Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie - Gipsplatten/Faserzement (m/w/d)

Bau, Architektur, Vermessung

Ausbildung als Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie - Gipsplatten/Faserzement

Verfahrensmechaniker und Verfahrensmechanikerinnen in der Steine- und Erdenindustrie der Fachrichtung Gipsplatten oder Faserzement sind für die Herstellung von Gipsplatten und Faserzementprodukten verantwortlich. Diese werden für den Bau nichttragender Innenwände oder zur Verkleidung von Wänden und Decken verwendet.

ie Verfahrensmechaniker und Verfahrensmechanikerinnen programmieren Anlagen mit weitgehend automatisierten Prozessabläufen, überwachen und regulieren den Mischvorgang, kontrollieren Zuschlagstoffe und füllen sie nach. Sie steuern und überwachen die Formung der Platten, Rohre und Estrichelemente sowie die Abbindezeiten. Anschließend schneiden sie die fertigen Produkte zu.

Um die Qualität der hergestellten Produkte sicherzustellen, entnehmen die Verfahrensmechaniker und Verfahrensmechanikerinnen Proben und untersuchen diese auf ihre chemischen sowie physikalischen Eigenschaften. Sie beurteilen die Eignung der Produkte je nach Verwendungszweck und überprüfen auch deren Maßgenauigkeit.

Zusätzlich sind sie für die sachgerechte Lagerung von Rohstoffen und Fertigprodukten zuständig. Sie bereiten den Versand vor und verladen die Produkte. Darüber hinaus reinigen und warten sie die Produktionsanlagen, um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen. Verfahrensmechaniker und Verfahrensmechanikerinnen in der Steine- und Erdenindustrie benötigen technisches Verständnis, handwerkliches Geschick und eine genaue Arbeitsweise. Sie sollten auch über Kenntnisse in Chemie und Physik verfügen, um die Qualität der Produkte beurteilen zu können. Zudem ist es wichtig, die Produktionsanlagen zu warten und zu reinigen, um einen reibungslosen Betrieb sicherzustellen.

Alles für die Ausbildung als Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie - Gipsplatten/Faserzement https://www.youtube-nocookie.com/embed/Ef0jk17y8qk An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie - Gipsplatten/Faserzement

  • 1. Ausbildungsjahr 802 € bis 1.036 €
  • 2. Ausbildungsjahr 864 € bis 1.187 €
  • 3. Ausbildungsjahr 938 € bis 1.398 €

(Abweichungen möglich, Stand: 04. Oktober 2023, Quelle: DAV des Bundesinstitutes für Berufsbildung)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie - Gipsplatten/Faserzement lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie - Gipsplatten/Faserzement

Benötigte Stärken

Abbildung eine Person umarmt eine weitere Person

Umsicht

(z.B. wenn Versandeinheiten mit Kränen oder Gabelstaplern transportiert werden)

Abbildung Person die auf einer Slackline balanciert

Konzentrationsfähigkeit

(z.B. wenn man die Maschinen und Anlagen überwacht)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. beim Programmieren von Abläufen)

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. für die Reparatur- oder Instandhaltungsarbeiten)

Abbildung Dominosteine

Reaktionsgeschwindigkeit

(z.B. schnelles Eingreifen bei Störungen)

Interessante Schulfächer

Mathematik

(z.B. wenn man Flächen, Mengen, Volumina, Gewichte oder Mischungsverhältnisse für die Herstellung von Gipsplatten und Faserzement berechnen möchte)

Was man in der Ausbildung als Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie - Gipsplatten/Faserzement lernt

