Weintechnologe (m/w/d)

Produktion, Fertigung

Ausbildung als Weintechnologe

Weintechnologen und -technologinnen sind für die Herstellung von Wein, Traubensaft sowie weinhaltigen und weinähnlichen Getränken verantwortlich. Ihr Aufgabenbereich umfasst verschiedene Schritte des Produktionsprozesses.

Zu Beginn nehmen Weintechnologen und -technologinnen die Trauben entgegen und prüfen ihre Qualität. Hierbei achten sie auf Faktoren wie Reife, Geschmack und Aussehen der Trauben. Anschließend werden die Trauben maschinell zerkleinert und gemahlen, um eine Maische zu erzeugen.

Die Maische wird dann zu Most ausgepresst. Vor der Gärung wird der Most vorgeklärt, um unerwünschte Feststoffe zu entfernen. Während des Gärprozesses überwachen Weintechnologen und -technologinnen den Fortschritt und stellen sicher, dass die richtigen Bedingungen eingehalten werden. Sie führen auch Schönungen durch, um Trübungen oder unerwünschte Ablagerungen zu entfernen.

Nach Abschluss der Gärung prüfen Weintechnologen und -technologinnen den fertigen Wein sensorisch und analytisch. Hierbei bewerten sie Geschmack, Geruch, Farbe und andere Eigenschaften des Weins. Bei Bedarf können sie auch Korrekturen vornehmen, um den gewünschten Geschmack oder die gewünschte Qualität zu erreichen.

Sobald der Wein fertig ist, füllen Weintechnologen und -technologinnen ihn ab und lagern ihn fachgerecht. Sie kümmern sich auch um die Vorbereitung des Weins für den Versand, einschließlich Etikettierung und Verpackung.

Darüber hinaus präsentieren Weintechnologen und -technologinnen ihre Produkte oft bei Weinproben oder anderen Veranstaltungen. Sie informieren die Teilnehmer über die Eigenschaften des Weins und verkaufen ihre Produkte.

Für diese Tätigkeiten benötigen Weintechnologen und -technologinnen umfangreiche Kenntnisse über den Weinherstellungsprozess, einschließlich der verschiedenen Schritte und Techniken. Sie sollten auch über sensorische Fähigkeiten verfügen, um den Geschmack und Geruch des Weins beurteilen zu können. Analytische Fähigkeiten sind ebenfalls wichtig, um die Qualität des Weins zu überprüfen. Zudem ist es von Vorteil, wenn sie über Verkaufs- und Präsentationsfähigkeiten verfügen, um ihre Produkte erfolgreich zu vermarkten.

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 36%
  • 27%
  • 27%
  • 10%
  • 1%
  • Mittelschulabschluss 36%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 27%
  • Hochschulreife 27%
  • Sonstige 10%
  • ohne Mittelschulabschluss 1%

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Weintechnologe

  • 1. Ausbildungsjahr 1.087 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.141 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.191 €

(Abweichungen möglich, Stand: 04. Oktober 2023, )

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Weintechnologe lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Weintechnologe

Benötigte Stärken

Abbildung Person die auf einer Slackline balanciert

Konzentrationsfähigkeit

(z.B. bei der Kontrolle von Garprozessen)

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. das Reinigen und Warten von Maschinen, Anlagen und Betriebseinrichtungen)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. gehört das Einhalten von hygienischen Standards sowie das Einhalten von hygienischen und lebensmittelrechtlichen Vorschriften)

Interessante Schulfächer

Mathematik

(z.B. um Kennzahlen für die Produktvermarktung zu berechnen)

Was man in der Ausbildung als Weintechnologe lernt

Während der Ausbildung zum Weintechnologen erwirbt man umfassende Fähigkeiten und Kenntnisse, die für die Herstellung und Verarbeitung von Wein unerlässlich sind. Dies beinhaltet das Annehmen von Trauben, Maische, Most und Wein, um den Produktionsprozess zu starten. Darüber hinaus lernt man das Verarbeiten dieser Materialien unter Berücksichtigung ökologischer und technologischer Aspekte sowie das Steuern der alkoholischen Gärung, um die gewünschten Eigenschaften des Weins zu erreichen. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Ausbildung ist das Behandeln und Ausbauen von Jungwein und Wein unter Anwendung verschiedener önologischer Verfahren zur Verbesserung von Geschmack, Aroma und Haltbarkeit. Dies umfasst auch das Durchführen von Analysen und sensorischen Bewertungen, um die Qualität des Weins zu überprüfen und zu optimieren.

Zu den weiteren Aufgaben eines Weintechnologen gehört das Abfüllen von Erzeugnissen unter Einhaltung hygienischer Standards und unter Verwendung geeigneter Verpackungsmaterialien sowie das Lagern von Erzeugnissen, Verpackungsmaterialien sowie Behandlungs- und Betriebsstoffen unter Berücksichtigung von Lagerbedingungen und -anforderungen. Darüber hinaus erwirbt man während der Ausbildung Fähigkeiten im Bereich Marketing und Vertrieb, um Weine erfolgreich zu präsentieren und zu vermarkten. Dies beinhaltet auch die Anwendung von Informations- und Kommunikationstechniken für die Dokumentation und Kommunikation im Produktionsprozess sowie das Führen von Kellerbuchführung zur Dokumentation aller relevanten Produktions- und Lagerprozesse. Nicht zuletzt werden während der Ausbildung auch Hygienemaßnahmen im Weinherstellungsprozess behandelt, um die Qualität und Sicherheit der Produkte zu gewährleisten.

