Bau, Architektur, Vermessung

Beton- und Stahlbetonbauer (m/w/d)

Beton- und Stahlbetonbauer
Quelle: Kara - stock.adobe.com
Wer ein Teamplayer ist und gerne im Freien arbeitet, der sollte eine Ausbildung als Beton- und Stahlbetonbauer/in anstreben. Facharbeiter/innen in diesem Bereich erstellen wichtige Bauteile, die das Fundament eines jeden Gebäudes sind. Zu ihren Aufgaben gehört, Schalungen zu entwerfen, die später mit speziellen Betonmischungen aufgefüllt werden - eingearbeiteter Stahl sorgt dabei für Halt und Stabilität. Als Beton- und Stahlbetonbauer/in fertigt man nicht nur Bodenplatten und Kellerwände, sondern auch Treppen und Säulen. Darüber hinaus ist häufig auch Kreativität gefragt, denn jede Baustelle bringt ihre Besonderheiten mit sich, für die individuelle Lösungen gefunden werden müssen.

Details zur Ausbildung als Beton- und Stahlbetonbauer

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Eigene Stärken

  • Handwerkliches Geschick (z.B. im Umgang mit diversen Werkzeugen)
  • Körperliche Fitness (z.B. bei der Anfertigung von Betonbauteilen und beim anschließenden Heben und Einsetzen mit einem Lastenkran)
  • Belastbarkeit (z.B. Schwindelfreiheit beim Auf- und Abbau von Gerüsten)
  • Teamfähigkeit (z.B. um gut mit mehreren Kollegen auf der Baustelle zusammenzuarbeiten)
  • Arbeitsgeschwindigkeit (z.B. Arbeiten durchdacht und im vorgegebenen Zeitrahmen erbracht werden)

Interessante Schulfächer

  • Physik (z.B. um die Tragfähigkeit und Beschaffenheit des Betons einschätzen zu können)
  • Sport (z.B. beim Heben und Einsetzen von Betonteilen)
  • Werken / Technik (z.B. um sicher mit Werkzeug umzugehen)