In der Ausbildung zum Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie, spezialisiert auf Gipsplatten und Faserzement, erlernt der Auszubildende eine Vielzahl von Fertigkeiten und Kenntnissen, die für die erfolgreiche Ausübung des Berufs notwendig sind. Zu Beginn der Ausbildung stehen die Grundfertigkeiten der Werkstoffbearbeitung im Vordergrund, bei denen der Auszubildende lernt, wie unterschiedliche Materialien bearbeitet und für die Produktion vorbereitet werden.  Zudem ist das Instandhalten von Werkzeugen ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung, damit diese immer funktionsfähig bleiben und eine effiziente Produktion gewährleisten. Die Auszubildenden erhalten zudem Einblicke in die Erschließungs-, Gewinnungs- und Fördertechniken von Rohstoffen, da das Verstehen und Anwenden dieser Techniken entscheidend für die Materialbeschaffung und die anschließende Produktion ist. Ein weiterer Schwerpunkt der Ausbildung liegt auf dem Verarbeiten von Rohstoffen zu Endprodukten wie Gipsplatten und Faserzement. Hierbei lernen die Auszubildenden die verschiedenen Verfahrensabläufe, Produktions- und Prozesssteuerungen kennen und anwenden.  Um die Maschinen und Anlagen, die in der Produktion verwendet werden, richtig bedienen und instand halten zu können, sind Kenntnisse in den Grundlagen der Hydraulik und Pneumatik sowie in der Elektro-, Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik unerlässlich. Diese Kenntnisse ermöglichen es den Auszubildenden, Gewinnungs-, Förder- und Transportprozesse von Rohstoffen effizient zu gestalten und bei Störungen schnell und systematisch zu reagieren.

Die Ausbildung beinhaltet außerdem das Instandhalten, Reparieren und Instandsetzen von Maschinen und Anlagen, um Ausfallzeiten zu minimieren und die Produktivität zu maximieren. Die Auszubildenden lernen, Arbeitspläne zu erstellen, systematisch Störungen zu beseitigen und die Lagerung sowie Entsorgung von Materialien fachgerecht zu handhaben. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Probenehmen und die Durchführung von Maßnahmen zur Qualitätssicherung, um die Einhaltung von Produktstandards sicherzustellen. Die Auszubildenden lernen, verfahrens- und fertigungstechnische Abläufe von Produktionsprozessen zu überwachen, um eine gleichbleibend hohe Produktqualität zu gewährleisten. Zum Abschluss der Ausbildung stehen das Verladen, Wiegen und die Versandvorbereitung von Gipsplatten oder Faserzement auf dem Lehrplan, um den Auszubildenden zu befähigen, den gesamten Produktionsprozess von der Rohstoffgewinnung bis zum fertigen Produkt zu verstehen und zu beherrschen.

Mögliche Karrierechancen als Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie - Gipsplatten/Faserzement

Vorteile des Berufs Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie - Gipsplatten/Faserzement

Rohstoffvorbereitung

Verfahrensmechaniker bereiten die Rohstoffe für die Herstellung von Gipsplatten und Faserzementprodukten vor. Dies kann die Zerkleinerung von Gipsstein oder die Aufbereitung von Fasern wie Zellulose oder Glasfasern umfassen.

Mischung und Dosierung

Sie mischen die Rohstoffe gemäß den spezifischen Rezepturen und Dosierungen, um die gewünschten Eigenschaften der Endprodukte zu erreichen. Dies erfordert präzise Messungen und Kontrollen.

Formgebung und Pressen

Verfahrensmechaniker formen die gemischten Materialien in die gewünschte Form, entweder durch Gießen in Formen oder durch Pressen in Form von Platten oder anderen Bauelementen.

Trocknung und Aushärtung

Nach dem Formen werden die Produkte getrocknet und ausgehärtet, um ihre Festigkeit und Haltbarkeit zu gewährleisten. Dies kann durch Lufttrocknung, Trocknungsofen oder andere Verfahren erfolgen.

Qualitätskontrolle

Sie überwachen den Produktionsprozess und führen regelmäßige Qualitätskontrollen durch, um sicherzustellen, dass die hergestellten Produkte den erforderlichen Standards und Spezifikationen entsprechen. Dies umfasst die Überprüfung von Abmessungen, Festigkeit, Oberflächenbeschaffenheit und anderen Qualitätsmerkmalen.

Wartung und Instandhaltung

Verfahrensmechaniker sind für die Wartung und Instandhaltung der Produktionsanlagen und Maschinen verantwortlich, um einen reibungslosen Betrieb sicherzustellen und Ausfallzeiten zu minimieren.

Umweltschutz und Sicherheit

Sie achten auf Umweltschutzstandards und Sicherheitsvorschriften am Arbeitsplatz, um eine sichere und umweltfreundliche Produktionsumgebung zu gewährleisten. Dies kann die Entsorgung von Abfallstoffen, den Einsatz von Energieeffizienzmaßnahmen und die Einhaltung von Arbeitssicherheitsrichtlinien umfassen.

Mögliche Digitalisierungen als Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie - Gipsplatten/Faserzement

Ähnliche Berufe

Abbildung aufgerissene Straße mit Leitungen und großen Abwasserrohren
2 Ausbildungsbetriebe

Spezialtiefbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Handwerkliches Geschick Sorgfalt
Abbildung Bagger neben Haus beim verladen von Schutt
2 Ausbildungsbetriebe

Bauwerksmechaniker – Abbruch und Betontrenntechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Belastbarkeit Handwerkliches Geschick Teamfähigkeit Verantwortungsbewusstsein
Abbildung Asphaltmaschine und zwei Arbeiter, die Teer verteilen
1 Ausbildungsbetrieb

Asphaltbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Teamfähigkeit Technisches Verständnis Belastbarkeit
Abbildung Person walzt eine frisch asphaltierte Straße
48 Ausbildungsbetriebe

Straßenbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Verantwortungsbewusstsein Arbeitsgeschwindigkeit Teamfähigkeit
22 Ausbildungsbetriebe

Straßenwärter (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Sorgfalt Kommunikationsfähigkeit Auffassungsgabe

Aufbereitungsmechaniker - Braunkohle (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Körperliche Fitness Sorgfalt Teamfähigkeit

Aufbereitungsmechaniker – Feuerfeste und keramische Rohstoffe (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Umsicht Sorgfalt Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Konzentrationsfähigkeit

Aufbereitungsmechaniker - Naturstein (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Umsicht Sorgfalt Technisches Verständnis Organisationsfähigkeit Teamfähigkeit
Abbildung Radlader und Kipper am Kieswerk
1 Ausbildungsbetrieb

Aufbereitungsmechaniker – Sand und Kies (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Umsicht Sorgfalt Technisches Verständnis Konzentrationsfähigkeit Handwerkliches Geschick
Abbildung Radlader mit großer Baggerschaufel im Kies
31 Ausbildungsbetriebe

Baugeräteführer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Konzentrationsfähigkeit Belastbarkeit Umsicht Teamfähigkeit
Abbildung mehrere Personen asphaltieren eine Straße mit großen Maschinen
22 Ausbildungsbetriebe

Tiefbaufacharbeiter - Straßenbauarbeiten (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Sorgfalt

Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie – Asphalttechnik (m/w/d)

Entscheidungsfähigkeit Handwerkliches Geschick Sorgfalt Technisches Verständnis Teamfähigkeit
Abbildung Mann mit Schutzhelm im Kieswerk überprüft Kieselsteine
2 Ausbildungsbetriebe

Verfahrensmechaniker – Steine-/Erdenindustrie - Baustoffe (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Entscheidungsfähigkeit Handwerkliches Geschick Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein

Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie – Kalksandsteine oder Porenbeton (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Konzentrationsfähigkeit Sorgfalt Technisches Verständnis Reaktionsgeschwindigkeit
Abbildung zwei Männer auf Baustelle, die eine Stahlplatte annehmen
31 Ausbildungsbetriebe

Beton- und Stahlbetonbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Problemlösefähigkeit Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Belastbarkeit Teamfähigkeit Arbeitsgeschwindigkeit
Abbildung Betonmischer und Radlader in einem Kieswerk
3 Ausbildungsbetriebe

Verfahrensmechaniker – Steine-/Erdenindustrie - Transportbeton (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Entscheidungsfähigkeit Handwerkliches Geschick Reaktionsgeschwindigkeit Sorgfalt
Abbildung Betonrohre in einem Graben der mit Schutzwänden gesichert ist
24 Ausbildungsbetriebe

Kanalbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Fleiß Sorgfalt Auffassungsgabe
Abbildung Mann arbeitet mit Spachtel und Wasserwage an einer Brunnenmauer
3 Ausbildungsbetriebe

Brunnenbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Konzentrationsfähigkeit Teamfähigkeit Handwerkliches Geschick
Abbildung Betonrohre aufeinander gestapelt
1 Ausbildungsbetrieb

Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie – vorgefertigte Betonerzeugnisse (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein Computerkenntnisse Teamfähigkeit Sorgfalt
9 Ausbildungsbetriebe

Umwelttechnologe – Rohrleitungsnetze und Industrieanlagen (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Problemlösefähigkeit Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein

Fachpraktiker - Tiefbaufacharbeiter (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Sorgfalt