Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie – Kalksandsteine oder Porenbeton (m/w/d)

Bau, Architektur, Vermessung

Ausbildung als Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie – Kalksandsteine oder Porenbeton

Verfahrensmechaniker und Verfahrensmechanikerinnen in der Steine- und Erdenindustrie der Fachrichtung Kalksandsteine oder Porenbeton sind für die Herstellung von Mauersteinen und Fertigbauteilen aus Porenbeton bzw. Kalksandstein verantwortlich. Sie programmieren, bedienen und überwachen Fertigungsmaschinen, die in der weitgehend automatisierten Produktion eingesetzt werden.

Bei der Herstellung von Porenbetonerzeugnissen mischen die Verfahrensmechaniker und Verfahrensmechanikerinnen die Ausgangsstoffe Quarzsand, Aluminiumpulver, Kalk oder Zement und Wasser nach vorgegebener Rezeptur. Sie stellen Bewehrungen aus Baustahl her und sorgen für das lagegerechte Einbringen in die Formen. Die Verfahrensmechaniker und Verfahrensmechanikerinnen überwachen den Einfüll-, Treib- und Abbindeprozess der Betonmischungen. Anschließend härten sie die Masse in Druckbehältern unter Dampfdruck aus und sägen die Blöcke maschinell in die gewünschte Form.

Für die Herstellung von Kalksandsteinen mischen die Verfahrensmechaniker und Verfahrensmechanikerinnen die Ausgangsstoffe Kalk, Sand und Wasser. Sie pressen das Mischgut zu Steinrohlingen und härten sie unter Dampfdruck im Härtekessel aus. Bei Bedarf bearbeiten sie die Werkstücke nach. Verfahrensmechaniker und Verfahrensmechanikerinnen reinigen die Maschinen regelmäßig und setzen sie instand, um einen reibungslosen Produktionsablauf sicherzustellen. Sie führen auch Endkontrollen durch, sortieren, lagern und verpacken die hergestellten Erzeugnisse. Verfahrensmechaniker und Verfahrensmechanikerinnen in der Steine- und Erdenindustrie benötigen technisches Verständnis, handwerkliches Geschick und eine genaue Arbeitsweise. Sie sollten auch über Kenntnisse in Chemie und Physik verfügen, um die Herstellung der Produkte zu steuern und zu überwachen. Zudem ist es wichtig, die Maschinen regelmäßig zu reinigen und instand zu halten, um einen reibungslosen Betrieb sicherzustellen.

Alles für die Ausbildung als Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie – Kalksandsteine oder Porenbeton https://www.youtube-nocookie.com/embed/Ef0jk17y8qk An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie – Kalksandsteine oder Porenbeton

  • 1. Ausbildungsjahr 802 € bis 1.036 €
  • 2. Ausbildungsjahr 864 € bis 1.187 €
  • 3. Ausbildungsjahr 938 € bis 1.398 €

(Abweichungen möglich, Stand: 04. Oktober 2023, Quelle: DAV des Bundesinstitutes für Berufsbildung)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie – Kalksandsteine oder Porenbeton lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie – Kalksandsteine oder Porenbeton

Benötigte Stärken

Abbildung Person die auf einer Slackline balanciert

Konzentrationsfähigkeit

(z.B. wenn man die Maschinen und Anlagen überwacht)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. bei der Dosierung von Feststoffen)

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. bei Arbeiten zur Wartung oder Reparatur)

Abbildung Dominosteine

Reaktionsgeschwindigkeit

(z.B. für ein schnelles Eingreifen bei Störungen)

Interessante Schulfächer

Mathematik

(z.B. bei der Untersuchung der Dichte, des Litergewichts oder der Maßtoleranz der Proben)

Was man in der Ausbildung als Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie – Kalksandsteine oder Porenbeton lernt

