Glasmacher (m/w/d)

Produktion, Fertigung

Ausbildung als Glasmacher

Glasmacher und Glasmacherinnen stellen handgearbeitete oder mundgeblasene Artikel aus flüssigem Glas her. Sie beginnen damit, eine Kugel aus einem flüssigen Glastropfen zu formen und verwenden dann verschiedene Handwerkzeuge und die Glasmacherpfeife, um das Glas in die gewünschte Form zu bringen. Das fertige Objekt kann mit Farbglas überzogen und mit Stielen und Henkeln versehen werden. Auf diese Weise stellen sie Becher, Kelchgläser, Vasen, Kerzenhalter, Bowlengefäße, Schalen und Glasteller her.

Für die Herstellung von Getränkeflaschen, Konservengläsern sowie Glaskolben und -röhren für Beleuchtung, Solartechnik und technisch-medizinische Zwecke setzen Glasmacher vollautomatische Maschinen ein. Sie sind auch für die Pflege und Wartung dieser Maschinen verantwortlich. Den Produktionsvorgang steuern und überwachen sie von Leitständen aus.

Die Arbeit erfordert handwerkliches Geschick, Präzision und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Glasmacher und Glasmacherinnen sollten über fundierte Kenntnisse der Glasverarbeitungstechniken verfügen und in der Lage sein, mit Hitze umzugehen. Sie müssen auch in der Lage sein, die Qualität des fertigen Produkts zu beurteilen und sicherzustellen, dass es den erforderlichen Standards entspricht.

Die Arbeit findet oft in spezialisierten Werkstätten oder Fabriken statt. Glasmacher können sowohl handwerklich als auch maschinell arbeiten, je nachdem welche Art von Glasartikeln hergestellt werden.

Alles für die Ausbildung als Glasmacher https://www.youtube-nocookie.com/embed/fh01GCPfKDA An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Glasmacher

  • 1. Ausbildungsjahr 860 € bis 880 €
  • 2. Ausbildungsjahr 910 € bis 930 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.000 € bis 1.010 €

(Abweichungen möglich, Stand: 04. Oktober 2023, )

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Glasmacher lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Glasmacher

Benötigte Stärken

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. bei der Arbeit mit Glas)

Abbildung Frau die mit Kamera in einem Feld sitzt und Fotos macht

Kreativität

(z.B. beim Kreieren verschiedener Glasformen)

Abbildung zwei Menschen beim Sport

Körperliche Fitness

(z.B. bei Arbeiten im Stehen unter Hitzebelastung)

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. um Schwierigkeiten im Produktionsprozess zu identifizieren)

Abbildung Person die auf einer Slackline balanciert

Konzentrationsfähigkeit

(z.B. für die Handherstellung von Glasprodukten)

Interessante Schulfächer

Mathematik

(z.B. um die Mischungsverhältnisse von Rohstoffen zu berechnen)

Chemie

(z.B. bei der Herstellung von Glas)

Physik

(z.B. zur Herstellung von Glas für Beleuchtungen, Solartechnik und für medizinische Zwecke)

Was man in der Ausbildung als Glasmacher lernt

Die Ausbildung zum Glasmacher vermittelt umfassende Kenntnisse und Fähigkeiten, die für die professionelle Herstellung von Glasprodukten erforderlich sind. Zunächst lernen die Auszubildenden, Maschinen für die Handglasformung sowie Arbeitsgeräte und Einrichtungen zu handhaben und zu pflegen. Dies ist entscheidend, um eine sichere und effiziente Arbeitsumgebung zu gewährleisten. Ein wichtiger Teil der Ausbildung ist das Erlernen über die Glasschmelze und die wichtigsten Eigenschaften des Glases. Die Auszubildenden gewinnen ein tiefgreifendes Verständnis der Materialwissenschaft, die für die Glasproduktion grundlegend ist. Die Auszubildenden erlernen das Anfertigen und Umsetzen von Entwurfsskizzen, was für die Gestaltung und Planung von Glasprodukten essentiell ist. Die praktischen Fähigkeiten beginnen mit dem Anfangen einer Glasmenge und dem Anfertigen eines Kölbels, was die Grundlage für die Formung von Glas ist. Das Vorformen des Glaspostens sowie das Formen durch Gießen sind zentrale Techniken in der Glasproduktion. Die Auszubildenden lernen, wie man Glas durch verschiedene Methoden in die gewünschte Form bringt.Das Verarbeiten der Glasmenge über Kölbel oder Nabel und das Fertigformen vorgeformter Glasposten sind weitere wichtige Schritte, die während der Ausbildung gelehrt werden. Diese Fertigkeiten sind entscheidend für die Herstellung von qualitativ hochwertigen Glasprodukten.

Das Freiformen von Glasposten und das Verformen von Glasgegenständen nach Wiedererwärmen ermöglichen den Auszubildenden, ihre kreativen Fähigkeiten und technischen Fertigkeiten weiter zu entwickeln. Das Wiedererwärmen und Formen geblasener Glasgegenstände sowie das Überfangen von Glasposten sind fortgeschrittene Techniken, die für die Herstellung komplexer Glasartikel benötigt werden. Das Formen und Ansetzen von Glasrohlingen sind ebenfalls wichtige Fertigkeiten, die den Auszubildenden vermittelt werden, um eine breite Palette von Glasprodukten herstellen zu können. Qualitätssicherung ist ein weiterer wesentlicher Bestandteil der Ausbildung. Die Auszubildenden lernen, wie sie die Qualität der Glasprodukte kontinuierlich überprüfen und sicherstellen können, dass sie den Standards entsprechen. Insgesamt bietet die Ausbildung zum Glasmacher eine umfassende Grundlage für eine Karriere in der Glasindustrie, indem sie eine Kombination aus praktischen Fertigkeiten, künstlerischem Verständnis und technischem Wissen vermittelt.

