Leichtflugzeugbauer (m/w/d)

Produktion, Fertigung

Ausbildung als Leichtflugzeugbauer

Leichtflugzeugbauer und Leichtflugzeugbauerinnen stellen Segelflugzeuge, Motorsegler, Ultraleichtfluggeräte und kleinere Motorflugzeuge vor allem für die Sportfliegerei her. Dabei verwenden sie hauptsächlich Faserverbundwerkstoffe, Leichtmetall und gelegentlich auch Holz.

Zur Herstellung der Flugzeuge nutzen Leichtflugzeugbauer und Leichtflugzeugbauerinnen Schablonen, Formen sowie Urmodelle, Werkzeuge und Maschinen. Mit diesen fertigen sie Bauteile wie Sandwichschalen, Rippen, Spanten, Ruder und Verkleidungen an. Bei der Endmontage fügen sie diese Bauteile dann mit bereits vorgefertigten Ausrüstungsteilen wie Fahrwerk, Steuereinrichtungen, Kanzel und Triebwerk zusammen.Leichtflugzeugbauer und Leichtflugzeugbauerinnen sind auch für die Wartung und Reparatur von Leichtflugzeugen zuständig. Sie kontrollieren dabei alle Bordsysteme und beseitigen Defekte. Hierbei arbeiten sie nach den Vorgaben der Hersteller oder nach den Anforderungen der Luftfahrtbehörden.

Für diese Tätigkeit benötigeLeichtflugzeugbauer und Leichtflugzeugbauerinnen handwerkliches Geschick sowie Kenntnisse in der Metall- und Kunststoffverarbeitung. Sie sollten Erfahrung im Umgang mit Werkzeugen und Maschinen haben und über technisches Verständnis verfügen. Eine sorgfältige Arbeitsweise sowie die Fähigkeit zur Fehleranalyse und -behebung sind ebenfalls wichtig. Zudem ist es von Vorteil, wenn sie über Kenntnisse in der Luftfahrttechnik und den entsprechenden Vorschriften verfügen.

Alles für die Ausbildung als Leichtflugzeugbauer https://www.youtube-nocookie.com/embed/xHNuKFvdn-M An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsanfänger in Deutschland

  • 49%
  • 38%
  • 13%
  • 1%
  • 1%
  • Hochschulreife 49%
  • Mittlerer Bildungsabschluss 38%
  • Mittelschulabschluss 13%
  • ohne Mittelschulabschluss 1%
  • Sonstige 1%

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Ausbildungsgehalt als Leichtflugzeugbauer

  • 1. Ausbildungsjahr 819 € bis 1.038 €
  • 2. Ausbildungsjahr 890 € bis 1.068 €
  • 3. Ausbildungsjahr 956 € bis 1.140 €

(Abweichungen möglich, Stand: 06. Oktober 2023, )

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Leichtflugzeugbauer lässt sich bis auf 2 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Mögliche Berufsschulen für Leichtflugzeugbauer

Benötigte Stärken

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. bei der Überprüfung der Bordsysteme)

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. bei der Wartung der Motoren)

Abbildung eine Person umarmt eine weitere Person

Umsicht

(z.B. bei Arbeiten wie Schweißen und Löten)

Abbildung zwei Personen schlagen ein

Teamfähigkeit

(z.B. beim Einbauen des Fahrwerks oder der Propellerflügel)

Interessante Schulfächer

Mathematik

(z.B. zur Bestimmung des Inhalts von Raum und Fläche)

Was man in der Ausbildung als Leichtflugzeugbauer lernt

Die Ausbildung zum Leichtflugzeugbauer ist speziell auf die Anforderungen der Luftfahrtindustrie zugeschnitten und vermittelt die Auszubildenden eine Vielzahl von technischen und handwerklichen Fähigkeiten. Zu Beginn der Ausbildung lernen die Auszubildenden, wie man Skizzen und technische Zeichnungen liest und anfertigt. Dies ist eine grundlegende Fähigkeit, die notwendig ist, um Bauanleitungen zu verstehen und eigene Pläne für Flugzeugteile und -baugruppen zu entwickeln. Ein wichtiger Teil der Ausbildung ist die Be- und Verarbeitung von verschiedenen Materialien. Dazu gehört die Arbeit mit Holz und Holzwerkstoffen, die traditionell im Leichtflugzeugbau verwendet werden, sowie die Arbeit mit Metallen und die Bearbeitung von Kunststoffen und faserverstärkten Kunststoffmaterialien, die in modernen Flugzeugkonstruktionen eine zentrale Rolle spielen. Die Auszubildenden lernen auch, wie man Maschinen und Geräte für die Produktion von Flugzeugteilen einrichtet, bedient und wartet. Dies umfasst das Herstellen und Anwenden von Vorrichtungen und Formen, die für die Produktion von speziellen Flugzeugkomponenten benötigt werden. Im weiteren Verlauf der Ausbildung konzentrieren sich die Auszubildenden auf das Herstellen von Teilen und Hauptbaugruppen für Leichtflugzeuge. Sie erlernen die verschiedenen Techniken, die notwendig sind, um die Struktur eines Leichtflugzeugs zusammenzufügen und sicherzustellen, dass alle Teile korrekt montiert sind.

Die Behandlung von Oberflächen ist ebenfalls ein wichtiger Ausbildungsbestandteil, da dies nicht nur das äußere Erscheinungsbild des Flugzeugs betrifft, sondern auch dessen Langlebigkeit und Aerodynamik. In der Endphase der Ausbildung lernen die Auszubildenden, wie die Endmontage von Leichtflugzeugen durchgeführt wird. Dies beinhaltet das Zusammenfügen aller Hauptkomponenten, das Installieren von Steuerungs- und Navigationsausrüstung sowie das Durchführen von Tests, um die Sicherheit und Funktionsfähigkeit des Flugzeugs zu gewährleisten. Schließlich werden die Auszubildenden in der Wartung und Instandsetzung von Leichtflugzeugen geschult, um sicherzustellen, dass sie die Fähigkeiten besitzen, Flugzeuge zu warten und Reparaturen durchzuführen, die für die Aufrechterhaltung der Flugtauglichkeit erforderlich sind. Diese Ausbildung bereitet die Auszubildenden darauf vor, als Leichtflugzeugbauer in verschiedenen Bereichen der Luftfahrtindustrie zu arbeiten, wo sie für die Konstruktion, Montage und Wartung von Leichtflugzeugen verantwortlich sind.

Mögliche Karrierechancen als Leichtflugzeugbauer

Vorteile des Berufs Leichtflugzeugbauer

Innovative Luftfahrttechnik

Als Leichtflugzeugbauer tauchen Sie in die Welt der Luftfahrttechnik ein und lernen, wie man leichtere Flugzeuge herstellt, wartet und repariert. Sie erwerben fundierte Kenntnisse über Aerodynamik, Werkstoffkunde, Triebwerkstechnik und Flugzeugsysteme.

Handwerkliches Geschick

Die Herstellung von Leichtflugzeugen erfordert handwerkliches Geschick, Präzision und Liebe zum Detail. Sie arbeiten mit einer Vielzahl von Werkzeugen, Materialien und Techniken, um Flugzeugstrukturen zu bauen, zu montieren und zu testen.

Kreatives Design

Als Leichtflugzeugbauer haben Sie die Möglichkeit, kreative Designs zu entwerfen und individuelle Flugzeugkonzepte zu entwickeln. Sie können Ihre gestalterischen Fähigkeiten einsetzen, um aerodynamische Formen zu entwerfen und ästhetisch ansprechende Flugzeuge zu gestalten.

Sicherheit und Zuverlässigkeit

Die Sicherheit von Flugzeugen hat oberste Priorität. Sie lernen, Flugzeuge gemäß strengen Sicherheitsstandards zu konstruieren und zu bauen, um die Zuverlässigkeit und Flugsicherheit zu gewährleisten.

Teamarbeit und Zusammenarbeit

Die Herstellung von Flugzeugen erfordert eine enge Zusammenarbeit mit Ingenieuren, Technikern und anderen Fachkräften. Sie arbeiten im Team, um komplexe Projekte zu realisieren und technische Herausforderungen zu lösen.

Faszination Fliegerei

Die Arbeit als Leichtflugzeugbauer bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Leidenschaft für die Fliegerei zu leben und Flugzeuge hautnah zu erleben. Sie können an Testflügen teilnehmen, um die Leistungsfähigkeit und Flugeigenschaften von Flugzeugen zu überprüfen und zu optimieren.

Karrieremöglichkeiten in der Luftfahrtbranche

Die Luftfahrtbranche bietet vielfältige Karrieremöglichkeiten für gut ausgebildete Leichtflugzeugbauer. Sie können in Flugzeugwerften, Luftfahrtunternehmen, Flugschulen oder in der Forschung und Entwicklung tätig sein und sich kontinuierlich weiterentwickeln.

Mögliche Digitalisierungen als Leichtflugzeugbauer

  • Augmented Reality Operation

    Datenbrillen verwenden, um Wartungs- und Reparaturarbeiten zu unterstützen.

  • Automatische Identifizierung - Auto-ID

    Im Rahmen der Montage und Überwachung eines Fluggeräts können Bauteile und Systemkomponenten automatisiert identifiziert werden.

  • Collaborative Robots - Cobots

    Montage von Strukturen und Ausstattungen mithilfe von Cobots durchführen.

  • Service-Portale und -Apps

    Bereitstellung von technischen Dokumentationen für Kunden über Geräte, Systeme und Anlagen.

