, Fertigung

Ausbildungsberuf Konditor

Turmhohe Hochzeitstorten oder andere Kalorienbomben - darauf spezialisiert sind Konditoren/innen. In Konditoreien, Cafés und Bäckereien, aber auch in großen Restaurants und Hotels stellen sie Torten, Süßspeisen, Backwaren, Tee- und Kleingebäck sowie Speiseeis her. Sie wählen die Zutaten nach Rezepten aus, berechnen die erforderlichen Mengen und erzeugen die Konditoreiprodukte. Dabei verkosten sie die Rohstoffe und Endprodukte, schmecken Inhaltsstoffe und Aromen ab und gestalten und verzieren die Oberflächen. Konditoren/innen arbeiten sowohl mit Geräten und Maschinen (z.B. Teigrührgeräten, Etagenbacköfen) als auch mit der Hand wie beim Verzieren und Füllen der Produkte. Ferner müssen sie über viel Kreativität verfügen, denn viele Kunden/innen haben häufig ganz spezielle Wünsche (z.B. bei Hochzeitstorten).

Alles für die Ausbildung als Konditor https://www.youtube-nocookie.com/embed/NUe_lPtixKI An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 39%
  • 27%
  • 27%
  • 4%
  • 3%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 39%
  • Mittelschulabschluss 27%
  • Hochschulreife 27%
  • Sonstige 4%
  • ohne Mittelschulabschluss 3%

In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit allen Schulabschlüssen ein.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr 680 €
  • 2. Ausbildungsjahr 755 €
  • 3. Ausbildungsjahr 885 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Januar 2023, Quelle: NGG)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Konditor läßt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Körperliche Fitness

(z.B. beim Heben von schweren Backblechen)

Sinn für Ästhetik

(z.B. beim Dekorieren von Torten)

Verantwortungsbewusstsein

(z.B. beim Einhalten lebensmittelrechtlicher Vorschriften)

Spezielle Fachkenntnisse

(z.B. beim Mischverhältnis von Zutaten)

Fleiß

(z.B. bei der präzisen Erstellung von Hochzeitstorten)

Interessante Schulfächer

Chemie

(z.B. zum Verstehen der lebensmittelchemischen Grundlagen und der chemischen Prozesse beim Backen)

Kunst

(z.B. beim Dekorieren von Hochzeitstorten)

Mathematik

(z.B. beim Abwiegen von Zutaten und Umrechnen von Gewichtsangaben)

Sport

(z.B. beim langen Stehen)

14 Ausbildungsplätze Konditor vorhanden