Gesundheitsaufseher / Hygienekontrolleur (m/w/d)

Ausbildung als Gesundheitsaufseher / Hygienekontrolleur

Gesundheitsaufseher und Hygienekontrolleure sind dafür verantwortlich, die Einhaltung von Maßnahmen zur Seuchenverhütung und -bekämpfung sowie von Hygienevorschriften in öffentlichen, gewerblichen und privaten Einrichtungen sicherzustellen. Sie überprüfen unter anderem Betriebe im Gesundheits-, Rettungs-, Kur-, Bäder- und Bestattungswesen, Gemeinschaftsunterkünfte, Justizvollzugsanstalten, Organisationen des Zivil- und Katastrophenschutzes sowie militärische Einrichtungen. Sie nehmen auch Proben auf Spielplätzen, in Schulen, Trinkwasserversorgungsanlagen und bei der Abwasser- und Abfallentsorgung und prüfen die hygienischen Bedingungen.

Darüber hinaus ermitteln sie Verstöße gegen Auflagen zur Vermeidung gesundheitsgefährdender Umweltbelastungen wie Lärm, Luft- und Wasserverschmutzung oder radioaktiver Strahlung. Sie beraten Behörden und die Bevölkerung zu diesen Themen.

Die Arbeit erfordert fundierte Kenntnisse im Bereich der Seuchenverhütung, Hygienevorschriften und Umweltschutzbestimmungen. Gesundheitsaufseher und Hygienekontrolleure sollten über gute analytische Fähigkeiten verfügen, um Proben zu entnehmen und hygienische Bedingungen zu bewerten. Sie müssen in der Lage sein, Verstöße gegen Vorschriften zu erkennen und angemessene Maßnahmen zur Verbesserung vorzuschlagen. Die Arbeit erfordert außerdem Kommunikationsfähigkeit, um Behörden und die Bevölkerung zu beraten und aufzuklären. Organisationstalent und die Fähigkeit, selbstständig zu arbeiten, sind ebenfalls wichtig, um die Kontrollen effizient durchzuführen und den gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden.

Ausbildungsvergütung

Für die Ausbildung wird keine Vergütung gezahlt.

(Abweichungen möglich, , Quelle: Argentur für Arbeit)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Gesundheitsaufseher / Hygienekontrolleur lässt sich bis auf -1 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. bei der Überwachung der hygienischen Bedingungen in Krankenhäusern)

Abbildung Frau die mit ihren Armen und Händen signalisiert das sie es nicht weißt

Entscheidungsfähigkeit

(z.B. Entscheidungen über Vorbeugung von Infektionskrankheiten)

Interessante Schulfächer

Biologie

(z.B. beim Erlernen von Themen zur Luft-, Boden-, Wasser- und Abwasserhygiene und -kontrolle)

Chemie

Deutsch

(z.B. während Beratungsgesprächen oder bei der Erledigung von Berichtsaufgaben)

Mathematik

z.B. für die Installation, Vernetzung und Wartung von Rechnersystemen

Mögliche Digitalisierungen als Gesundheitsaufseher / Hygienekontrolleur

  • Formularmanagementsysteme

    Bearbeiten von Bauanträgen für Anlagen, die eine Genehmigung benötigen.

  • E-Akte

    Elektronische Akten von öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen einsehen und Informationen nach hygienischen Sichtweise überprüfen.

  • 3D-Laserscanning

    Mithilfe eines 3D-Laserscanning-Mikroskops den Befall von Läusen nachweisen.

  • Digitales Dokumentenmanagement - DMS

    Erstellung von Untersuchungsberichten über die hygienischen Verhältnisse in Trinkwasserversorgungs- und Kläranlagen.

Mögliche Karrierechancen als Gesundheitsaufseher / Hygienekontrolleur