Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker (m/w/d)

Bau, Architektur, Vermessung
Abbildung Person verbaut Elektronik in eine Außenwand

Ausbildung als Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker

Wenn im Sommer ein Sturm oder Gewitter aufzieht, ist es ratsam, die Schotten im Haus dicht zu machen. Dann zeigt sich, ob die Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker und -mechatronikerinnen ganze Arbeit geleistet haben. Zu ihrem täglichen Geschäft gehört nicht nur die Herstellung von Rollläden, sondern auch die von großformatigen Rolltoren, Roll- und Scherengittern sowie Sonnenschutzanlagen. Nachdem sie vor Ort die Maße aufgenommen haben, stellen sie das gewünschte System her; dazu wählen sie Material und Teile aus und bearbeiten danach Metalle, Kunststoffe, Hölzer, Glas und Textilien. Neben der Montage der fertigen Teile führen sie auch Dämmmaßnahmen durch, bauen Antriebe ein und installieren Steuerungen und Sicherheitseinrichtungen. Damit alles einwandfrei funktioniert, machen sie schließlich Funktionsprüfungen und übernehmen Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten.

Alles für die Ausbildung als Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker https://www.youtube-nocookie.com/embed/m8M1w87leok An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 49%
  • 38%
  • 7%
  • 3%
  • 3%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 49%
  • Mittelschulabschluss 38%
  • Hochschulreife 7%
  • ohne Mittelschulabschluss 3%
  • Sonstige 3%

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker

  • 1. Ausbildungsjahr 760 €
  • 2. Ausbildungsjahr 810 €
  • 3. Ausbildungsjahr 950 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Dezember 2021, Quelle: Bayerisches Tarifregister)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker

Benötigte Stärken

Abbildung Kind mit den Fingern in den Ohren

Auffassungsgabe

(z.B. beim Zuschneiden oder Befestigen von Sonnenschutz- oder Rollladensystemen)

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. bei der Montage von schweren und unhandlichen Bauteilen)

Abbildung Person die auf einer Slackline balanciert

Konzentrationsfähigkeit

(z.B. bei Tätigkeiten in großer Höhe)

Interessante Schulfächer

Mathematik

(z.B. für die Berechnung von Materialmengen)

Physik

(z.B. um zu verstehen, wie Kräfte- und Hebelarten wirken)

Werken / Technik

(z.B. bei der Bearbeitung von Werkstoffen per Hand)

Was man in der Ausbildung als Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker lernt

Die Ausbildung zum Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker bereitet die Auszubildenden auf eine Vielzahl von Aufgaben vor, die für die fachgerechte Installation, Wartung und Reparatur von Rollläden, Sonnenschutzsystemen und damit verbundenen Automatisierungskomponenten erforderlich sind.  Zunächst lernen die Auszubildenden, Arbeitsschritte sorgfältig vorzubereiten und Arbeitsabläufe kundenorientiert zu gestalten. Dies beinhaltet, die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden zu verstehen und in die Planung und Ausführung der Projekte einzubeziehen. Darüber hinaus werden sie in der Durchführung qualitätssichernder Maßnahmen geschult, um sicherzustellen, dass alle installierten Systeme den höchsten Standards entsprechen. Die Einrichtung, Sicherung und Räumung von Arbeitsplätzen sind grundlegende Fertigkeiten, die den Auszubildenden vermittelt werden, um eine sichere und effiziente Arbeitsumgebung zu gewährleisten. Sie lernen auch, Bauteile und Baugruppen herzustellen, was für die Erstellung kundenspezifischer Lösungen wesentlich ist. Ein spezieller Fokus liegt auf der Herstellung von Rollpanzern und Behängen aus Halbzeugen sowie der Fertigung und Montage von Rollabschlüssen. Die Auszubildenden werden ebenfalls geschult, zusätzliche, nicht rollbare Abschlüsse und alleinige Abschlüsse zu montieren, um ein breites Spektrum an Kundenanforderungen zu erfüllen.

Darüber hinaus lernen sie, Rollladen- und Fensterkombinationen herzustellen und zu montieren, was ein umfassendes Verständnis der verschiedenen Systeme und ihrer Kompatibilität erfordert. Die Montage und Programmierung von Automatisierungs- und Steuerungskomponenten sind entscheidende Fähigkeiten, da sie zur Benutzerfreundlichkeit und Effizienz der installierten Systeme beitragen. Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten sind ein weiterer wichtiger Aspekt der Ausbildung, der sicherstellt, dass die Auszubildenden fähig sind, bestehende Systeme zu überprüfen, zu warten und bei Bedarf zu reparieren.  Abschließend lernen die Auszubildenden, Leistungen zu übergeben und effektive Kundengespräche zu führen. Dies beinhaltet, den Kunden die Funktionsweise und die richtige Bedienung der installierten Systeme zu erklären und sicherzustellen, dass alle Kundenfragen und -anliegen zufriedenstellend beantwortet werden. Durch diese umfassende Ausbildung werden die Auszubildenden zu qualifizierten Rollladen- und Sonnenschutzmechatronikern ausgebildet, die in der Lage sind, komplexe Systeme zu installieren, zu warten und zu reparieren und dabei stets die Bedürfnisse der Kunden im Blick zu haben.

Mögliche Karrierechancen als Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker

Vorteile des Berufs Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker

Kombination von Handwerk und Technologie

Als Rolladen- und Sonnenschutzmechatroniker vereinen Sie handwerkliches Geschick mit technischem Know-how. Sie installieren, warten und reparieren nicht nur Rollläden und Sonnenschutzanlagen, sondern auch die zugehörigen elektronischen Steuerungssysteme und Automatisierungen.

Vielseitigkeit der Tätigkeiten

Die Ausbildung umfasst eine Vielzahl von Tätigkeiten, darunter die Montage und Justierung von Rolladen-, Jalousien- und Markisenanlagen, die Installation von Motoren und Steuerungssystemen, die Fehlerdiagnose und Reparatur von elektronischen Komponenten sowie die Beratung von Kunden hinsichtlich passender Lösungen für ihre Bedürfnisse.

Kundenorientierung

Rolladen- und Sonnenschutzmechatroniker arbeiten eng mit ihren Kunden zusammen, um deren individuelle Anforderungen zu verstehen und maßgeschneiderte Lösungen anzubieten. Sie beraten zu verschiedenen Produktoptionen, Funktionalitäten und Designaspekten und sorgen dafür, dass die Kunden mit der installierten Anlage zufrieden sind.

Technologische Weiterentwicklung

Die Branche des Sonnenschutzes und der Rolladeninstallation entwickelt sich ständig weiter, insbesondere im Bereich der automatisierten und vernetzten Systeme. Als Rolladen- und Sonnenschutzmechatroniker bleiben Sie auf dem neuesten Stand der Technik und können innovative Lösungen in Ihre Arbeit integrieren.

Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Moderne Sonnenschutzsysteme tragen zur Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden bei, indem sie den Wärmeeintrag im Sommer reduzieren und im Winter die Wärmedämmung unterstützen. Als Rolladen- und Sonnenschutzmechatroniker leisten Sie einen Beitrag zum Umweltschutz, indem Sie dazu beitragen, den Energieverbrauch zu senken.

Arbeiten im Innen- und Außenbereich

Die Arbeit als Rolladen- und Sonnenschutzmechatroniker findet sowohl im Innen- als auch im Außenbereich statt. Sie sind sowohl in Wohn- als auch in Gewerbegebieten tätig und arbeiten in verschiedenen Umgebungen, von Wohnhäusern über Bürogebäude bis hin zu öffentlichen Einrichtungen.

Selbstständigkeit oder Anstellung

Nach Ihrer Ausbildung haben Sie die Möglichkeit, entweder in einem spezialisierten Fachbetrieb für Sonnenschutz- und Rolladeninstallationen zu arbeiten oder sich als selbstständiger Handwerker zu etablieren und Ihr eigenes Unternehmen zu gründen.

Mögliche Digitalisierungen als Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker

Ähnliche Berufe

Abbildung Arbeiter beim schweissen eines Baumaterials
2 Ausbildungsbetriebe

Bauwerksabdichter (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Konzentrationsfähigkeit Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Sorgfalt
Abbildung Mann im karierten Hemd bedient eine Anlage
195 Ausbildungsbetriebe

Anlagenmechaniker – Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Technisches Verständnis Handwerkliches Geschick Problemlösefähigkeit Belastbarkeit Sorgfalt
Abbildung Mann mit Spachtel in der linken Hand misst mit der rechten Hand einen Türstock aus
2 Ausbildungsbetriebe

Stuckateur (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Sinn für Ästhetik Mathekenntnisse Sorgfalt
Abbildung große Halle mit Glasfassade und Glasboden
2 Ausbildungsbetriebe

Glaser - Fenster- und Glasfassadenbau (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Verantwortungsbewusstsein Teamfähigkeit Sorgfalt
Abbildung Mann mit grüner Latzhose und Arbeitshandschuhe nimmt eine Glaswand aus den Glasständer
10 Ausbildungsbetriebe

Glaser - Verglasung und Glasbau (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Sorgfalt
Abbildung zwei Männer auf Treppe im Rohbau. Einer steht an der Wand, der andere sitzt auf einer Stufe und macht Notizen
4 Ausbildungsbetriebe

Ausbaufacharbeiter - Trockenbauarbeiten (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Teamfähigkeit Räumliches Vorstellungsvermögen Sorgfalt
Abbildung Mann schneidet Laminat mit einem Teppichmesser zurecht
12 Ausbildungsbetriebe

Trockenbaumonteur (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Belastbarkeit
Abbildung Mann rollt Teppich auf Boden in einem Raum aus
3 Ausbildungsbetriebe

Bodenleger (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Kommunikationsfähigkeit Räumliches Vorstellungsvermögen Verantwortungsbewusstsein
Abbildung Mann mit Schutzmaske isoliert eine Wand mit Dämmwohle
2 Ausbildungsbetriebe

Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Teamfähigkeit
Abbildung Maler streicht die Wand
55 Ausbildungsbetriebe

Maler und Lackierer – Gestaltung und Instandhaltung (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sinn für Ästhetik Sorgfalt
Abbildung Mann mit Arbeitsanzug und Helm auf dem Boden beim Estrich verlegen
3 Ausbildungsbetriebe

Estrichleger (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Sorgfalt
Abbildung Mann vermisst einen Kamin mit einer Wasserwaage
13 Ausbildungsbetriebe

Ofen- und Luftheizungsbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Körperliche Fitness Fleiß Sorgfalt
Abbildung Person die Parkett verlegt
9 Ausbildungsbetriebe

Parkettleger (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Fleiß Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Räumliches Vorstellungsvermögen Sorgfalt
Abbildung Rohr mit Winkelneigung
7 Ausbildungsbetriebe

Rohrleitungsbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Verantwortungsbewusstsein
Abbildung Mann mit Schutzbrille sägt mit einer Kreissäge Holz zu
108 Ausbildungsbetriebe

Schreiner (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Räumliches Vorstellungsvermögen Sorgfalt Körperliche Fitness Teamfähigkeit
Abbildung Mann auf dem Boden knieend, der Bodenfliesen verlegt
4 Ausbildungsbetriebe

Fliesen-, Platten- und Mosaikleger (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Handwerkliches Geschick Räumliches Vorstellungsvermögen Körperliche Fitness

10 Ausbildungsplätze Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker vorhanden