Medizinischer Fachangestellter(m/w/d)

Gesundheit

Ausbildungsberuf Medizinischer Fachangestellter

Sie sind das Herzstück einer jeden Praxis, unterstützen die Ärzte/innen und kümmern sich um die interne Organisation: Medizinische Fachangestellte (MFA). Diese Allrounder im Gesundheitswesen fungieren als erste Ansprechpartner/innen der Patienten/innen, sie vereinbaren Termine, legen Patientenakten an, stellen Überweisungsformulare und Krankmeldungen aus und nehmen Rezeptbestellungen entgegen. Über diese bürokratische Tätigkeit hinaus gehen die MFA aber auch dem Arzt zur Hand: bei der Blutabnahme, bei der Wundversorgung und Labordiagnostik sowie beim EKG und beim Röntgen.

Alles für die Ausbildung als Medizinischer Fachangestellter https://con.arbeitsagentur.de/prod/berufetv/detailansicht/0;filmId=1EMVqtWTyRSeGZuRtd2wP8

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 55%
  • 22%
  • 19%
  • 4%
  • 1%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 55%
  • Mittelschulabschluss 22%
  • Hochschulreife 19%
  • Sonstige 4%
  • ohne Mittelschulabschluss 1%

In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss ein.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr 900 €
  • 2. Ausbildungsjahr 965 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.035 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Januar 2022, Quelle: Agentur für Arbeit)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Medizinischer Fachangestellter läßt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Einfühlungsvermögen

(z.B. beim Empfang und im Kontakt mit ängstlichen Patienten/innen)

Sorgfalt

(z.B. bei der Einhaltung von Hygienerichtlinien und im Umgang mit Medikamenten)

Verantwortungsbewusstsein

(z.B. beim vertraulichen Umgang mit Patientendaten)

Belastbarkeit

(z.B. im Umgang mit kranken Patienten/innen)

Durchsetzungsvermögen

(z.B. bei der Umsetzung von medizinischen Maßnahmen)

Computerkenntnisse

(z.B. sollen neue Programme zügig verstanden und angewendet werden)

Interessante Schulfächer

Biologie

(z.B. für das Verständnis der Abläufe im menschlichen Körper)

Chemie

(z.B. bei der gewissenhaften Analyse von Laborwerten)

Deutsch

(z.B. im Kontakt mit Ärzten/innen und Patienten/innen und für den schriftlichen Austausch mit Krankenkassen)

53 Ausbildungsplätze Medizinischer Fachangestellter vorhanden