Baugeräteführer (m/w/d)

Bau, Architektur, Vermessung
Abbildung Radlader mit großer Baggerschaufel im Kies

Ausbildung als Baugeräteführer

"Da, ein Bagger!" Viele kleine Kinder sind fasziniert und bleiben stehen, wenn sie einen Bagger oder Kran auf einer Baustelle sehen. Wer sich seine Begeisterung für diese Baugeräte bis nach der Schule bewahrt, für den könnte eine Ausbildung als Baugeräteführer oder Baugeräteführerin das Richtige sein. Dann wird die Baustelle zum festen Arbeitsplatz, auf der diese Fachleute alle Geräte und Baumaschinen bedienen. Die Vorbereitung der Bauarbeiten und die Wartung der Baugeräte gehören ebenso zu ihren Aufgaben wie das Aufstellen der Krane, die Sicherung der Geräte sowie deren Verladung nach getaner Arbeit - und das alles bei Wind und Wetter, weshalb man es schon mögen sollte draußen zu sein, wenn man sich für diesen Beruf entscheidet.

Alles für die Ausbildung als Baugeräteführer https://www.youtube-nocookie.com/embed/W1Lsgysq96s An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Baugeräteführer

  • 1. Ausbildungsjahr 935 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.230 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.495 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Januar 2023, Quelle: Agentur für Arbeit)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Baugeräteführer lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. beim fachgerechten Aufstellen und Beladen der Baugeräte)

Abbildung Person die auf einer Slackline balanciert

Konzentrationsfähigkeit

(z.B. beim Bedienen eines Baggers oder Krans)

Abbildung Person die einen Ordner als Hut trägt

Belastbarkeit

(z.B. beim Arbeiten im Freien bei Wind und Wetter)

Abbildung eine Person umarmt eine weitere Person

Umsicht

(z.B. um eventuelle Gefahrenzonen frühzeitig zu erkennen)

Abbildung zwei Personen schlagen ein

Teamfähigkeit

(z.B. bei der Koordination der Baustelle)

Interessante Schulfächer

Mathematik

(z.B. bei der Berechnung von Flächenaufteilungen zur Absicherung von Baustellen)

Physik

(z.B. Verständnis des Bodens bei unterschiedlichen Wetterverhältnissen)

Werken / Technik

(z.B. bei der Bedienung von Geräten und Baumaschinen)

Was man in der Ausbildung als Baugeräteführer lernt

Die Ausbildung zum Baugeräteführer umfasst eine Vielzahl von Fähigkeiten und Kenntnissen, die für eine erfolgreiche Tätigkeit auf Baustellen erforderlich sind. Zu den zentralen Aufgaben gehört die Arbeitsplanung, einschließlich des Einrichtens und Sicherns von Baustellen sowie von Arbeits- und Schutzgerüsten. Dies umfasst auch die Verarbeitung von Bau- und Bauhilfsstoffen sowie Arbeiten in der Bautechnik. Ein wichtiger Teil der Ausbildung ist das Handhaben von Vermessungsgeräten sowie das Be- und Verarbeiten von Metallen und Kunststoffen. Die angehenden Baugeräteführer lernen außerdem, Bauteile, Baugruppen und Systeme von Baugeräten zu handhaben und diese in Betrieb zu nehmen, zu führen und außer Betrieb zu nehmen.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Warten von Baugeräten, einschließlich der Verwendung von Kraft- und Schmierstoffen sowie von Hydraulikölen. Die Auszubildenden lernen auch, Störungen an Baugeräten festzustellen und Maßnahmen zur Fehlerbeseitigung einzuleiten. Insgesamt bietet die Ausbildung zum Baugeräteführer eine fundierte Grundlage für eine vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit auf Baustellen. Die erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse ermöglichen es den Absolventen, Baugeräte sicher und effizient zu bedienen und so zum erfolgreichen Abschluss von Bauprojekten beizutragen.

Mögliche Karrierechancen als Baugeräteführer

Vorteile des Berufs Baugeräteführer

Internationale Karrierechancen

Baugeräteführer haben die Möglichkeit, auch international zu arbeiten, was besonders attraktiv für Firmen ist, die weltweit Projekte durchführen. Die Erfahrungen im Ausland können die Karrierechancen erheblich verbessern.

Gute Jobaussichten

Aufgrund des anhaltenden Bedarfs an Fachkräften in der Baubranche sind die Jobaussichten für Baugeräteführer sehr gut. Mit der zunehmenden Modernisierung und Digitalisierung in der Baubranche entstehen neue Herausforderungen und Arbeitsbereiche.

Gehalt

Das durchschnittliche Gehalt eines Baugeräteführers liegt bei etwa 2.700 Euro brutto pro Monat. Das Startgehalt beginnt bei rund 1.800 Euro, kann aber mit zunehmender Erfahrung und Weiterbildung signifikant steigen.