Mögliche Karrierechancen als Weintechnologe

Vorteile des Berufs Weintechnologe

Umfassendes Fachwissen

Du lernst alles über die chemischen, biologischen und physikalischen Prozesse, die bei der Weinherstellung eine Rolle spielen. Dazu gehören Themen wie Traubenanbau, Weinbereitungstechniken, Weinanalytik und Qualitätskontrolle.

Praktische Erfahrungen

Die Ausbildung beinhaltet oft praktische Einsätze in Weingütern, Kellereien oder Laboratorien, wo du dein Wissen in der Praxis anwenden kannst. Dadurch erhältst du wertvolle Erfahrungen und Einblicke in die verschiedenen Aspekte der Weinproduktion.

Kreativität und Innovation

Als Weintechnologe hast du die Möglichkeit, kreative Ansätze in der Weinbereitung zu entwickeln und innovative Techniken einzusetzen, um neue Geschmacksrichtungen und Qualitäten zu schaffen. Dies erfordert ein gutes Verständnis für Wein und seine vielfältigen Facetten.

Internationalität

Wein wird weltweit produziert und konsumiert, daher bietet die Ausbildung zum Weintechnologen auch internationale Perspektiven. Du kannst in verschiedenen Weinregionen arbeiten und von den unterschiedlichen Traditionen und Terroirs lernen.

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit spielt in der Weinindustrie eine immer wichtigere Rolle. Als Weintechnologe kannst du dazu beitragen, umweltfreundliche Anbaumethoden zu fördern, Ressourcen effizient zu nutzen und umweltschonende Produktionsprozesse zu entwickeln.

Mögliche Digitalisierungen als Weintechnologe

Ähnliche Berufe

Abbildung zwei Hände, die einen Teig kneten
51 Ausbildungsbetriebe

Bäcker (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Selbstdisziplin Hauswirtschaftliche Fähigkeit Belastbarkeit
Abbildung eine Hand Sammelt Körner auf einer Wiese
2 Ausbildungsbetriebe

Verfahrenstechnologe – Mühlen- und Getreidewirtschaft - Agrarlager (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Entscheidungsfähigkeit Sorgfalt Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein
Abbildung Person überprüft mit einer Hand die Feinheit von Mehl
2 Ausbildungsbetriebe

Verfahrenstechnologe – Mühlen- und Getreidewirtschaft - Müllerei (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Reaktionsgeschwindigkeit Sorgfalt Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein
Abbildung in schwarz gekleideter Mann vor Sudkessel stehend mit zwei mit Getreide gefüllten Schüsseln in den Händen
12 Ausbildungsbetriebe

Brauer und Mälzer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein Hilfsbereitschaft Sorgfalt

Brenner (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein Sorgfalt
Abbildung Topf mit Destillationsgerät
1 Ausbildungsbetrieb

Destillateur (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Handwerkliches Geschick Sorgfalt
Abbildung Person gibt aus einem Topf mit einem Löffel Sauce auf ein Gericht
147 Ausbildungsbetriebe

Koch (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Hauswirtschaftliche Fähigkeit Teamfähigkeit Organisationsfähigkeit Kommunikationsfähigkeit
Abbildung Frau mit Kochhaube und weißem Kochgewand garniert mit einem Spritzbeutel eine Torte
23 Ausbildungsbetriebe

Konditor (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Fleiß Körperliche Fitness Sinn für Ästhetik Verantwortungsbewusstsein
Abbildung Mann mit Kochschürze backt einen Mürbeteigkuchen
4 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft - Küche (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Belastbarkeit Verantwortungsbewusstsein Umsicht Sorgfalt Handwerkliches Geschick
Abbildung sieben gefüllte Fruchtsaftflaschen mit rotem Deckel auf einem Förderband
2 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft - Fruchtsafttechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein
Abbildung drei verschiedene Fruchtsäfte in Gläser im Hintergrund mehrere Obstsorten
21 Ausbildungsbetriebe

Fachkraft - Lebensmitteltechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Umsicht Entscheidungsfähigkeit Verantwortungsbewusstsein
Abbildung Person schneidet eine Scheibe von einem Fleischstück herunter
33 Ausbildungsbetriebe

Metzger (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Hauswirtschaftliche Fähigkeit Verantwortungsbewusstsein Teamfähigkeit
Abbildung verschiedener Käsesorten
13 Ausbildungsbetriebe

Milchtechnologe (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Entscheidungsfähigkeit Sorgfalt Teamfähigkeit Mathekenntnisse
Abbildung Frau untersucht eine Stück Käse in einer Petrischale unter einem Mikroskop
12 Ausbildungsbetriebe

Milchwirtschaftlicher Laborant (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein Hilfsbereitschaft

Fachpraktiker - Bäcker (m/w/d)

Teamfähigkeit Handwerkliches Geschick Sorgfalt

Fachpraktiker - Fleischer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Verantwortungsbewusstsein Körperliche Fitness

Fachpraktiker - Winzer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein