Bau, Architektur, Vermessung

Tiefbaufacharbeiter - Straßenbauarbeiten (m/w/d)

Tiefbaufacharbeiter - Straßenbauarbeiten
Quelle: Zhao jiankang - stock.adobe.com
Tiefbaufacharbeiter/innen der Fachrichtung Straßenbauarbeiten bauen Verkehrswege und legen dazu z.B. Böschungen und Randbefestigungen an. Sie führen Aushubarbeiten durch, sorgen für die Oberflächenentwässerung, planieren und verdichten den Boden. Dann stellen sie den Untergrund für Decken und Beläge her und bauen Tragschichten ein. Aus Asphalt, Pflastersteinen oder Platten stellen sie die Oberflächen z.B. von Straßen und Gehwegen her. Außerdem fertigen sie Sonderbauteile mit Steinen und Fertigteilen (z.B Einfassungen und Schächte). Tiefbaufacharbeiter/innen der Fachrichtung Straßenbauarbeiten können im Neubau oder in der Sanierung tätig sein.

Details zur Ausbildung als Tiefbaufacharbeiter - Straßenbauarbeiten

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Eigene Stärken

  • Körperliche Fitness (z.B. beim Versetzen von Pflastersteinen)
  • Handwerkliches Geschick (z.B. beim Umgang mit Werkzeugen und Maschinen)
  • Sorgfalt (z.B. beim Glätten von Asphaltflächen und bei Arbeiten in der Nähe des fließenden Verkehrs)

Interessante Schulfächer

  • Sport (z.B. um körperliche Herausforderungen zu meistern)
  • Physik (z.B. zum Verstehen bauphysikalischer Grundlagen)
  • Werken / Technik (z.B. beim Arbeiten mit Maschinen oder der Anfertigung technischer Zeichnungen)
75 Ausbildungsplätze
2 Ausbildungsplätze
70 Ausbildungsplätze
1 Ausbildungsplatz
105 Ausbildungsplätze