In der Ausbildung zum Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie mit der Spezialisierung auf Kalksandsteine oder Porenbeton erwerben die Auszubildenden spezifische Kenntnisse und Fähigkeiten, die auf die Herstellung und Bearbeitung dieser Baumaterialien ausgerichtet sind. Die Ausbildung beginnt mit den Grundfertigkeiten der Werkstoffbearbeitung, wobei die Auszubildenden lernen, wie sie verschiedene Materialien bearbeiten und für den weiteren Herstellungsprozess vorbereiten können. Ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung ist auch das Instandhalten von Werkzeugen und Ausrüstung, um eine kontinuierliche und störungsfreie Produktion sicherzustellen. Die Auszubildenden werden in den Erschließungs-, Gewinnungs- und Fördertechniken von Rohstoffen unterwiesen, da ein tiefes Verständnis dieser Prozesse für die Beschaffung der notwendigen Materialien für die Herstellung von Kalksandsteinen oder Porenbeton entscheidend ist. Sie lernen, wie man diese Rohstoffe effektiv zu Endprodukten verarbeitet, was ein zentrales Element ihrer täglichen Arbeit darstellt. Weiterhin sind die Grundlagen der Hydraulik und Pneumatik sowie der Elektro-, Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik wesentliche Bestandteile der Ausbildung. Diese Kenntnisse sind notwendig, um die verschiedenen Maschinen und Anlagen, die in der Produktion eingesetzt werden, effektiv bedienen und überwachen zu können. Dies beinhaltet auch das Gewinnen, Fördern und Transportieren von Rohstoffen. Die Auszubildenden erlernen die verschiedenen Verfahrensabläufe und Techniken zur Produktions- und Prozesssteuerung, um den Herstellungsprozess von Kalksandsteinen oder Porenbeton effizient und qualitätsorientiert zu gestalten. Sie werden geschult, Maschinen und Anlagen instand zu halten und bei Ausfällen oder Störungen schnell und systematisch zu reagieren.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Ausbildung ist die Arbeitsplanung und die systematische Störungsbeseitigung, die Auszubildende darauf vorbereitet, im Produktionsalltag proaktiv und lösungsorientiert zu handeln. Das Instandsetzen von Maschinen und Anlagen ist ebenfalls ein wichtiger Teil der Ausbildung, um die Langlebigkeit und Leistungsfähigkeit der Produktionsmittel zu sichern. Die Auszubildenden lernen auch, Proben zu nehmen und Maßnahmen zur Qualitätssicherung durchzuführen, um sicherzustellen, dass die hergestellten Kalksandsteine oder Porenbetonblöcke den gesetzten Qualitätsstandards entsprechen. Sie werden ebenfalls in der Überwachung verfahrens- und fertigungstechnischer Abläufe von Produktionsprozessen geschult, um eine kontinuierliche Qualität und Effizienz zu gewährleisten. Zum Abschluss der Ausbildung lernen die Auszubildenden, wie sie die Versandvorbereitung und das Verladen von Kalksandsteinen oder Porenbeton handhaben, was für die erfolgreiche Distribution der Produkte an Kunden und Baustellen essentiell ist. Dadurch erhalten sie ein umfassendes Verständnis des gesamten Produktionszyklus und sind auf eine erfolgreiche Karriere in der Steine- und Erdenindustrie bestens vorbereitet.

Mögliche Karrierechancen als Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie – Kalksandsteine oder Porenbeton

Vorteile des Berufs Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie – Kalksandsteine oder Porenbeton

Rohstoffvorbereitung

Verfahrensmechaniker bereiten die Rohstoffe für die Herstellung von Kalksandsteinen oder Porenbeton vor. Dies kann die Auswahl und Aufbereitung von Materialien wie Sand, Kalk, Zement und anderen Zusatzstoffen umfassen.

Mischung und Dosierung

Sie mischen die Rohstoffe gemäß den spezifischen Rezepturen und Dosierungen, um die gewünschten Eigenschaften der Endprodukte zu erreichen. Dies erfordert präzise Messungen und Kontrollen, um eine gleichbleibende Qualität sicherzustellen.

Formgebung und Pressen

Verfahrensmechaniker formen die gemischten Materialien in die gewünschte Form, entweder durch Gießen in Formen oder durch Pressen in speziellen Maschinen. Dies ermöglicht die Herstellung von Kalksandsteinen oder Porenbetonsteinen mit unterschiedlichen Abmessungen und Eigenschaften.

Trocknung und Aushärtung

Nach dem Formen werden die Produkte getrocknet und ausgehärtet, um ihre Festigkeit und Haltbarkeit zu gewährleisten. Dies kann durch Lufttrocknung oder den Einsatz von Dampföfen erfolgen, je nach den Anforderungen des Herstellungsprozesses.

Qualitätskontrolle

Verfahrensmechaniker überwachen den gesamten Herstellungsprozess und führen regelmäßige Qualitätskontrollen durch, um sicherzustellen, dass die hergestellten Produkte den erforderlichen Standards und Spezifikationen entsprechen. Dies umfasst die Prüfung von Dichte, Festigkeit, Abmessungen und anderen Qualitätsmerkmalen.

Wartung und Instandhaltung

Sie sind für die Wartung und Instandhaltung der Produktionsanlagen und Maschinen verantwortlich, um einen reibungslosen Betrieb sicherzustellen und Ausfallzeiten zu minimieren.

Umweltschutz und Sicherheit

Verfahrensmechaniker achten auf Umweltschutzstandards und Sicherheitsvorschriften am Arbeitsplatz, um eine sichere und umweltfreundliche Arbeitsumgebung zu gewährleisten. Dies umfasst die richtige Entsorgung von Abfallstoffen, den Einsatz von Energieeffizienzmaßnahmen und die Einhaltung von Arbeitssicherheitsrichtlinien.

Mögliche Digitalisierungen als Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie – Kalksandsteine oder Porenbeton

Ähnliche Berufe

Abbildung aufgerissene Straße mit Leitungen und großen Abwasserrohren
2 Ausbildungsbetriebe

Spezialtiefbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Handwerkliches Geschick Sorgfalt
Abbildung Bagger neben Haus beim verladen von Schutt
2 Ausbildungsbetriebe

Bauwerksmechaniker – Abbruch und Betontrenntechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Belastbarkeit Handwerkliches Geschick Teamfähigkeit Verantwortungsbewusstsein
Abbildung Asphaltmaschine und zwei Arbeiter, die Teer verteilen
1 Ausbildungsbetrieb

Asphaltbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Teamfähigkeit Technisches Verständnis Belastbarkeit
Abbildung Person walzt eine frisch asphaltierte Straße
53 Ausbildungsbetriebe

Straßenbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Verantwortungsbewusstsein Arbeitsgeschwindigkeit Teamfähigkeit
23 Ausbildungsbetriebe

Straßenwärter (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Sorgfalt Kommunikationsfähigkeit Auffassungsgabe

Aufbereitungsmechaniker - Braunkohle (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Körperliche Fitness Sorgfalt Teamfähigkeit

Aufbereitungsmechaniker – Feuerfeste und keramische Rohstoffe (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Umsicht Sorgfalt Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Konzentrationsfähigkeit

Aufbereitungsmechaniker - Naturstein (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Umsicht Sorgfalt Technisches Verständnis Organisationsfähigkeit Teamfähigkeit
Abbildung Radlader und Kipper am Kieswerk
1 Ausbildungsbetrieb

Aufbereitungsmechaniker – Sand und Kies (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Umsicht Sorgfalt Technisches Verständnis Konzentrationsfähigkeit Handwerkliches Geschick
Abbildung Radlader mit großer Baggerschaufel im Kies
32 Ausbildungsbetriebe

Baugeräteführer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Konzentrationsfähigkeit Belastbarkeit Umsicht Teamfähigkeit
Abbildung mehrere Personen asphaltieren eine Straße mit großen Maschinen
24 Ausbildungsbetriebe

Tiefbaufacharbeiter - Straßenbauarbeiten (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Sorgfalt

Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie – Asphalttechnik (m/w/d)

Entscheidungsfähigkeit Handwerkliches Geschick Sorgfalt Technisches Verständnis Teamfähigkeit
Abbildung Mann mit Schutzhelm im Kieswerk überprüft Kieselsteine
2 Ausbildungsbetriebe

Verfahrensmechaniker – Steine-/Erdenindustrie - Baustoffe (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Entscheidungsfähigkeit Handwerkliches Geschick Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein

Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie - Gipsplatten/Faserzement (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Umsicht Konzentrationsfähigkeit Sorgfalt Technisches Verständnis Reaktionsgeschwindigkeit
Abbildung zwei Männer auf Baustelle, die eine Stahlplatte annehmen
32 Ausbildungsbetriebe

Beton- und Stahlbetonbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Problemlösefähigkeit Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Belastbarkeit Teamfähigkeit Arbeitsgeschwindigkeit
Abbildung Betonmischer und Radlader in einem Kieswerk
3 Ausbildungsbetriebe

Verfahrensmechaniker – Steine-/Erdenindustrie - Transportbeton (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Entscheidungsfähigkeit Handwerkliches Geschick Reaktionsgeschwindigkeit Sorgfalt
Abbildung Betonrohre in einem Graben der mit Schutzwänden gesichert ist
25 Ausbildungsbetriebe

Kanalbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Fleiß Sorgfalt Auffassungsgabe
Abbildung Mann arbeitet mit Spachtel und Wasserwage an einer Brunnenmauer
3 Ausbildungsbetriebe

Brunnenbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Konzentrationsfähigkeit Teamfähigkeit Handwerkliches Geschick
Abbildung Betonrohre aufeinander gestapelt
1 Ausbildungsbetrieb

Verfahrensmechaniker - Steine-/Erdenindustrie – vorgefertigte Betonerzeugnisse (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein Computerkenntnisse Teamfähigkeit Sorgfalt
10 Ausbildungsbetriebe

Umwelttechnologe – Rohrleitungsnetze und Industrieanlagen (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Problemlösefähigkeit Technisches Verständnis Verantwortungsbewusstsein

Fachpraktiker - Tiefbaufacharbeiter (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Sorgfalt