Mögliche Karrierechancen als Glasmacher

Vorteile des Berufs Glasmacher

 Kunsthandwerk

Glasmacher sind Künstler, die sich auf die Herstellung von Glasprodukten spezialisiert haben. Sie haben die Möglichkeit, ihre kreative Seite zu entfalten und einzigartige Glasobjekte wie Vasen, Schalen, Skulpturen und Dekorationsstücke zu gestalten.

Handwerkliches Geschick

Die Ausbildung vermittelt den Auszubildenden handwerkliche Fähigkeiten und Techniken, um Glas zu schmelzen, zu formen, zu blasen, zu schneiden und zu polieren. Glasmacher lernen, wie sie mit Hitze und Werkzeugen umgehen, um hochwertige Glasprodukte herzustellen.

Vielfältige Techniken

Glasmacher erlernen verschiedene Techniken des Glashandwerks, darunter das traditionelle Glasblasen, das Formen von Glas in Formen, das Schneiden und Gravieren von Glas, das Fusing (Verschmelzen von Glasstücken) und das Schliffen von Glasoberflächen.

Umweltbewusstsein

Die Ausbildung fördert auch das Umweltbewusstsein und die Nachhaltigkeit in der Glasproduktion. Glasmacher lernen, wie sie Glasabfälle reduzieren, recyceltes Glas verwenden und energieeffiziente Herstellungsverfahren einsetzen können.

Teamarbeit

Glasmacher arbeiten oft in Teams zusammen, um komplexe Glasprodukte herzustellen und Produktionsziele zu erreichen. Sie kommunizieren miteinander, um Aufgaben zu koordinieren, Probleme zu lösen und effizient zu arbeiten.

Kundenorientierung

Glasmacher können auch direkt mit Kunden arbeiten, um individuelle Glasobjekte nach deren Wünschen und Anforderungen herzustellen. Sie beraten Kunden bei der Auswahl von Designs, Farben und Techniken und setzen kreative Ideen um, um maßgeschneiderte Glasprodukte zu schaffen.

Kulturelle Bedeutung

Glas hat eine lange Tradition in der Kunstgeschichte und ist in verschiedenen Kulturen und Zeitaltern ein wichtiges Material für Kunst und Handwerk. Glasmacher tragen dazu bei, diese kulturelle Tradition am Leben zu erhalten, indem sie hochwertige Glasprodukte herstellen und die Kunst des Glasmachens weitergeben.
 

Mögliche Digitalisierungen als Glasmacher

Ähnliche Berufe

Spielzeughersteller (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sinn für Ästhetik Sorgfalt

Stanz- und Umformmechaniker (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Konzentrationsfähigkeit Körperliche Fitness Technisches Verständnis
1 Ausbildungsbetrieb

Glas- und Porzellanmaler (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Kreativität Sinn für Ästhetik Sorgfalt Konzentrationsfähigkeit

Glasapparatebauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Umsicht Sorgfalt Kreativität Räumliches Vorstellungsvermögen

Glasbläser (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Handwerkliches Geschick Kreativität Konzentrationsfähigkeit Sinn für Ästhetik
Abbildung eine Graviermaschine
2 Ausbildungsbetriebe

Graveur (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Kreativität Sorgfalt Sinn für Ästhetik Computerkenntnisse

Bauten- und Objektbeschichter (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Organisationsfähigkeit Umsicht Belastbarkeit

Uhrmacher (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Konzentrationsfähigkeit Handwerkliches Geschick Sorgfalt Sinn für Ästhetik

Verfahrensmechaniker – Brillenoptik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Umsicht Reaktionsgeschwindigkeit Technisches Verständnis

Industriekeramiker Verfahrenstechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Sorgfalt Reaktionsgeschwindigkeit

Büchsenmacher (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Handwerkliches Geschick Kunden- & Serviceorientierung Technisches Verständnis
Abbildung Pinsel in verschiedenen Größen im Gefäß
2 Ausbildungsbetriebe

Bürsten- und Pinselmacher (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Sorgfalt Geduld

Werkgehilfe - Schmuckwarenindustrie, Taschen-, Armbanduhren (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Kunden- & Serviceorientierung

Edelsteinfasser (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Kreativität Sinn für Ästhetik
Abbildung Frau an einer Nähmaschine näht
1 Ausbildungsbetrieb

Technischer Konfektionär (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Sorgfalt Handwerkliches Geschick

Leichtflugzeugbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Technisches Verständnis Umsicht Teamfähigkeit

Leuchtröhrenglasbläser (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Handwerkliches Geschick Räumliches Vorstellungsvermögen
Abbildung Lasermaschine schneidet eine Schablone aus
6 Ausbildungsbetriebe

Naturwerksteinmechaniker – Maschinenbearbeitungstechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Fleiß Mathekenntnisse

Naturwerksteinmechaniker - Schleiftechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Technisches Verständnis Fleiß

Oberflächenbe (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Konzentrationsfähigkeit Handwerkliches Geschick Sorgfalt Umsicht Sinn für Ästhetik
Abbildung verschiedene metallische Beschichtung
7 Ausbildungsbetriebe

Oberflächenbeschichter (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Reaktionsgeschwindigkeit Sorgfalt
Abbildung Mann mit Warnweste und Helm vor einer Maschine
3 Ausbildungsbetriebe

Produktionstechnologe (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Handwerkliches Geschick Sorgfalt
Abbildung Mann, der an einem optischen Gerät arbeitet
1 Ausbildungsbetrieb

Fertigung (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Kreativität Räumliches Vorstellungsvermögen Sorgfalt Technisches Verständnis

Schmuckwerker (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Handwerkliches Geschick

Schweißwerker (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness