Fertigung (m/w/d)

Produktion, Fertigung
Abbildung Mann, der an einem optischen Gerät arbeitet

Ausbildung als Fertigung

Ob Riesenfernrohr für die Beobachtung des Weltalls oder kleine Linsen für Mikroskope - dafür, dass man das gewünschte Objekt gestochen scharf sieht, sind die Feinoptiker und Feinoptikerinnen verantwortlich. Sie fertigen Linsen und Prismen für Fernrohre, Mikroskope, Kameras, Projektionsgeräte oder Teleskope an. Aus Glasblöcken fertigen sie zunächst Rohlinge, die sie schleifen und deren Oberflächen sie polieren. Im nächsten Arbeitsschritt werden die fertig geschliffenen Linsen und Prismen beschichtet oder ent- bzw. verspiegelt. Je nach Anforderung werden mehrere Linsen durch diverse Kittverfahren zu optischen Systemen verbunden. Auch wenn Feinoptiker und Feinoptikerinnen an hoch technisierten CNC-Maschinen arbeiten, ist bei dieser Tätigkeit weiterhin viel Handarbeit gefragt.

Alles für die Ausbildung als Fertigung https://www.youtube-nocookie.com/embed/T6afqMtWflI An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von ausbildungskompass.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.

Ausbildungsdetails

Ausbildungsdauer 3,5 Jahre

Ausbildungsgehalt als Fertigung

  • 1. Ausbildungsjahr 760 € bis 1.035 €
  • 2. Ausbildungsjahr 810 € bis 1.089 €
  • 3. Ausbildungsjahr 950 € bis 1.160 €
  • 4. Ausbildungsjahr 1.010 € bis 1.207 €

(Abweichungen möglich, Stand: 01. Dezember 2021, Quelle: Bayerisches Tarifregister)

Ausbildungsverkürzung

Die Ausbildungsdauer des Ausbildungsberufs Fertigung lässt sich bis auf 2,5 Jahre verkürzen.

Weitere Informationen

Benötigte Stärken

Abbildung Person mit Hammer und Akkuschrauber

Handwerkliches Geschick

(z.B. für das präzise Bearbeiten von Rohlingen)

Abbildung Frau die mit Kamera in einem Feld sitzt und Fotos macht

Kreativität

(z.B. beim Schleifen und Polieren von Glasblöcken)

Abbildung Minihaus auf einem Grundrissplan

Räumliches Vorstellungsvermögen

(z.B. bei technischen Zeichnungen)

Abbildung einmal Dominosteine sortiert und einmal Dominosteine durcheinander

Sorgfalt

(z.B. für die Fertigung von optischen Geräten)

Abbildung Animation von einer Skyline

Technisches Verständnis

(z.B. für die Wartungsarbeiten an Maschinen und Geräten)

Interessante Schulfächer

Mathematik

(z.B. für das Berechnen von Krümmungsradien und Brennpunkten)

Werken / Technik

(z.B. um Werkstücke zu bearbeiten)

Physik

(z.B. für das Optikverständnis)

Was man in der Ausbildung als Fertigung lernt

Die Ausbildung zum Feinoptiker vermittelt ein breites Spektrum an Kenntnissen und Fähigkeiten, die für die Herstellung und Wartung präziser optischer Instrumente notwendig sind. Zu Beginn lernen die Auszubildenden, Arbeitsabläufe zu planen und zu steuern sowie die Ergebnisse ihrer Arbeit zu kontrollieren und zu beurteilen, um sicherzustellen, dass alle Produkte den hohen Qualitätsstandards entsprechen. Ein wichtiger Aspekt der Ausbildung ist die betriebliche und technische Kommunikation, die den Auszubildenden hilft, effektiv mit Kollegen und Kunden zu kommunizieren. In Verbindung damit steht das Qualitätsmanagement, ein zentraler Bereich, in dem die Auszubildenden lernen, Qualitätsstandards zu definieren, zu überwachen und zu verbessern. Die Ausbildung umfasst auch das Bereitstellen von Werkzeugen sowie von Werk-, Betriebs- und Hilfsstoffen und das Warten und Pflegen von Betriebsmitteln. Dies ist entscheidend, um einen reibungslosen Produktionsablauf zu gewährleisten. Im Bereich des Messens und Prüfens sowie der Endkontrolle erwerben die Auszubildenden Kenntnisse und Fähigkeiten, um die Genauigkeit und Qualität optischer Komponenten sicherzustellen. Dies beinhaltet auch Grundlagen der Metallbearbeitung, da viele optische Bauteile mit metallischen Elementen verbunden sind.

Die Ausbildung lehrt das Fügen und Reinigen von optischen Bauelementen und Baugruppen, was für die Erhaltung der optischen Qualität nach der Montage essenziell ist. Die Herstellung von plan- und rundoptischen Bauelementen sowie die Oberflächenveredelung sind weitere wichtige Fertigkeiten, die den Auszubildenden vermittelt werden. Das Montieren und Justieren von optischen und feinmechanischen Bauteilen zu Baugruppen ist ein zentraler Bestandteil der Ausbildung, da dies die Grundlage für das Funktionieren optischer Geräte bildet. Die Auszubildenden lernen auch, Produktionsanlagen zu bedienen und den Produktionsablauf zu überwachen. Zusätzlich umfasst die Ausbildung das Aufbauen und Prüfen von pneumatischen Steuerungen sowie das Herstellen von Einzel- und Serienteilen, was den Auszubildenden ermöglicht, sowohl individuelle als auch standardisierte optische Produkte zu erstellen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das kundenorientierte Handeln, das den Auszubildenden beibringt, auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden einzugehen und kundenspezifische Lösungen anzubieten. Insgesamt bietet die Ausbildung zum Feinoptiker eine umfassende Grundlage für eine Karriere in diesem hochspezialisierten und technisch anspruchsvollen Feld.

Mögliche Karrierechancen als Fertigung

Vorteile des Berufs Fertigung

Spezialisierung auf Optik und Feinmechanik

Feinoptiker sind auf die Herstellung, Bearbeitung und Prüfung von optischen Komponenten spezialisiert, die in verschiedenen Geräten und Systemen verwendet werden. Sie erlernen spezifische Techniken und Fertigkeiten im Umgang mit optischen Materialien und Präzisionswerkzeugen.

Vielseitige Tätigkeiten

Die Ausbildung ermöglicht es den Auszubildenden, ein breites Spektrum an Aufgaben im Bereich der Feinoptik zu übernehmen. Dazu gehören die Herstellung von Linsen, Prismen, Spiegeln und anderen optischen Bauteilen, die Feinbearbeitung von Oberflächen, die Montage von optischen Systemen sowie die Durchführung von Messungen und Qualitätskontrollen.

Praxisorientierte Ausbildung

Feinoptiker erhalten eine praxisnahe Ausbildung in optischen Werkstätten, Laboren oder Fertigungsbetrieben. Dort können sie ihr erlerntes Wissen direkt anwenden und praktische Erfahrungen im Umgang mit hochpräzisen Werkzeugen und Maschinen sowie in der Arbeit mit optischen Materialien sammeln.

Handwerkliches Geschick

Die Ausbildung vermittelt den Auszubildenden handwerkliche Fähigkeiten und Techniken, die für die feinmechanische Bearbeitung von optischen Bauteilen erforderlich sind. Dazu gehören das Polieren von Oberflächen, das Schleifen von Linsen, das Justieren von Prismen und das Montieren von optischen Systemen.

Technisches Verständnis

Feinoptiker benötigen ein grundlegendes Verständnis für die physikalischen Prinzipien der Optik sowie für die Funktionsweise und Anwendung von optischen Geräten und Systemen. Sie lernen, wie Licht durch optische Komponenten gebrochen, reflektiert und fokussiert wird, um Bilder zu erzeugen oder Messungen durchzuführen.

Qualitätsbewusstsein und Präzision

Als Feinoptiker legt man Wert auf hohe Qualitätsstandards und Präzision bei der Arbeit. Man sorgt für eine exakte und fehlerfreie Herstellung und Bearbeitung optischer Bauteile, um eine optimale Leistung und Funktion der optischen Systeme sicherzustellen.

Mögliche Digitalisierungen als Fertigung

Ähnliche Berufe

Spielzeughersteller (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sinn für Ästhetik Sorgfalt

Stanz- und Umformmechaniker (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Konzentrationsfähigkeit Körperliche Fitness Technisches Verständnis
1 Ausbildungsbetrieb

Glas- und Porzellanmaler (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Kreativität Sinn für Ästhetik Sorgfalt Konzentrationsfähigkeit

Glasapparatebauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Umsicht Sorgfalt Kreativität Räumliches Vorstellungsvermögen

Glasbläser (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Handwerkliches Geschick Kreativität Konzentrationsfähigkeit Sinn für Ästhetik

Glasmacher (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Kreativität Körperliche Fitness Technisches Verständnis Konzentrationsfähigkeit
Abbildung eine Graviermaschine
2 Ausbildungsbetriebe

Graveur (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Kreativität Sorgfalt Sinn für Ästhetik Computerkenntnisse

Bauten- und Objektbeschichter (m/w/d)

2 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness Organisationsfähigkeit Umsicht Belastbarkeit

Uhrmacher (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Konzentrationsfähigkeit Handwerkliches Geschick Sorgfalt Sinn für Ästhetik

Verfahrensmechaniker – Brillenoptik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Umsicht Reaktionsgeschwindigkeit Technisches Verständnis

Industriekeramiker Verfahrenstechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Sorgfalt Reaktionsgeschwindigkeit

Büchsenmacher (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Handwerkliches Geschick Kunden- & Serviceorientierung Technisches Verständnis
Abbildung Pinsel in verschiedenen Größen im Gefäß
2 Ausbildungsbetriebe

Bürsten- und Pinselmacher (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Technisches Verständnis Sorgfalt Geduld

Werkgehilfe - Schmuckwarenindustrie, Taschen-, Armbanduhren (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Kunden- & Serviceorientierung

Edelsteinfasser (m/w/d)

3,5 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Kreativität Sinn für Ästhetik
Abbildung Frau an einer Nähmaschine näht
1 Ausbildungsbetrieb

Technischer Konfektionär (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Sorgfalt Handwerkliches Geschick

Leichtflugzeugbauer (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Technisches Verständnis Umsicht Teamfähigkeit

Leuchtröhrenglasbläser (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Handwerkliches Geschick Räumliches Vorstellungsvermögen
Abbildung Lasermaschine schneidet eine Schablone aus
6 Ausbildungsbetriebe

Naturwerksteinmechaniker – Maschinenbearbeitungstechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Fleiß Mathekenntnisse

Naturwerksteinmechaniker - Schleiftechnik (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Sorgfalt Technisches Verständnis Fleiß

Oberflächenbe (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Konzentrationsfähigkeit Handwerkliches Geschick Sorgfalt Umsicht Sinn für Ästhetik
Abbildung verschiedene metallische Beschichtung
7 Ausbildungsbetriebe

Oberflächenbeschichter (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Handwerkliches Geschick Reaktionsgeschwindigkeit Sorgfalt
Abbildung Mann mit Warnweste und Helm vor einer Maschine
3 Ausbildungsbetriebe

Produktionstechnologe (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Auffassungsgabe Handwerkliches Geschick Sorgfalt

Schmuckwerker (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Sorgfalt Handwerkliches Geschick

Schweißwerker (m/w/d)

3 Jahre Ausbildungsdauer
Technisches Verständnis Handwerkliches Geschick Körperliche Fitness

1 Ausbildungsplatz Fertigung vorhanden