Verfahrensmechaniker – Brillenoptik (m/w/d)

Ausbildung als Verfahrensmechaniker – Brillenoptik

Verfahrensmechaniker/innen für Brillenoptik sind in der Herstellung von Brillengläsern tätig. Sie fräsen, schleifen, polieren oder veredeln Glas- oder Kunststoffrohlinge, um die gewünschte Form und Qualität der Brillengläser zu erreichen.

Die Verfahrensmechaniker/innen programmieren, steuern und bedienen halb- bzw. vollautomatische Maschinen und Anlagen, die in der Produktion eingesetzt werden. Sie sind auch für die Wartung und Instandhaltung dieser Maschinen verantwortlich, um einen reibungslosen Produktionsablauf sicherzustellen.

Darüber hinaus überwachen sie die Verfahrensabläufe und führen regelmäßige Qualitätskontrollen durch. Hierbei nutzen sie mechanische oder elektronische Mess- und Prüfgeräte, um sicherzustellen, dass die hergestellten Brillengläser den erforderlichen Qualitätsstandards entsprechen.

Die Verfahrensmechaniker/innen verpacken die fertigen Produkte versandfertig und lagern sie fachgerecht. Sie können auch Kunden und Auftraggeber beraten, sowohl in Bezug auf die angebotenen Produkte als auch auf technische Dienstleistungen des Betriebs. Bei Reklamationen bearbeiten sie diese und suchen nach Lösungen.

Verfahrensmechaniker/innen für Brillenoptik benötigen technisches Verständnis, handwerkliches Geschick und eine genaue Arbeitsweise. Sie sollten auch über Kenntnisse im Umgang mit Maschinen und Anlagen sowie in der Qualitätskontrolle verfügen. Zudem ist es wichtig, Kundenorientierung und Kommunikationsfähigkeiten zu haben, um Kunden und Auftraggeber zu beraten und Reklamationen zu bearbeiten.

Alles für die Ausbildung als Verfahrensmechaniker – Brillenoptik https://www.br.de/mediathek/video/verfahrensmechaniker-in-brillenoptik-kurzversion-klarer-durchblick-av:584f89e03b467900119f8804

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr 1.032 € bis 1.154 €
  • 2. Ausbildungsjahr 1.083 € bis 1.187 €
  • 3. Ausbildungsjahr 1.159 € bis 1.261 €

(Abweichungen möglich, Stand: 04. Oktober 2023, )

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Verfahrensmechaniker – Brillenoptik lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. bei der Durchführung von Qualitätsprüfungen)

Abbildung eine Person umarmt eine weitere Person

Umsicht

(z.B. wenn man Brillengläser poliert oder beschichtet)

Abbildung Dominosteine

Reaktionsgeschwindigkeit

(z.B. Überwachung der Maschinen und Anlagen und Maßnahmen bei Störungen)

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. bei der Wartung von Maschinen und Anlagen)

Interessante Schulfächer

Mathematik

(z.B. Wenn man die Produkte auf ihre geometrischen Anforderungen überprüft)

Informatik

(z.B. Um die Abläufe von Programmen von Computergesteuerten Anlagen zu überwachen)

Mögliche Digitalisierungen als Verfahrensmechaniker – Brillenoptik

Mögliche Karrierechancen als Verfahrensmechaniker – Brillenoptik