Verwandte Berufsfelder

Neben der direkten Laufbahn als Baugeräteführer gibt es verwandte Berufe wie Baumaschinenmechatroniker, Polier im Hochbau oder Maurer, die alternative Karrierewege in der Baubranche bieten.

Mögliche Digitalisierungen als Baugeräteführer

Ähnliche Berufe

Abbildung aufgerissene Straße mit Leitungen und großen Abwasserrohren
2 Ausbildungsbetriebe

Spezialtiefbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Handwerkliches Geschick Sorgfalt
Abbildung Bagger neben Haus beim verladen von Schutt
2 Ausbildungsbetriebe

Bauwerksmechaniker – Abbruch und Betontrenntechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Belastbarkeit Handwerkliches Geschick Teamfähigkeit Verantwortungsbewusstsein
Abbildung Asphaltmaschine und zwei Arbeiter, die Teer verteilen
2 Ausbildungsbetriebe

Asphaltbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Teamfähigkeit Technisches Verständnis Belastbarkeit
Abbildung Person walzt eine frisch asphaltierte Straße
54 Ausbildungsbetriebe

Straßenbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Verantwortungsbewusstsein Arbeitsgeschwindigkeit Teamfähigkeit
23 Ausbildungsbetriebe

Straßenwärter (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Sorgfalt Kommunikationsfähigkeit Auffassungsgabe

Aufbereitungsmechaniker - Braunkohle (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Körperliche Fitness Sorgfalt Teamfähigkeit

Aufbereitungsmechaniker – Feuerfeste und keramische Rohstoffe (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Umsicht Sorgfalt Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Konzentrationsfähigkeit

Aufbereitungsmechaniker - Naturstein (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Umsicht Sorgfalt Technisches Verständnis Organisationsfähigkeit Teamfähigkeit
Abbildung Radlader und Kipper am Kieswerk
1 Ausbildungsbetrieb

Aufbereitungsmechaniker – Sand und Kies (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Umsicht Sorgfalt Technisches Verständnis Konzentrationsfähigkeit Handwerkliches Geschick
Abbildung mehrere Personen asphaltieren eine Straße mit großen Maschinen
25 Ausbildungsbetriebe

Tiefbaufacharbeiter - Straßenbauarbeiten (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Sorgfalt

Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie – Asphalttechnik (m/w/d)

Entscheidungsfähigkeit Handwerkliches Geschick Sorgfalt Technisches Verständnis Teamfähigkeit
Abbildung Mann mit Schutzhelm im Kieswerk überprüft Kieselsteine
2 Ausbildungsbetriebe

Verfahrensmechaniker – Steine-/Erdenindustrie - Baustoffe (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Entscheidungsfähigkeit Handwerkliches Geschick Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein

Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie - Gipsplatten/Faserzement (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Umsicht Konzentrationsfähigkeit Sorgfalt Technisches Verständnis Reaktionsgeschwindigkeit

Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie – Kalksandsteine oder Porenbeton (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Konzentrationsfähigkeit Sorgfalt Technisches Verständnis Reaktionsgeschwindigkeit
Abbildung zwei Männer auf Baustelle, die eine Stahlplatte annehmen
33 Ausbildungsbetriebe

Beton- und Stahlbetonbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Problemlösefähigkeit Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Belastbarkeit Teamfähigkeit Arbeitsgeschwindigkeit
Abbildung Betonmischer und Radlader in einem Kieswerk
3 Ausbildungsbetriebe

Verfahrensmechaniker – Steine-/Erdenindustrie - Transportbeton (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Entscheidungsfähigkeit Handwerkliches Geschick Reaktionsgeschwindigkeit Sorgfalt
Abbildung Betonrohre in einem Graben der mit Schutzwänden gesichert ist
25 Ausbildungsbetriebe

Kanalbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Fleiß Sorgfalt Auffassungsgabe
Abbildung Mann arbeitet mit Spachtel und Wasserwage an einer Brunnenmauer
3 Ausbildungsbetriebe

Brunnenbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Konzentrationsfähigkeit Teamfähigkeit Handwerkliches Geschick
Abbildung Betonrohre aufeinander gestapelt
1 Ausbildungsbetrieb

Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie – vorgefertigte Betonerzeugnisse (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein Computerkenntnisse Teamfähigkeit Sorgfalt
11 Ausbildungsbetriebe

Umwelttechnologe – Rohrleitungsnetze und Industrieanlagen (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Problemlösefähigkeit Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein

Fachpraktiker - Tiefbaufacharbeiter (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Sorgfalt

33 Ausbildungsplätze Baugeräteführer vorhanden