Verfahrensmechaniker – Brillenoptik (m/w/d)

Produktion, Fertigung

Ausbildung als Verfahrensmechaniker – Brillenoptik

Verfahrensmechaniker und Verfahrensmechanikerinnen für Brillenoptik sind in der Herstellung von Brillengläsern tätig. Sie fräsen, schleifen, polieren oder veredeln Glas- oder Kunststoffrohlinge, um die gewünschte Form und Qualität der Brillengläser zu erreichen.

Di Verfahrensmechaniker und Verfahrensmechanikerinnen programmieren, steuern und bedienen halb- bzw. vollautomatische Maschinen und Anlagen, die in der Produktion eingesetzt werden. Sie sind auch für die Wartung und Instandhaltung dieser Maschinen verantwortlich, um einen reibungslosen Produktionsablauf sicherzustellen.

Darüber hinaus überwachen sie die Verfahrensabläufe und führen regelmäßige Qualitätskontrollen durch. Hierbei nutzen sie mechanische oder elektronische Mess- und Prüfgeräte, um sicherzustellen, dass die hergestellten Brillengläser den erforderlichen Qualitätsstandards entsprechen. Die Verfahrensmechaniker und Verfahrensmechanikerinnen verpacken die fertigen Produkte versandfertig und lagern sie fachgerecht. Sie können auch Kunden und Auftraggeber beraten, sowohl in Bezug auf die angebotenen Produkte als auch auf technische Dienstleistungen des Betriebs. Bei Reklamationen bearbeiten sie diese und suchen nach Lösungen. Verfahrensmechaniker und Verfahrensmechanikerinnen für Brillenoptik benötigen technisches Verständnis, handwerkliches Geschick und eine genaue Arbeitsweise. Sie sollten auch über Kenntnisse im Umgang mit Maschinen und Anlagen sowie in der Qualitätskontrolle verfügen. Zudem ist es wichtig, Kundenorientierung und Kommunikationsfähigkeiten zu haben, um Kunden und Auftraggeber zu beraten und Reklamationen zu bearbeiten.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Verfahrensmechaniker – Brillenoptik

  • 1. Ausbildungsjahr 1.032 € bis 1.154 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.083 € bis 1.187 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.159 € bis 1.261 €

(Abweichungen möglich, Stand: 04. Oktober 2023, )

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Verfahrensmechaniker – Brillenoptik lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. bei der Durchführung von Qualitätsprüfungen)

Abbildung eine Person umarmt eine weitere Person

Umsicht

(z.B. wenn man Brillengläser poliert oder beschichtet)

Abbildung Dominosteine

Reaktionsgeschwindigkeit

(z.B. Überwachung der Maschinen und Anlagen und Maßnahmen bei Störungen)

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. bei der Wartung von Maschinen und Anlagen)

Interessante Schulfächer

Mathematik

(z.B. wenn man die Produkte auf ihre geometrischen Anforderungen überprüft)

Informatik

(z.B. um die Abläufe von Programmen von computergesteuerten Anlagen zu überwachen)

Was man in der Ausbildung als Verfahrensmechaniker – Brillenoptik lernt

Während der Ausbildung zum Verfahrensmechaniker in der Brillenoptik werden verschiedene Fähigkeiten und Kenntnisse vermittelt, die für die Herstellung und Bearbeitung von Brillengläsern sowie für die Kundenberatung in der Brillenoptik relevant sind. Dazu gehören das Planen und Steuern von Arbeitsabläufen, um den Produktionsprozess effizient zu gestalten und die zeitliche Organisation zu gewährleisten. Ebenso wird das Kontrollieren und Beurteilen von Ergebnissen geschult, um die Qualität der hergestellten Brillengläser sicherzustellen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die betriebliche und technische Kommunikation sowie das Qualitätsmanagement, um eine reibungslose Zusammenarbeit im Betrieb zu gewährleisten und Qualitätsstandards einzuhalten. Dazu gehört auch das Bereitstellen von Werkzeugen sowie von Werk-, Betriebs- und Hilfsstoffen, um die Produktionsanlagen jederzeit einsatzbereit zu halten.

Zudem werden Fertigkeiten im Warten und Pflegen von Betriebsmitteln vermittelt, um eine reibungslose Funktion der Maschinen sicherzustellen. Die Ausbildung umfasst auch das Messen und Prüfen der hergestellten Brillengläser sowie die Endkontrolle, um Fehler frühzeitig zu erkennen und zu korrigieren. Des Weiteren werden Grundlagen der Metallbearbeitung vermittelt sowie das Bedienen von Produktionsanlagen und das Überwachen von Produktionsabläufen trainiert. Auch das Bearbeiten von Brillengläsern, das Reinigen von Gläsern, die Oberflächenveredlung und die Kundenberatung gehören zu den wichtigen Aufgaben eines Verfahrensmechanikers in der Brillenoptik.

Mögliche Karrierechancen als Verfahrensmechaniker – Brillenoptik

Vorteile des Berufs Verfahrensmechaniker – Brillenoptik

Spezialisierung auf Brillenoptik

Als Verfahrensmechaniker für Brillenoptik spezialisieren Sie sich auf die Herstellung von Brillengläsern und -fassungen sowie auf die Montage von Brillen. Sie lernen die Eigenschaften verschiedener Brillengläser und Materialien kennen und wie man sie entsprechend den Anforderungen der Kunden bearbeitet.

Präzision und Feinmechanik

Die Herstellung von Brillengläsern erfordert äußerste Präzision und Feinmechanik. Während Ihrer Ausbildung werden Sie lernen, hochpräzise Messungen durchzuführen, Brillengläser zu schleifen, zu polieren und zu montieren, um sicherzustellen, dass sie den individuellen Anforderungen der Kunden entsprechen.

Moderne Technologien

Die Brillenoptikindustrie verwendet fortschrittliche Technologien und Maschinen, um hochwertige Brillengläser herzustellen. Während Ihrer Ausbildung werden Sie mit modernsten Schleif- und Poliermaschinen, CNC-Fertigungstechniken und computergesteuerten Messsystemen arbeiten, um präzise Ergebnisse zu erzielen.

Kundenorientierung

Als Verfahrensmechaniker für Brillenoptik stehen Sie in direktem Kontakt mit den Kunden, um ihre Bedürfnisse und Anforderungen zu verstehen. Sie werden lernen, Kunden zu beraten, ihre Sehstärke zu messen und ihnen bei der Auswahl von Brillengläsern und -fassungen zu helfen, die ihren individuellen Bedürfnissen entsprechen.

Vielseitige Karrieremöglichkeiten

Nach Abschluss Ihrer Ausbildung stehen Ihnen vielfältige Karrieremöglichkeiten offen. Sie können in Optikgeschäften, bei Brillenherstellern, in Optiklaboren oder in spezialisierten Werkstätten für Brillenoptik arbeiten. Darüber hinaus können Sie sich auch weiterbilden und zusätzliche Qualifikationen erwerben, um Ihre Karrierechancen zu verbessern.

Nachhaltigkeit und Gesundheit

Die richtige Anpassung von Brillengläsern ist entscheidend für die Gesundheit der Kunden. Als Verfahrensmechaniker für Brillenoptik tragen Sie dazu bei, dass Menschen eine klare und korrekte Sicht haben, was sich positiv auf ihre Lebensqualität auswirkt. Zudem spielt auch das Thema Nachhaltigkeit eine zunehmend wichtige Rolle, beispielsweise durch die Verwendung umweltfreundlicher Materialien und Produktionsprozesse.

Mögliche Digitalisierungen als Verfahrensmechaniker – Brillenoptik

Ähnliche Berufe

Spielzeughersteller (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sinn für Ästhetik Sorgfalt

Stanz- und Umformmechaniker (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Konzentrationsfähigkeit Körperliche Fitness Technisches Verständnis
1 Ausbildungsbetrieb

Glas- und Porzellanmaler (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Kreativität Sinn für Ästhetik Sorgfalt Konzentrationsfähigkeit

Glasapparatebauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Umsicht Sorgfalt Kreativität Räumliches Vorstellungsvermögen

Glasbläser (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Handwerkliches Geschick Kreativität Konzentrationsfähigkeit Sinn für Ästhetik

Glasmacher (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Kreativität Körperliche Fitness Technisches Verständnis Konzentrationsfähigkeit
Abbildung eine Graviermaschine
2 Ausbildungsbetriebe

Graveur (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Kreativität Sorgfalt Sinn für Ästhetik Computerkenntnisse

Bauten- und Objektbeschichter (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Organisationsfähigkeit Umsicht Belastbarkeit

Uhrmacher (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Konzentrationsfähigkeit Handwerkliches Geschick Sorgfalt Sinn für Ästhetik

Industriekeramiker Verfahrenstechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Sorgfalt Reaktionsgeschwindigkeit

Büchsenmacher (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Kunden- & Serviceorientierung
Abbildung Pinsel in verschiedenen Größen im Gefäß
2 Ausbildungsbetriebe

Bürsten- und Pinselmacher (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Sorgfalt Geduld

Werkgehilfe - Schmuckwarenindustrie, Taschen-, Armbanduhren (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Kunden- & Serviceorientierung

Edelsteinfasser (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Kreativität Sorgfalt Sinn für Ästhetik Konzentrationsfähigkeit
Abbildung Frau an einer Nähmaschine näht
1 Ausbildungsbetrieb

Technischer Konfektionär (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Sorgfalt Handwerkliches Geschick

Leichtflugzeugbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Technisches Verständnis Umsicht Teamfähigkeit

Leuchtröhrenglasbläser (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Handwerkliches Geschick Räumliches Vorstellungsvermögen
Abbildung Lasermaschine schneidet eine Schablone aus
6 Ausbildungsbetriebe

Naturwerksteinmechaniker – Maschinenbearbeitungstechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Fleiß Mathekenntnisse

Naturwerksteinmechaniker - Schleiftechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Technisches Verständnis Fleiß

Naturwerksteinmechaniker – Steinmetztechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Konzentrationsfähigkeit Handwerkliches Geschick Sorgfalt Umsicht Sinn für Ästhetik
Abbildung verschiedene metallische Beschichtung
7 Ausbildungsbetriebe

Oberflächenbeschichter (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Reaktionsgeschwindigkeit Sorgfalt
Abbildung Mann mit Warnweste und Helm vor einer Maschine
4 Ausbildungsbetriebe

Produktionstechnologe (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Handwerkliches Geschick Sorgfalt
Abbildung Mann, der an einem optischen Gerät arbeitet
1 Ausbildungsbetrieb

Feinoptiker (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Kreativität Räumliches Vorstellungsvermögen Sorgfalt Technisches Verständnis

Schmuckwerker (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Handwerkliches Geschick

Schweißwerker (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness