Zahntechniker (m/w/d)

Gesundheit
Abbildung eine Frau erklärt einer andere Person das menschliche Gebiss anhand eines Abdrucks eines Kiefers

Ausbildung als Zahntechniker

Wenn es um dritte Zähne oder eine Spange für Jugendliche geht, sind sie unverzichtbar: Zahntechniker und Zahntechnikerinnen stellen festsitzenden Zahnersatz (Zahnkronen, Brücken und Implantate) oder herausnehmbaren Zahnersatz (Teil- und Vollprothesen) her. Der in der Zahnarztpraxis genommene Abdruck dient dabei als Grundlage, um zunächst am Computer einen Entwurf für den jeweiligen Zahnersatz zu erstellen. Aus den gewonnenen Daten wird dann in Handarbeit ein Modell aus Gips oder Kunststoff angefertigt. Dieses dient wiederum dazu, den Zahnersatz im Gussverfahren herzustellen. Hierbei kommen verschiedene Materialien wie Metall, Keramik oder Titan zum Einsatz. Darüber hinaus erstellen Zahntechniker und Zahntechnikerinnen auch Zahnspangen und reinigen bzw. reparieren Zahnersatz sowie zahn- und kieferregulierende Geräte.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3,5 Jahre

Ausbildungsgehalt als Zahntechniker

  • 1. Ausbildungsjahr 700 €
  • 2. Ausbildungsjahr 750 €
  • 3. Ausbildungsjahr 800 €
  • 4. Ausbildungsjahr 850 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. September 2022, Quelle: Landeszahntechnikerinnung)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Zahntechniker lässt sich bis auf 2,5 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Zahntechniker

Benötigte Stärken

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. bei der Planung und Herstellung von Prothesen, Implantaten und Zahnbrücken)

Abbildung Minihaus auf einem Grundrissplan

Räumliches Vorstellungsvermögen

(z.B. bei der Modellage von Kronen und Brücken)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. bei der exakten Anpassung einer Vollprothese auf Gaumen und Unterkiefer)

Interessante Schulfächer

Mathematik

(z.B. um zu kalkulieren, wie viel Kunststoff, Gips, Metall oder anderes Material benötigt wird)

Physik

(z.B. in der Anwendung von verschiedenen Werkstoffen und zum Verständnis der Verarbeitungsprozesse)

Werken / Technik

(z.B. für den Umgang mit unterschiedlichen Geräten und Werkstoffen)

Was man in der Ausbildung als Zahntechniker lernt

Die Ausbildung zum Zahntechniker ist vielfältig und umfasst ein breites Spektrum an Kenntnissen und Fähigkeiten, die für die Herstellung und Instandsetzung von zahntechnischen Arbeiten erforderlich sind. Zu Beginn der Ausbildung lernen die angehenden Zahntechniker, wie man Arbeitsunterlagen erstellt und diese auf Kieferbewegungssimulatoren in konventioneller sowie optisch-elektronischer Form umsetzt. Die Archivierung dieser Dokumente ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil, um eine langfristige Nachverfolgung und Qualitätssicherung zu gewährleisten. Im weiteren Verlauf der Ausbildung widmen sich die Zahntechniker der praktischen Anwendung ihrer Kenntnisse. Sie lernen, sowohl partiellen als auch totalen Zahnersatz herzustellen und instand zu setzen. Dies schließt festsitzenden, bedingt herausnehmbaren und auch kieferorthopädischen Zahnersatz ein. Darüber hinaus werden sie in der Herstellung und Instandsetzung von zahntechnischen therapeutischen Geräten, sowie in der Handhabung von Epithesen und Obturatoren geschult.

Ein wesentlicher Aspekt der zahntechnischen Arbeit ist die Fähigkeit, die funktionalen und ästhetischen Anforderungen der Kunden und Patienten zu verstehen und umzusetzen. Zahntechniker müssen in der Lage sein, die extra- und intraorale stomatognathe Situation der Patienten durch optische und taktile Verfahren genau zu erfassen. Diese Kenntnisse sind insbesondere für die vorbereitenden Maßnahmen zur navigierten zahnmedizinischen Implantation wichtig. Darüber hinaus werden die Zahntechniker in der Auswahl der Herstellungsverfahren und im Umgang mit den erforderlichen Arbeitsmitteln geschult. Die Kommunikationsfähigkeit spielt eine wesentliche Rolle in ihrer Ausbildung, da eine effektive Betreuung von Kunden und Patienten für den Erfolg ihrer Arbeit entscheidend ist. Schließlich wird großer Wert auf das Durchführen qualitätssichernder Maßnahmen gelegt, um die hohe Qualität und Sicherheit der zahntechnischen Produkte und Dienstleistungen zu gewährleisten.

Mögliche Karrierechancen als Zahntechniker

Vorteile des Berufs Zahntechniker

Kreative Tätigkeit

Als Zahntechniker bist du maßgeblich an der Herstellung von Zahnersatz beteiligt, von Kronen über Brücken bis hin zu Prothesen. Dabei kannst du deine künstlerischen Fähigkeiten einbringen und individuelle Lösungen für jeden Patienten gestalten.

Präzision und Detailgenauigkeit

Die Arbeit erfordert ein hohes Maß an Präzision und handwerklichem Geschick. Du arbeitest mit kleinen Materialien und musst feinste Details berücksichtigen, um hochwertige und passgenaue Zahnersatzstücke herzustellen.

Technologische Innovation

Die Zahntechnik ist eng mit technologischen Entwicklungen verbunden. Du wirst mit modernen Geräten und Software arbeiten, um digitale Abformungen zu erstellen, CAD/CAM-Techniken zu nutzen und 3D-Druckverfahren anzuwenden.