  • Embedded Systems

    Prüfung der eingebetteten Systemen von Fertigungsanlagen.

  • Maschinendatenerfassung

    Daten aus Fertigungsanlagen sammeln.

  • Aktoren

    Intelligente Aktoren für Sicherheits-, Steuerungs- und Diagnosefunktionen integrieren und überprüfen.

  • Industrieroboter

    Industrieroboter, die das Schweißen, Verschrauben und Kleben von Bauteilen einstellen und überwachen.

  • Echtzeitdatensysteme

    Optimierung von Fertigungseinrichtungen durch Echtzeitauswertung von Maschinen- und Prozessdaten sowie vorausschauende Wartung.

  • Vernetzte Produktionssysteme

    Umgang mit digital vernetzten Produktionsanlagen.

  • Predictive Maintenance

    Minimierung ungeplanter Ausfälle und Reparaturen durch kontinuierliche Auswertung von Maschinen- und Fluggerätedaten.

  • Sensorik

    Sensoren in Fluggeräten installieren und die Sensoren regelmäßig überprüfen.

  • Apps für Überwachung der Produktionsprozesse

    Vernetzte Produktionsstätten überwachen; Betriebsbereitschaft gewährleisten.

  • 3D-Druck

    Mit einem 3-D-Drucker kleinere Funktionsteile für Leichtflugzeuge herstellen.

  • 3D-Laserscanning

    Vermessen und Ausrichten der Komponenten für einen präzisen Einbau.

  • Wearable Technology

    Durchführung von Sicherheitschecks unter Verwendung von Datenbrillen oder Tablets.

Ähnliche Berufe

Spielzeughersteller (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sinn für Ästhetik Sorgfalt

Stanz- und Umformmechaniker (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Konzentrationsfähigkeit Körperliche Fitness Technisches Verständnis

Glas- und Porzellanmaler (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Konzentrationsfähigkeit

Glasapparatebauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Räumliches Vorstellungsvermögen Technisches Verständnis

Glasbläser (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Handwerkliches Geschick Kreativität Konzentrationsfähigkeit Sinn für Ästhetik

Glasmacher (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Kreativität Reaktionsgeschwindigkeit Technisches Verständnis Konzentrationsfähigkeit Körperliche Fitness
Abbildung eine Graviermaschine
1 Ausbildungsbetrieb

Graveur (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Kreativität Sorgfalt Sinn für Ästhetik

Bauten- und Objektbeschichter (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Körperliche Fitness Handwerkliches Geschick Hilfsbereitschaft Konzentrationsfähigkeit Belastbarkeit

Uhrmacher (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Konzentrationsfähigkeit Handwerkliches Geschick Sorgfalt Sinn für Ästhetik

Verfahrensmechaniker – Brillenoptik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Umsicht Reaktionsgeschwindigkeit Technisches Verständnis

Industriekeramiker Verfahrenstechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Reaktionsgeschwindigkeit Technisches Verständnis

Büchsenmacher (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Handwerkliches Geschick Kunden- & Serviceorientierung Technisches Verständnis
Abbildung Pinsel in verschiedenen Größen im Gefäß
2 Ausbildungsbetriebe

Bürsten- und Pinselmacher (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Sorgfalt Geduld

Werkgehilfe - Schmuckwarenindustrie, Taschen-, Armbanduhren (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Kunden- & Serviceorientierung

Edelsteinfasser (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Kreativität Sinn für Ästhetik
Abbildung Frau an einer Nähmaschine näht
1 Ausbildungsbetrieb

Technischer Konfektionär (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Sorgfalt Handwerkliches Geschick

Leuchtröhrenglasbläser (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Handwerkliches Geschick Räumliches Vorstellungsvermögen
Abbildung Lasermaschine schneidet eine Schablone aus
6 Ausbildungsbetriebe

Naturwerksteinmechaniker – Maschinenbearbeitungstechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Fleiß Mathekenntnisse

Naturwerksteinmechaniker - Schleiftechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Technisches Verständnis Fleiß

Naturwerksteinmechaniker – Steinmetztechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Konzentrationsfähigkeit Handwerkliches Geschick Sorgfalt Umsicht Sinn für Ästhetik
Abbildung verschiedene metallische Beschichtung
8 Ausbildungsbetriebe

Oberflächenbeschichter (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Reaktionsgeschwindigkeit Sorgfalt
Abbildung Mann mit Warnweste und Helm vor einer Maschine
3 Ausbildungsbetriebe

Produktionstechnologe (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Handwerkliches Geschick Sorgfalt

Feinoptiker (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Kreativität Räumliches Vorstellungsvermögen Sorgfalt Technisches Verständnis

Schmuckwerker (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Handwerkliches Geschick

Schweißwerker (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness