Bau, Architektur, Vermessung

Straßenwärter (m/w/d)

Straßenwärter
Quelle: photoschmidt - stock.adobe.com
Sie sind die Allrounder auf der Straße und an ihrer Arbeitskleidung in leuchtendem Orange leicht zu erkennen: die Straßenwärter/innen. Sie kontrollieren und warten Straßen, Autobahnen und Parkplätze sowie dazugehörige Grünflächen und Brücken. Gefahrenquellen wie Schlaglöcher, verblasste Markierungen oder bröckelnde Fahrbahnränder werden von ihnen instand gesetzt. Ferner säubern sie verschmutzte Fahrbahnen, Leitpfähle oder Verkehrsschilder. Zu ihren Aufgaben gehören auch das Aufstellen von Verkehrszeichen, das Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern, das Mähen von Grünstreifen, die Absicherung von Baustellen sowie im Winter der Räum- und Streudienst.

Details zur Ausbildung als Straßenwärter

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Handwerkliches Geschick (z.B. für die Pflege von Grünanlagen)
  • Technisches Verständnis (z.B. für Wartungsarbeiten von Geräten)
  • Sorgfalt (z.B. bei der Reinigung der Fahrbahnen und der Beseitigung von Schlaglöchern)
  • Kommunikationsfähigkeit (z.B. schnelle Weitergabe von Informationen oder Arbeitsergebnissen)
  • Auffassungsgabe (z.B. bei Arbeiten direkt neben vorbeifahrenden Fahrzeugen)

Interessante Schulfächer

  • Werken / Technik (z.B. für den Umgang mit Geräten und Maschinen)
  • Sport (z.B. für die Bewältigung körperlich anstrengender Arbeiten)
  • Mathematik (z.B. für die Mengenberechnung im Räum- und Streudienst)