Medizinisches Verständnis

Um erfolgreich zu sein, musst du ein Verständnis für die zahnmedizinischen Grundlagen entwickeln. Du lernst die Anatomie des Mundraums sowie verschiedene Materialien und Techniken kennen, die in der Zahntechnik verwendet werden.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Nach Abschluss deiner Ausbildung kannst du in zahntechnischen Laboren, Zahnarztpraxen, Dentallaboren oder in der Industrie tätig sein. Du hast auch die Möglichkeit, dich auf bestimmte Bereiche wie Implantattechnik, Kieferorthopädie oder Keramikspezialgebiete zu spezialisieren.

Patientenkontakt

Obwohl dein Hauptarbeitsplatz das zahntechnische Labor ist, hast du gelegentlich auch Kontakt mit Patienten. Dies kann beispielsweise bei der Farbauswahl für Zahnersatz oder der Anpassung von Prothesen der Fall sein.

Mögliche Digitalisierungen als Zahntechniker

Ähnliche Berufe

Abbildung Patienten in Narkose mit Sauerstoffgerät
21 Ausbildungsbetriebe

Anästhesietechnischer Assistent (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Einfühlungsvermögen Verantwortungsbewusstsein Freude an der Arbeit mit Menschen Belastbarkeit

Atem-, Sprech- und Stimmlehrer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Freude an der Arbeit mit Menschen Organisationsfähigkeit Pädagogische Fähigkeiten Einfühlungsvermögen Kommunikationsfähigkeit

Hebamme - Entbindungspfleger (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Einfühlungsvermögen Entscheidungsfähigkeit Verantwortungsbewusstsein Belastbarkeit

Intensivtechnischer Assistent (ITA) (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Einfühlungsvermögen Kommunikationsfähigkeit Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein Belastbarkeit
Abbildung Frau schaut sich an einem Patienten mit einem Spiegel die Zähne an
145 Ausbildungsbetriebe

Zahnmedizinischer Fachangestellter (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Kommunikationsfähigkeit Verantwortungsbewusstsein Handwerkliches Geschick Freude an der Arbeit mit Menschen Einfühlungsvermögen

Kaufmann/-frau Gesundheitsmanagement (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Kommunikationsfähigkeit Sorgfalt Verhandlungsgeschick
Abbildung Frau spricht ein O und ein Kind spricht ein O nach
2 Ausbildungsbetriebe

Logopäde (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Einfühlungsvermögen Kommunikationsfähigkeit Pädagogische Fähigkeiten Freude an der Arbeit mit Menschen
Abbildung ein Mann und zwei Frauen sitzen auf Pezibällen
4 Ausbildungsbetriebe

Ergotherapeut (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Einfühlungsvermögen Freude an der Arbeit mit Menschen Geduld Toleranz

Ergotherapeut (Schulische Ausbildung) (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Beziehungsfähigkeit Freude an der Arbeit mit Menschen Umsicht Einfühlungsvermögen Geduld Reflexionskompetenz

Fachkraft - Beauty und Wellness (m/w/d)

Konzentrationsfähigkeit Freude an der Arbeit mit Menschen Sorgfalt Sinn für Ästhetik

Fachkraft - Hygieneüberwachung (m/w/d)

Sorgfalt Umsicht Konzentrationsfähigkeit Kommunikationsfähigkeit

Medizinischer Dokumentationsassistent (m/w/d)

2,5 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Mathekenntnisse
Abbildung Stift, Lineal und ein Stethoskop
132 Ausbildungsbetriebe

Medizinischer Fachangestellter (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Verantwortungsbewusstsein Einfühlungsvermögen Sorgfalt Computerkenntnisse Belastbarkeit Durchsetzungsvermögen

Medizinischer Technologe - Funktionsdiagnostik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein Einfühlungsvermögen Freude an der Arbeit mit Menschen
Abbildung Person im Labor mit Schutzmaske und Schutzbrille am pipettieren
4 Ausbildungsbetriebe

Medizinischer Technologe - Laboratoriumsanalytik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Verantwortungsbewusstsein Sorgfalt
Abbildung eine Frau die in einem MRT Gerät liegt
9 Ausbildungsbetriebe

Medizinischer Technologe - Radiologie (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Freude an der Arbeit mit Menschen Einfühlungsvermögen Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein

Fachkraft - Pflegeassistenz (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Einfühlungsvermögen Freude an der Arbeit mit Menschen Verantwortungsbewusstsein Sorgfalt Kommunikationsfähigkeit
Abbildung Person reicht dem Arzt OP Besteck
25 Ausbildungsbetriebe

Operationstechnischer Assistent (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Einfühlungsvermögen Sorgfalt Belastbarkeit
Abbildung Mann präsentiert eine Sprunggelenksbandage an einem Fußmodell
1 Ausbildungsbetrieb

Orthopädietechnik-Mechaniker (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Kommunikationsfähigkeit Sorgfalt
Abbildung Frau macht mit einem Patienten Gymnastikübungen
3 Ausbildungsbetriebe

Physiotherapeut (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Freude an der Arbeit mit Menschen Verantwortungsbewusstsein Toleranz
Mit Handschuhen bedeckte Hände feilen mit Hilfe einer Maschine die Hornhaut von einem Fuß.
3 Ausbildungsbetriebe

Podologe (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Kommunikationsfähigkeit Sorgfalt Handwerkliches Geschick Konzentrationsfähigkeit

Sozialassistent (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Einfühlungsvermögen Handwerkliches Geschick Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein

24 Ausbildungsplätze Zahntechniker vorhanden